Western Digital und AMD reagieren auf Nachfrage nach Arbeitsspeicherskalierung für schnell wachsende In-Memory-Workloads

Western Digitals® Speichererweiterung Ultrastar® DC ME200 mit AMD EPYC™-Prozessoren überwindet DRAM-Beschränkungen und Kosten für In-Memory-Computing-Workloads, die auf Echtzeit-Analysen, In-Memory-Datenbanken und zeitkritische Workloads ausgerichtet

SAN JOSE, Kalifornien, 2. April 2019 – Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC) gibt gemeinsam mit AMD die neueste Speichererweiterung bekannt, um dem Bedarf einer wachsenden Anzahl von Kunden gerecht zu werden, adressierbare Arbeitsspeichergrößen bestehender Server für geschäftskritische In-Memory-Workloads wie Echtzeitanalysen zu skalieren. Die kombinierte Lösung von AMD EPYC™-Prozessoren mit der Speichererweiterung Ultrastar DC ME200 erweitert den Arbeitsspeicher bei einem höheren Speicher-pro-Kern-Verhältnis auf skalierbare und kostengünstige Weise.

Western Digital ist auf der RedisConf19 vom 2. bis 3. April 2019 in San Francisco am Pier 27, Stand 19, vertreten und zeigt, wie die Ultrastar-Laufwerke Cloud-Architekten und DevOps helfen können, die Speicherlaufwerkstechnologie in einer Vielzahl von Servern und branchenführenden Prozessoren zu nutzen, um Redis™ In-Memory-Datensätze für größere Speicherpools mit geringeren Gesamtbetriebskosten zu skalieren. Die Redis-Community wird auch erfahren, wie sie das Redis-Datenmanagement und den Betrieb für containerisierte Microservices optimieren, Redis-Backups durchführen, Multi-Cloud-Architekturen implementieren und innovative Anwendungen für die Web-Scale-Performance entwickeln können.

“Für Kunden, die Zugriff auf einen größeren Speicher bei einem höheren Speicher-pro-Kern-Verhältnis benötigen, kann ein Server mit AMD-EPYC-Prozessoren und Ultrastar-Speicherlaufwerken die adressierbaren Speichergrößen bestehender und neuer Server für In-Memory-Anwendungen und Datenbanken signifikant erweitern”, sagt Raghu Nambiar, CVP & CTO, Datacenter ecosystems and application engineering, AMD. “Das bedeutet, dass Kunden eine höhere Produktivität mit zusätzlichen Kosteneinsparungen durch eine höhere adressierbare Speicherdichte sowie reduzierte Betriebskosten und geringeren Ressourcenverbrauch im Rechenzentrum erreichen können.”

Die im Oktober 2018 eingeführte Speichererweiterung Ultrastar DC ME200 ist Drop-in-fähig und PCIe-kompatibel für skalierbares In-Memory-Computing. Damit erfüllt sie höhere Anforderungen an die Anwendungsleistung und zunehmend dynamischen Workloads und Architekturen. Die neueste Version des Ultrastar-Laufwerks unterstützt jetzt auch AMD-EPYC-Prozessoren, so dass Cloud-Architekten, DevOps-Führungskräfte und digitale Plattformmanager ständig wachsende Datensätze in größere Speicherpools aufnehmen können, indem sie DRAM-Kapazitäten erweitern, ohne Änderungen an bestehenden Linux®-Betriebssystemen und Anwendungen vornehmen zu müssen.

Die Speichererweiterung Ultrastar DC ME200 verbessert das auf AMD-EPYC-Prozessoren basierte Server-Speicher-Kern-Verhältnis im Vergleich zu herkömmlichen Scale-Out-DRAM-Clustern, die nur DIMMs verwenden, deutlich. Die Skalierbarkeit der Ultrastar-Laufwerke ermöglicht auch geringere Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) der In-Memory-Infrastruktur durch Konsolidierung. So kann beispielsweise ein Cluster, der 30TiB Daten im Arbeitsspeicher halten muss, von 30 Knoten zu je 1TiB auf nur acht Knoten mit je 4TiB Systemspeicher reduziert werden, mit dem zusätzlichen Vorteil einer erhöhten CPU-Auslastung pro Knoten.(1) Das Ultrastar-Laufwerk ist eine ideale Lösung für In-Memory-Datenbankmaschinen wie SAP® HANA®, Oracle®, IBM® und Microsoft® sowie Scale-Out-speicherzentrierte Architekturen wie Redis, Memcached, Apache Spark™ und große Datenbanken.

“Prozessorbasierte AMD-EPYC-Server können in Kombination mit Ultrastar-Laufwerken die Gesamtspeicherkapazität pro Server erhöhen, um eine kostengünstigere Rechenzentrumsinfrastruktur für In-Memory-Anwendungen zu ermöglichen”, sagt Eyal Bek, Vice President, Data Center und Client Computing Devices bei Western Digital. “Wir engagieren uns sehr für die Zusammenarbeit mit Partnern wie AMD, um Möglichkeiten für digitale Geschäftskunden zu schaffen, Datensätze ohne die damit verbundenen Infrastrukturkosten für Rechenzentren zu erweitern.”

Western Digital Ultrastar DC ME200 Speichererweiterungslaufwerk
Das Ultrastar-Speicherlaufwerk ist ab sofort verfügbar und mit den meisten Servern kompatibel. Die Lösung ist in den Größen 1TiB, 2TiB und 4TiB erhältlich und erfordert keine Änderungen am Betriebssystem, Systemhardware, Firmware oder Applikationsstacks. Für die Erweiterbarkeit kann ein 1U-Server typischerweise bis zu 24TiB Systemspeicher mit dem Ultrastar-Laufwerk für In-Memory-Cluster unterstützen. Unterstützte Server-Schnittstellen sind NVMe™ und PCIe mit U.2 oder AIC (Add-in-Card) HH-HL-Formfaktoren. Weitere Produktinformationen finden Sie hier.

Verwandte Quellen von Western Digital:
Solution Brief: Scale Redis Memory Configurations for Larger Data Stores and Caching
Blog: Step-by-Step Ultrastar memory drive boot process
Blog: Scaling Redis™ Memory, Data Management and Operations
Video: Memory Expansion – Ultrastar DC ME200 Memory Drives
Datenblatt: Ultrastar® DC ME200 Memory Extension Drive

Western Digitals gesamtes Rechenzentrumsportfolio enthält die IntelliFlash™ hybrid, All-Flash und NVMe All-Flash SpeichersystemeActiveScale™ im Petabyte-Bereich sowie hybriden Cloud-Objekt-Speichersystemen; der offen komponierbaren Infrastruktur OpenFlex™ NVMe-over-fabric (NVMf); Ultrastar Server- und Speicherplattformen; Ultrastar Speichererweiterungen und seine Ultrastar-Produktfamilie an HDDs und SSDs für Rechenzentren.

Bleiben Sie mit Western Digital in Verbindung:
Twitter, LinkedIn, Blog, Facebook, YouTube

(1) Die Speicherkapazität wird durch GiB und TiB angezeigt und basiert auf Binärwerten, so dass ein Gibibyte (GiB) gleich 230 Byte und ein Tebibyte (TiB) gleich 1024 GiB (240) Byte ist. Die zugängliche Kapazität kann aufgrund von Software, Formatierung und anderen Faktoren von der angegebenen Kapazität abweichen.

Über Western Digital
Western Digital® schafft Umgebungen, in denen Daten gedeihen können. Das Unternehmen treibt die Innovation voran, die erforderlich ist, um Kunden bei der Erfassung, Aufbewahrung, dem Zugriff und der Transformation einer ständig wachsenden Vielfalt von Daten zu unterstützen. Überall dort, wo Daten leben, von modernen Rechenzentren über mobile Sensoren bis hin zu persönlichen Geräten, bieten unsere branchenführenden Lösungen die Möglichkeiten von Daten. Die datenzentrischen Lösungen von Western Digital® bestehen aus den Marken Western Digital, G-Technology™, SanDisk®, Upthere™ und WD®.

Zukunftsbezogene Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über Anwendungen, Vorteile, Fähigkeiten, Funktionen und Leistung der Produktlinie der Business Unit Data Center System von Western Digital. Es gibt eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen ungenau sind, unter anderem: Volatilität der globalen Wirtschaftslage, Geschäftsbedingungen und Wachstum des Speicherökosystems, Auswirkungen wettbewerbsfähiger Produkte und Preise, Marktakzeptanz und Kosten von Rohstoffen und spezialisierten Produktkomponenten, Maßnahmen von Wettbewerbern, unerwartete Fortschritte bei konkurrierenden Technologien, unsere Entwicklung und Einführung von Produkten auf der Grundlage neuer Technologien und die Expansion in neue Datenspeichermärkte, Risiken im Zusammenhang mit Übernahmen, Fusionen und Joint Ventures, Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Herstellung sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission aufgeführt sind, einschließlich unseres jüngsten Berichts, auf den Ihre Aufmerksamkeit gerichtet ist. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die Informationen in dieser Mitteilung zu aktualisieren, falls sich nach dem Datum dieser Mitteilung Tatsachen oder Umstände ändern.
© 2019 Western Digital Corporation oder seine verbundenen Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Western Digital, das Western Digital-Logo, G-Technology, SanDisk, Upthere, WD und Ultrastar sind eingetragene Marken oder Marken der Western Digital Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. AMD und AMD EPYC sind Marken von Advanced Micro Devices, Inc. in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Die NVMe Wortmarke ist eine Marke von NVM Express, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Western Digital
Erin Hartin
Great Oaks Parkway 5601
95119 San Jose, CA
+1-303-601-8035
erin.hartin@wdc.com
https://www.wdc.com

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Carsten Langenfeld
Brabanter Str. 4
80805 München
089 121 75 162
WDC@fundh.de
http://fundh.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen