Wellensittich entflogen – Was tun?

Es ist der Alptraum aller Wellensittichhalter – trotz größter Vorsicht ist der kleine Vogel ins Freie entwischt. Nun sollte man möglichst schnell handeln, denn draußen lauern viele Gefahren und besonders bei schlechtem Wetter stehen die Chancen nicht gut, dass der entflogene Wellensittich lange überlebt.

Ist der Vogel noch in der Nähe?

Befindet sich der entflogene Wellensittich noch in der Nähe kann man probieren, ihn wieder anzulocken. Manchmal klappt das allein durch die Rufe des gefiederten Partners. Man kann versuchen, den anderen Wellensittich im Käfig nach draußen oder an das geöffnete Fenster zu stellen. Eine Alternative wäre es, etwas Futter gut sichtbar zu platzieren.

Sitzt der Vogel dann am Futter oder auf dem Käfig des Partners ist ein Kescher zum Fangen geeignet, da man damit nicht so nahe an den Vogel heran muss. Wenn man keinen Kescher zur Hand hat, kann auch ein Tuch diesen Zweck erfüllen.

Wenn sich der Ausreißer in einem Baum oder an einem anderen erhöhten Ort befindet und nicht anlocken lässt, kann man den Wellensittich mit Wasser nass machen. Hierbei besteht allerdings die Gefahr, dass der Vogel erschreckt und dann ganz weg fliegt. Ist der Vogel aber erstmal nass, wird er nicht mehr weit fliegen können, sondern in den meisten Fällen nur noch in Richtung Boden segeln, von wo er dann leicht mit einem Kescher eingefangen werden kann. Der nasse Vogel sollte schnell wieder zurück in die Wohnung gebracht werden, damit er sich nicht erkältet.

Ist der Vogel nicht mehr in Sichtweite?

Häufig ist es leider so, dass die Wellensittiche in Panik geraten und einfach los fliegen. Sie wissen nicht, von wo aus sie gestartet sind, können also auch nicht mehr zurück finden. Abgesehen davon sind Wellensittiche so genannte Strich- oder Nomadenvögel. Das bedeutet, dass sie auf der Suche nach Nahrung immer weiter ziehen, also nicht in einem Gebiet bleiben und nicht darauf angewiesen sind, sich den Ausgangspunkt eines Fluges zu merken. In so einem Fall sollte man schnellstmöglich viele Leute darauf aufmerksam machen, dass ein Wellensittich entflogen ist.

Man kann Zettel an Laternenmasten und in Geschäften aufhängen und die umliegenden Tierheime informieren. In den regionalen Zeitungen kann man Annoncen aufgeben und vielleicht ist auch der regionale Radiosender bereit, eine Suchanzeige zu senden. Hier sollte man allerdings die Ringnummer nicht veröffentlichen, da sich sonst jeder als Besitzer des Vogels ausgeben kann. Eine weitere Möglichkeit ist es, im Fundbüro nachzufragen. Häufig stellen die dortigen Mitarbeiter auf eine Bitte hin eine Anzeige in die amtlichen Nachrichtenblätter.

Auch im Internetforum des Vereins der Wellensittich-Freunde VWFD e. V. gibt es die Möglichkeit, Vermisstenanzeigen aufzugeben. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e. V. (ZZF) betreibt zudem einen Vogelsuchdienst, an den entflogene Vögel per E-Mail (ringstelle@zzf.de) oder Postkarte (ZZF-Ringstelle, „Suchdienst“, Postfach 1420, 63204 Langen) gemeldet werden können.

Endlich wieder da!

Hat man Glück und den Ausreißer wieder eingefangen, sollte man darauf achten, dass er keine versteckten Krankheiten mitbringt, denn draußen kann ein Vogel sich schnell etwas einfangen, z. B. Parasiten oder Infektionen. Deswegen ist es sinnvoll, einen entflogenen Wellensittich von einem Tierarzt untersuchen zu lassen, bevor er wieder zurück zu seinen Kameraden darf.

Abdruck und Verwendung des Textes frei. Bei Veröffentlichung wird um ein Belegexemplar gebeten.

Verein der Wellensittich-Freunde Deutschland (VWFD) e. V.
Postfach 19 03 25
50500 Köln

www.vwfd.de

Pressekontakt: Dr. Heike Wanner
E-Mail: presse@vwfd.de

Weiteres Material finden Sie unter www.vwfd.de/pressebereich

Über den Verein der Wellensittich-Freunde Deutschland (VWFD) e. V.:
Der VWFD wurde am 6. April 2002 in Köln gegründet, mit dem Ziel, sich für ganz normale Wellensittiche in ganz normalen Haushalten einzusetzen und über die artgerechte Haltung dieser beliebten Haustiere aufzuklären. Im Juli 2003 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister. 2006 erlangte der Verein Gemeinnützigkeit.

Um seine Ziele zu erreichen, betreibt der Verein eine erfolgreiche, sehr informative Internetseite und ein gut besuchtes Forum. Außerdem setzt sich der VWFD in verschiedenen Projekten und Aktionen für das Wohl der Wellensittiche ein, z. B. durch Beratung von Wellensittichhaltern, durch die Kooperation mit Zoohandlungen, Heimtierbedarfläden, Tierheimen, Züchtern, Tierärzten und natürlich allen Interessierten, die Freude an Wellensittichen haben. Aktuell hat der Verein rund 170 Mitglieder. Interessierte Personen finden weitere Informationen zur artgerechten Wellensittichhaltung und dem VWFD sowie ein Beitrittsformular im Internet unter www.vwfd.de. Das Beitrittsformular kann aber auch per E-Mail oder Post angefordert werden: Verein der Wellensittich-Freunde Deutschland (VWFD) e. V., Postfach 19 03 25, 50500 Köln, E-Mail: info@vwfd.de

Quelle (openPR)

6 Kommentare zu Wellensittich entflogen – Was tun?

  1. ich finde es gut,wenn es tipps,tricks gibt allerdings ist mein Vogel schon noch in Sichtweite aber leider absolut scheu und kommt nicht auf die Hand im Gegenteil wenn er eine Hand sieht fliegt er noch weiter weg.

  2. Bitte helft mir meine beiden Wellensittiche ,einer blau weis der andere blaugrau sind gestern in herten weggeflogen .Wenn sie einer sieht dann bitte sofort melden.Ich wäre euch sehr dankbar. DANKE

    Schlaunews.de Redaktion:
    Sollte einer Hinweise haben, bitte entweder hier als Kommentar hinterlassen, oder Per Mail an den Webmaster melden. Wir haben die Kontaktdaten zur Besitzerin der Vögel und würden die Infos dann weiterleiten.

  3. Hallo liebe Leute

    Mein Sohn kam gestern nach Hause und brachte einen Wellensitich mit er habe ihn draußen gefunden.Nun ist es so das wir bereits vier Vögel haben können und wollen ihn auch nicht behalten.Also haben wir versucht anhand der Ringnummer in einem Zoogeschäft zu erfragen ob der Vogel dort gekauft wurde und man vieleicht so den Besitzer ausmachen kann.Natürlich Fehlanzeige.Nehemen wolten die den armen auch nicht wegen Krankheiten und so.Dann der Anruf in einem Tierheim in Recklinghausen,wir haben gehofft ihn dort unterzubekommen man lehnte dankend ab man habe keinen Platz für einen Wellensitich!! Was ist das denn? Keien Platz für ein Tier ohne Heimat.Dürfen die einfach Tiere ablehenen??Ich finde das ziehmlich Sch…e!
    Wir sind verzweifelt den wie gesagt wir haben schon vier Wellensitiche,einen fünften überleben wir garnicht,wer aus dem Kreis RE oder GE möchte den Wellensitich haben? Falls Interesse bestehteinmal hier zurück Posten.
    MfG Denis

  4. Hey ich bin jetzt wirklich immer noch echt geschockt meine zwei Wellensittiche sind mir heute Entflogen der Käfig stand aufn Balkon & die Käfigtür die war nicht ganz zu dann sind sie wegeflogen jetzt sitzen sie hier bei mir im Umkreis aufn hohen Baum! also direkt wenn ich ausn Fenster gucke habt ihr Tricks wie ich sie wieder einfangen kann?

  5. Sie sind in Bocholt Entflogen
    Wer sie findet oder gesehen hat dann bitte melden bei mir
    Es sind: Weiblich & Männlich
    Der Männliche ist: Grün
    Die Weibliche: ist Gelb
    …sie sind noch bei mir im Umkreis
    direkt wenn ich ausm fenster gucke ist da son Baum & da sitzen die beide drinne..!!!

Schreib was Du zu dem Thema denkst

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen