Wandern entlang des Marterlwegs bei Waldeck

Wenn Marterln ihre Geschichte erzählen

Wandern entlang des Marterlwegs bei Waldeck

Der Marterlweg um Waldeck lädt zum Wandern und Innehalten ein.

Eine natürliche, in ihrer Ursprünglichkeit erhaltene, Landschaft begleitet die Wanderer auf Schritt und Tritt. Ebenso im Gepäck auf dem „Weg des Glaubens“: Die eigene Lebensgeschichte. Und wer bislang noch keine Zeit fand, diese intensiv zu lesen, wird auf dem Marterlweg bestimmt positiv dazu inspiriert. Denn neben herrlicher Natur begegnen dem Wanderer auf einer Wegstrecke von circa sieben Kilometern rund um den Schlossberg insgesamt 13 Marterln. Teils Jahrhunderte alt laden sie zum Einhalt und Nachdenken ein. Begleitet wird die Wanderung entlang der Wegkreuze von insgesamt 15 Impulsstationen, die berühren und inspirieren wollen. Die Wanderung über Feld- und Wiesenwege sowie zum Teil über einen Waldpfad verbindet spirituelle Impulse, kurzweilige Aufgaben am Wegesrand und eine berührende Landschaft. Die Burgruine mit revitalisierter St. Ägidius-Kapelle auf dem Plateau des Schlossbergs gibt nicht nur den Blick auf die weite Landschaft des Kemnather Lands frei, sondern schafft darüber hinaus vielleicht sogar neue Perspektiven. Eine selten gesehene Wander-Gedanken-Kombination also, die dem Menschen den Weg zur Schönheit der Natur, der alltägliche Dinge und zu sich selbst öffnet.

Das Buch zum Weg
Passende Begleitung auf dem Marterlweg: Das „Gehdankenbuch“ als Wegbegleiter und Gehdankengeber. Erhältlich im gut sortierten Buchhandel oder vor Ort in Waldeck.

Die Hollerhöfe – ein neues und einzigartiges Konzept in der Oberpfalz – sind so vielfältig wie die Farbpalette des Holunders. „Zu Gast im Dorf“ lautet das Motto des Familienbetriebes, der bereits seit Generationen für gelebte Gastlichkeit steht. Neben Landhauszimmern und Apartments, stehen auch zwei historische und liebevoll sanierte Dorfhäuser zur Wahl. Hier wird Geschichte lebendig. In den Hollerhöfen erlebt der Gast eine ländliche Dorfidylle, eine Mischung aus Gemütlichkeit und Komfort. Umgeben von drei Naturparks: dem Fichtelgebirge, dem Steinwald und dem Hessenreuther Wald. Zum Ausspannen, Entdecken, Aktiv sein, für Einblicke in eine längst vergangene Zeit und Ausblicke in eine schon immer da gewesene herrliche Natur.

Firmenkontakt
Hollerhöfe
Elisabeth Zintl
Unterer Markt 35a
95478 Waldeck
+49 (0) 9642/704310
info@hollerhoefe.de
http://www.hollerhoefe.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen