Von 0 auf 100 in die Musikbranche mit VDMplus

Der Verband Deutscher Musikschaffender verhilft zum gelungenen Start-up.

Von 0 auf 100 in die Musikbranche mit VDMplus

Von 0 auf 100 in die Musikbranche (Bildquelle: fotolia.com © buchachon)

Start-ups sind derzeit in aller Munde, doch viele Menschen wissen nicht, wie sehr das Musikgeschäft sich eignet, um als Unternehmen oder Freiberufler eine Existenz zu gründen. Denn: „Dank der neuen Medien und der Tipps des VDMplus gibt es nur ganz wenige Gewerbe, in die man mit so wenig Anfangskapital starten kann, wie das Musikbusiness“, beschreibt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de).

Udo Starkens stimmt absolut zu: „Tatsächlich ist der Musikmarkt ein äußerst ideales Feld, um selbstständig zu arbeiten“, sagt der Generalmanager des VDMplus. Für Sänger und Instrumentalisten, Musikverlage und Label, Tontechniker und Produzenten, Veranstalter und Manager könne das Geschäft mit der Musik auch bei kleinem Eigenkapital bald lukrativ sein. Zumindest mit dem starkem Branchenverband VDMplus im Rücken, betont Quirini: „Wir begleiten unsere Mitglieder bis zum wirtschaftlichen Erfolg und unterstützen sie nachhaltig dabei, mit Musik Geld zu verdienen.“

Angefangen bei der Wahl der passenden Geschäftsform und der damit verbundenen korrekten Gewerbeanmeldung und der richtigen Namensgebung des Start-ups. Damit von 0 auf 100 in das Musikbusiness gestartet werden kann, sollten viele Zusammenhänge klar sein, meint Starkens. „Deshalb bilden wir die VDMplus-Mitglieder umfassend im Musikmanagement aus und machen die komplette Branche in all ihren Facetten transparent.“

Dabei zeige der VDMplus zahlreiche Möglichkeiten auf, wie Musikschaffende sich zu seriösen, zuverlässigen und erfolgreichen Geschäftspersonen entwickeln können, erklärt Quirini und ergänzt, dass der Verband nicht nur das geballte Wissen über die Musikbranche vermittle, sondern seine Mitglieder selbstverständlich zu allen Belangen individuell berate. „Hinzu kommt, dass es im VDMplus leicht ist, Geschäftspartner für Kooperationen zu finden. Wir unterstützen dabei, Musik und Künstler erfolgreich zu vermarkten, stellen unseren Mitgliedern mehr als 200 Musterverträge zur Verfügung, bei denen wir ebenso Ausfüllhilfen leisten wie bei den vielen Formularen, die wir den VDMplus-Musikschaffenden an die Hand geben. Jeder interessierte kann gerne Kontakt mit uns aufnehmen – auch über Facebook„, fügt Starkens hinzu.

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Musikschaffende, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen