Web-Startups können auf Kapitalismus.de kostenlos ihre Jobanzeigen schalten

Das Blog mit täglichen Berichten über deutsche Startups im Internet hat jetzt einen Jobmarkt: www.kapitalismus.de/startup-jobs/ oder www.startup-jobs.de

Nur 0 Euro kostet das schalten einer Jobanzeige für Startups auf dem Jobbrett von Kapitalismus.de. Bei deutsche-startups.de und webzweinulljobs.de müssen Startups, die ihr Team verstärken wollen weit über 100 Euro für eine 30-tägige Anzeigenschaltung zahlen.

Über Kapitalismus.de:

Jeden Tag sprießen irgendwo in Deutschland neue Startups aus dem Boden. Während in der New Economy vor einigen Jahren junge Unternehmensberatungs-Aussteiger einen Businessplan erstellten und mit VC-Millionen Programmier-Know-How einkauften, um damit Webunternehmen zu gründen, die niemand wirklich brauchte, gibt es nun wieder echte Gründer, die einen Vergleich mit den kalifornischen Garagen-Startups der siebziger Jahre nicht scheuen brauchen. Die neuen Jungunternehmer programmieren ihre Webanwendungen selbst, bringen sie ohne oder mit wenig Startkapital ins Internet und behalten so die nötige Bodenhaftung und Marktnähe, um wirklichen Kundennutzen zu erzeugen. Eine Idee, etwas Geld und das nötige Wissen. Das ist die Essenz des Kapitalismus.

Kapitalismus.de schwimmt inmitten dieser neuen Gründerwelle und berichtet über Startups, Gründer und Investoren. In Interviews berichten die Webunternehmer von ihrer Idee und wie sie sie umgesetzt haben. Dabei ist der Blickwinkel des Blogs stehts der eines Gründers. Es soll anregen, eigene Ideen umzusetzen, sie wachsen zu sehen und … irgendwann damit auch Geld zu machen.

Der Autor hinter dem Kapitalismus.de-Blog ist Karl Friedrich Weiland. Der Volljurist mit einem Master of Laws in Rechtsinformatik lebt in Berlin, einem der großen Zentren der neuen Gründerzeit. Er arbeitet neben dem Blog – wen wundert’s – zusammen mit einem Partner auch an einem eigenen Startup. Mit Kapitalismus.de tritt er in die großen Fußstapfen von Techcrunch, dem Überblog der Startup-Szene in den USA – und ebenfalls von einem Juristen betrieben, Michael Arrington.

Kapitalismus.de will zeigen, daß der echte Kapitalismus nicht im Vorstandszimmer der Deutschen Bank oder einem Düsseldorfer Industriellen-Club zu Hause ist. Die echten Kapitalisten sind junge Menschen mit einer Idee, viel Wissen und ein wenig Geld, die sich zusammentun, um gemeinsam einem Traum zu folgen. Und genau das passiert gegenwärtig tausendfach in Deutschland. Willkommen im neuen Kapitalismus.de.

Kapitalismus.de
www.kapitalismus.de

Karl Friedrich Weiland
Grunewaldstraße 16
10823 Berlin

Telefon: 030-5449 3489
Email: kfw@kapitalismus.de

Kapitalismus.de ist ein Blog von Karl Friedrich Weiland. Der 34jährige Volljurist lebt in Berlin und berichtet in seinem Blog über Neuigkeiten aus der Startup-Szene. Zudem bietet er Hintergrundinformationen über Startups, Gründer und Investoren. Neu hinzugekommen ist nun ein Jobmarkt für Startups. In wenigen Wochen eröffnet er eine Rechtsanwaltskanzlei, die alle Rechtsfragen von Startup-Unternehmern mit einer Rundum-Betreuung bedient.Artikelquelle openPR >> Link zum Originalartikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen