Von Magdeburg bis Quedlinburg – Weihnachtsfreuden überall

Das Acamed Resort ist der ideale Ausgangspunkt für ausgiebige Marktbesuche

Von Magdeburg bis Quedlinburg - Weihnachtsfreuden überall

Der romantische Weihnachtsmarkt in Magdeburg (Bildquelle: Andreas Lander)

In der Vorweihnachtszeit wetteifern viele Städte um den schönsten Weihnachtsmarkt im ganzen Land und legen sich mächtig ins Zeug für die Besucher. Und fast jedes Jahr machen die wunderbaren und einzigartigen Märkte in Sachsen-Anhalt das Rennen. Wer sich so richtig schön in Weihnachtsstimmung versetzen lassen möchte, findet vom schönen Harz bis Magdeburg sein Paradies.
Wenn sich am 26. November dieses Jahres wieder die Türen des Magdeburger Weihnachtsmarktes öffnen, werden kleine und große Menschen staunen. Die Magdeburger Innenstadt verwandelt sich in ein Weihnachtsmärchen. Mit über zehntausend Lichtern erstrahlt der historische Alte Markt in einem festlichen Glanz. In Magdeburg befindet sich der Weihnachtsmann zu Hause. In seinem Weihnachtsmannhaus kann man ihm täglich über seine Schulter schauen, mit ihm basteln und singen, aber auch Märchen vorlesen lassen. Auch die Märchengasse, die Backstube und das Bastelhaus machen den kleinen Besuchern viel Spaß. Und die zahlreichen Karussells, die Märchenaufführungen und das abwechslungsreiche Bühnenprogramm bereichern den Markt. Die Magdeburger Glühwein Tradition ist übrigens legendär. Mehr als 50 verschiedene Sorten sind im Angebot. Dann mal Prost! Der Markt hat bis zum 30.12. geöffnet.

In ganz Deutschland bekannt ist der Quedlinburger Weihnachtsmarkt. Es geht auch kaum romantischer. Der Markt ist bereits zum zweiten Mal als schönster in ganz Sachsen-Anhalt gewählt worden. Die Kulisse inmitten der historischen Altstadt ist so einzigartig, dass jedes Jahr viele Menschen hierher strömen, um diese Atmosphäre zu erleben. Wer hier nicht in Weihnachtsstimmung kommt, ist selber schuld. Vom 28.11. bis 20.12. duftet es in ganz Quedlinburg nach Glühwein, Zimtsternen und Zuckerwatte. Am 1., 2. und 3. Adventswochenende findet traditionell „Advent in den Höfen“ statt, dann öffnen ca. zwanzig der schönsten Innenhöfe Quedlinburgs ihre Türen. Die Besucher werden von einem Engel und Frau Advent mit Sternenstaub verzaubert und können viele Schätze auf den Höfen entdecken. Außerdem findet man in Quedlinburg vom 1. bis 24. Dezember einen der größten Adventskalender Deutschlands. Dieser besteht aus 24 weihnachtlich geschmückten Häusern.

Wer es etwas beschaulicher, kleiner und ruhiger mag, der findet herrliche Weihnachtsmärkte ganz in der Nähe von Quedlinburg. Z. B. den Heele-Christ-Markt in Bernburg, einen der ältesten Märkte in Sachsen-Anhalt, der auf eine sehr alte Tradition zurückblickt. Mit dem Einzug von Knecht Ruprecht, auch Heele-Christ genannt, beginnt der Weihnachtsmarkt. Viele Kinder begleiten die Kutsche mit Knecht Ruprecht und die Märchenfiguren. Ein Erlebnis ist es, alte Handwerkskunst zu bestaunen, wie zum Beispiel dem Kerzenzieher oder einem Schmied über die Schulter zu schauen. Ein abwechslungsreiches weihnachtliches Bühnenprogramm rundet den Heele-Christmarkt in Bernburg ab.

In Bernburg gibt es in der Adventszeit aber noch einen unbedingt erwähnenswerten Weihnachtsmarkt: Die Bernburger Klosterweihnacht. Am dritten Adventwochenende, dem 15. und 16. Dezember 2018, findet die traditionelle Klosterweihnacht der Hochschule Anhalt im Bernburger Kloster bereits zum 15. Mal statt. Mit einem internationalen Programm, stimmungsvollen Weihnachtsmarkt und verschiedene Kreativwerkstätten ist die Veranstaltung ein vorweihnachtlicher Höhepunkt in der Region. Internationale Weihnachtsbotschafter, wie Santa Claus, Papá Noel und Väterchen Frost eröffnen am 15. Dezember 2018 um 12.30 Uhr die traditionelle Klosterweihnacht der Hochschule Anhalt. In geschmückten Booten fahren sie die Saale bis zur Fußgängerbrücke hinunter, wo der Festumzug beginnt. Im Kloster finden anschließend Musikvorführungen, Märchenerzählungen und Theaterbeiträge statt. Kleine Stände bieten Keramik, Liköre oder andere selbst hergestellte Waren an. Bäckereien wetteifern alljährlich um den besten Stollen. Kreative Orte laden alle kleinen Besucher zum Basteln ein. Einfach fantastisch!

Um nicht nur einen, sondern gleich verschiedene Märkte besuchen zu können, bietet sich ein ganzes Wochenende in der Region an. Als idealen Standort ist das 3-Sterne superior Acamed Resort in Nienburg bei Bernburg zu empfehlen. Das Acamed Resort liegt inmitten der idyllischen Auen- & Seenlandschaft des Salzlandkreises, direkt an einem idyllischen See in herrlicher Natur und drum herum alle Städte mit den romantischen Weihnachtsmärkten. Das Schöne an der Hotelanlage ist nicht nur die Lage, die Zimmer und das Restaurant, sondern auch der neue Wellnessbereich.
Der im Juni dieses Jahres neueröffnete Wellness & SPA-Bereich „Salzkristall“ bietet auf über 250 qm vier verschiedene Saunen, Eisbrunnen, Erlebnis-Duschen, einen Ruhebereich, einen Außen-Whirlpool, ein „Bademantel-Restaurant“ für das Mittagessen, sowie vielfältige Kosmetik- & Massageangebote. Ein Sandstrand mit Seehütten und Strandkörben, eine neue Steganlage mit Booten und Yoga & Nordic-Walking-Möglichkeiten komplettieren das Angebot. Die große Panoramasauna und der Außen-Whirlpool bieten einen fantastischen Blick direkt auf den See. Ein einmaliger Ausblick, bei dem man die Gedanken schweifen lassen kann. Abends beim Essen im Hotelrestaurant plant man die Weihnachtsmärkte des nächsten Tages und stimmt sich weiter auf das Fest der Feste ein.

Das Arrangement „Advent im Acamed Resort“ vom 30.11. bis zum 23.12.2018 beinhaltet zwei Übernachtungen inklusive Halbpension und Kaffeezeit mit Kuchen, eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt sowie eine Aroma-Öl-Massage für pro Person ab 99,- EUR.

Das Acamed Resort in Nienburg an der Saale ist ein 3-Sterne-Superior-Hotel und liegt inmitten der idyllischen Auen- & Seenlandschaft des Salzlandkreises, direkt an einem See Die schöne historische Stadt Bernburg ist nur 10 Autominuten entfernt.
Das Resort verfügt über 100 Nichtraucherzimmer, über ein Restaurant mit angrenzender Seeterrasse,eine 9-Loch-Golfanlage sowie über eine 18-Loch Minigolfanlage. Außerdem stehen ein eigener Fahrradverleih, der hauseigene See mit Strand und Strandkörben, ein Fitnessraum, eine Beachvolleyballanlage und ein Kinderspielplatz zur Verfügung.
Highlight ist der ganz neu eröffnete Wellnessbereich „Salzkristall“. Auf über 250 qm werden eine Panorama-Sauna, eine Bio-Sauna, ein Dampfbad und vieles mehr geboten. Zahlreiche Anwendungen im Beautybereich konzentrieren sich ganz im Zeichen des „Salzes“.

Firmenkontakt
Acamed Resort Nienburg
Frank Wyszkowski
Brumbyer Straße 5
D-06429 Nienburg
+49 (0) 3 47 21 / 50 100
+49 (0) 3 47 21 / 50 112
info@acamedresort.de
http://www.acamed.de

Pressekontakt
PR Office
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
017623395729
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen