United Airlines führt United CleanPlus ein

United CleanPlus bringt das Know-how der Marke Clorox in Sachen Desinfektion sowie führender medizinischer Experten des Landes zusammen, um Standards für die Sicherheit der Kunden am Flughafen und an Bord zu entwickeln

United Airlines führt United CleanPlus ein

Auch an den Check-in-Schaltern von United Airlines greift das neue Konzept United CleanPlus.

United Airlines führt ab sofort United CleanPlus ein: das Versprechen des Unternehmens, die Gesundheit und Sicherheit in den Vordergrund des gesamten Kundenerlebnisses zu stellen. Ziel ist es, einen branchenführenden Hygienestandard zu implementieren. United CleanPlus bringt Clorox, eine erfahrene Marke im Bereich der Oberflächendesinfektion, und führende medizinische Experten des Landes der Cleveland Clinic zusammen, um United bei den neuen Reinigungs-, Sicherheits- und Social-Distancing-Konzepten zu unterstützen. Dazu zählen berührungslose Kioske an ausgewählten Locations für die Gepäckaufgabe, Schutzvorrichtungen wie Plexiglasscheiben an Serviceschaltern sowie Maskenpflicht für Crew und Passagiere. Außerdem werden Kunden darüber informiert, wenn Flüge gut gebucht sind. Die Clorox-Produkte werden an den Drehkreuzen von United eingesetzt, und medizinische Experten der Cleveland Clinic beraten zu neuen Technologien, der Entwicklung von Schulungen und Programmen zur Qualitätssicherung.

Durch die Zusammenarbeit mit bekannten Firmen wie Clorox und Cleveland Clinic können die Kunden von United weiterhin Vertrauen in das Reiseerlebnis setzen, da sie sich darauf verlassen können, dass die Abläufe der Fluggesellschaft gemeinsam mit Experten erstellt wurden.

„Sicherheit besaß für uns schon immer höchste Priorität, und gerade jetzt, inmitten einer beispiellosen Krise, ist es unser wichtigster Fokus für unsere Kunden“, sagte Scott Kirby, CEO von United. „Uns ist bewusst, dass COVID-19 das Thema Sauberkeit und Hygienestandards bei den Reiseentscheidungen von Kunden in den Vordergrund gerückt hat, und wir setzen alles daran, unsere Kunden und Mitarbeiter noch besser zu schützen.“

Clorox arbeitet eng mit United zusammen, um die Reinigungsroutinen der Fluggesellschaft zu verbessern, die Desinfektionsverfahren neu zu definieren und die Kunden an ausgewählten Standorten mit Annehmlichkeiten auszustatten, die für eine gesündere und sicherere Umgebung während der gesamten Reise sorgen. Die Clorox-Produkte werden zunächst in den Gate- und Terminalbereichen der United-Drehkreuze in Chicago und Denver eingesetzt. Weitere Standorte werden folgen.

„Wir sind stolz darauf, dass Clorox United CleanPlus unterstützt, um die Sicherheit der Menschen auf Reisen zu verbessern“, so Benno Dorer, Vorsitzender und CEO von The Clorox Company. „Die Welt – wenn möglich – sicherer zu verbinden, ist ein wichtiger Teil unseres Genesungsprozesses als Gesellschaft. Gemeinsam helfen wir den Menschen, wenn sie aus beruflichen Gründen oder zum Vergnügen reisen. Wir freuen uns darauf, mit United zusammenzuarbeiten, um weitere Maßnahmen für ihre Kunden zu entwickeln, während ihrer Reise gesund zu bleiben.“

Das Versprechen von United CleanPlus geht über das Thema Desinfektion hinaus. United arbeitet mit Experten der Cleveland Clinic zusammen, um Orientierungshilfen für die Richtlinien und Vorgehensweisen der Airline – von Maskenpflicht über berührungslose Kioske an ausgewählten Stationen zur Gepäckaufgabe bis hin zu Social Distancing – zu erhalten. Darüber hinaus wurde sichergestellt, dass Industriestandards eingehalten oder sogar übertroffen wurden. Medizinische Experten der Cleveland Clinic geben außerdem Hinweise zu neuen Technologien, der Entwicklung von Schulungen und Programmen zur Qualitätssicherung. Und während die Wissenschaftler mehr darüber lernen, wie COVID-19 bekämpft werden kann, helfen die Experten der Cleveland Clinic United, diese Erkenntnisse zu nutzen, um schnell neue Wege zum weiteren Schutz der Gäste zu implementieren.

„In einer Welt, die durch die COVID-19-Pandemie verändert wurde, sind Gesundheit und Sicherheit von größter Bedeutung“, sagte Dr. Tomislav Mihaljevic, CEO und President der Cleveland Clinic. „Wir sind stolz darauf, Teil dieses Programms zu sein und das Wissen zu teilen, das wir in den letzten Monaten bei der Eindämmung und den Untersuchungen von COVID-19 gewonnen haben. Es ist für jeden wichtig, in dieser Phase bezüglich COVID-19 Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, und die Cleveland Clinic freut sich, dazu beizutragen, dass Menschen sicher reisen.“

Das Versprechen von United CleanPlus an ihre Kunden wird bereits an vielen Stellen während des Reiseprozesses und im United-Streckennetz umgesetzt. Bis heute hat United mehr als ein Dutzend neue, auf United CleanPlus abgestimmte Richtlinien und Vorgehensweisen eingeführt, die unter anderem auf Gesundheit und Sicherheit ausgerichtet sind. Dazu zählen:

In Flughafenlobbys:
– Reduzierung der Berührungspunkte durch die vorübergehende Außerbetriebnahme von Selbstbedienungskiosken und Einführung berührungsloser Kioske an ausgewählten Standorten, die es den Kunden ermöglichen, bei der Gepäckaufgabe einen QR-Code auf dem eigenen mobilen Endgerät zu scannen, um das benötigte Kofferetikett zu drucken.
– Verbesserte Beschilderung mit Hinweisen zu Social Distancing, darunter die 6-Fuss-Abstandsregel am Ticketcounter, um den Kontakt zwischen Servicemitarbeiter und Kunden zu minimieren.
– Aufstellen von Plexiglasscheiben an wichtigen Kommunikationspunkten wie den Check-in-Countern.

Am Gate:
– Weniger Passagiere werden gleichzeitig zum Boarding aufgerufen, um während des Einsteigevorgangs mehr Abstand zu ermöglichen und so das Gedränge am Gate und an der Gangway zu minimieren.
– Passagiere werden gebeten, die Bordkarte beim Einsteigen selbst zu scannen.
– Ausstattung der Mitarbeiter mit Desinfektionsprodukten, so dass Bereiche, die öfters berührt werden wie Armlehnen und Handläufe häufiger desinfiziert werden können.

In den United Clubs:
– Plexiglasscheiben als Schutz an den Service- und Eingangs-Countern, um den Kontakt zwischen den Gästen und Teammitgliedern zu minimieren.
– Verbesserung der Sicherheit und des Wohlbefindens der Mitarbeiter, indem die Verwendung persönlicher Schutzausrüstung vorgeschrieben wird.
– Erhöhung der Reinigungshäufigkeit von Oberflächen, die oft in Kontakt mit Menschen stehen, und Ausstattung der Mitarbeiter mit desinfizierenden Reinigungsprodukten.
– Weniger Sitzplätze im Barbereich, um den Sicherheitsabstand zwischen den Gästen zu wahren.
– Vorverpackte Lebensmittel und Getränke sind nur im Barbereich erhältlich, um die Kontaktpunkte mit den Kunden zu reduzieren.

An Bord:
– Ab dem 22. Mai wird United eine „All-in-One“-Snackbox für Passagiere in der Economy Class einführen, die das Getränke- und kostenfreie Snack-Angebot auf Inlandsflügen, die länger als 2 Stunden und 20 Minuten dauern, ersetzen wird. Die Snackbox enthält ein verpacktes Desinfektionstuch, eine kleine Flasche Wasser, eine Stroopwafel und ein Päckchen mit Brezeln.
– Verbesserung bei der Desinfektion der Kabine durch Reinigungstechnik mit elektrostatischem Sprühverfahren, was ab Juni 2020 vor jedem Flug erfolgen soll.
– Verpflichtung aller Mitarbeiter und Kunden an Bord, eine Maske oder einen Gesichtsschutz zu tragen, um sich gegenseitig zu schützen.
– Verteilen von einzeln verpackten Handdesinfektionstüchern an die Kunden, wenn diese an Bord gehen.
– Limitierung der Sitzplatzauswahl, wo immer möglich, und Angebot für Kunden umzubuchen, wenn ein Flug zu mehr als 70 Prozent ausgelastet ist.

Hinter den Kulissen:
– Einführung von Temperaturmessungen bei Mitarbeitern, bevor sie den Arbeitstag beginnen, um ihre Gesundheit sowie die ihrer Teamkollegen und Kunden besser zu schützen.
– Mitarbeiter produzieren eigenes Handdesinfektionsmittel, welches im gesamten Unternehmen verwendet wird.

Mehr Informationen zu United CleanPlus gibt es unter United.com/CleanPlus.

United Airlines und United Express verfügen über rund 4.600 Flüge am Tag zu 357 Airports auf fünf Kontinenten. Im Jahr 2017 beförderten United und United Express auf über 1,6 Millionen Flügen mehr als 148 Millionen Passagiere. United ist stolz auf das weltweit umfangreichste Streckennetz mit US-Hubs in Chicago, Denver, Houston, Los Angeles, New York/Newark, San Francisco und Washington, D.C. United betreibt eine Kernflotte von 757 Jets, der Regionalpartner United Express verfügt über 551 Flugzeuge. Die Airline ist Gründungsmitglied der Star Alliance, die mit insgesamt 28 Mitgliedsgesellschaften Flugverbindungen zu über 193 Ländern bietet. Weitere Informationen gibt es auf united.com sowie über Twitter (@United) und Facebook. Die Anteile der Muttergesellschaft des Unternehmens, der United Continental Holdings, Inc., werden an der NYSE unter dem Kürzel UAL gehandelt.

Firmenkontakt
United Airlines, Inc.
Dani Tanner
Lufthansa Aviation Center 1
60549 Frankfurt
+49 (0) 69 50985051
customerrelations@united.com
http://www.united.com

Pressekontakt
Claasen Communication
Maria Greiner
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 68781
united@claasen.de
http://www.claasen.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen