Verkehrsschilder: ACE lobt Ramsauer

Im Streit über die Rechtsgültigkeit alter Verkehrszeichen hat der ACE Auto Club Europa Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) für seine „pragmatische Entscheidung“ gelobt. „Das Ministerwort ist ein Beitrag zur notwendigen Rechtssicherheit der Verkehrsteilnehmer“, sagte ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner am Dienstag in Stuttgart. Der von Ramsauer erklärte Verzicht auf eine umfassende ad hoc – Erneuerung alter Verkehrszeichen ist nach Ansicht des Clubs geboten gewesen. Insbesondere Kommunen würden jetzt von Kosten in Höhe von bis zu 400 Millionen Euro entlastet. „Das Geld kann nun besser für Straßensanierung und Schulwegsicherheit verwendet werden“, sagte der ACE-Sprecher.

1965 gegründet, liegt der ACE im Preis-Leistungsverhältnis heute an der Spitze aller Anbieter von Schutzbriefleistungen.
Er ist zudem der bislang einzige TÜV-zertifizierte Autoclub in Deutschland.
Heute zählt der ACE bereits rund 550.000 Mitglieder; einschließlich sämtlicher Familienmitgliedschaften können zusammen genommen mehr als 1,2 Millionen Menschen auf die Hilfe des Clubs zählen.
Europaweit gesteuert und logistisch betreut werden die Hilfseinsätze von der Stuttgarter Clubzentrale aus.

Der ACE Auto Club Europa ist Mitglied im Verbund Europäischer Automobilclubs (EAC), http://www.eac-web.eu
ACE Auto Club Europa
Rainer Hillgärtner
Schmidener Str. 227
70374
Stuttgart
presse@ace-online.de
0711-5303277
http://www.ace-online.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen