Training für die grauen Zellen: Neue Broschüre zur Steigerung der geistigen und körperlichen Fitness erschienen

Aufklärungskampagne „Rote Karte dem Schlaganfall“ zeigt Koordinationsübungen

Training für die grauen Zellen:  Neue Broschüre zur Steigerung der geistigen und körperlichen Fitness erschienen

Rote Karte dem Schlaganfall – neue Broschüre: „Training für die grauen Zellen“ (Bildquelle: Bayer Vital GmbH)

Leverkusen, 14. November 2018 – Die von Bayer initiierte Aufklärungsinitiative „Rote Karte dem Schlaganfall“ widmet sich auch immer wieder dem Thema Bewegung im Alltag. In der aktuellen Broschüre „Training für die grauen Zellen – Geistige und körperliche Fitness steigern“ dreht sich alles um konkrete Koordinationsübungen, durch die das Zusammenspiel von Nervensystem und Muskeln gezielt gefördert werden soll. Gleich mehrere solcher Übungen und ihr positiver Einfluss auf Prävention und Rehabilitation werden in der neuen Broschüre anschaulich erklärt.

Vorhofflimmern und Schlaganfallrisiko

Beim Vorhofflimmern ist der Herzschlag unregelmäßig und erhöht. Dadurch zirkuliert das Blut nicht mehr richtig und der Blutfluss ist verlangsamt. Die Gefahr: Es können Blutgerinnsel im Herzvorhof entstehen. Gelangt ein solches Gerinnsel über die Blutbahnen ins Gehirn, kann es dort einen Schlaganfall auslösen. Rund 270.000 Menschen erleiden allein in Deutschland jedes Jahr einen Schlaganfall, für 70.000 von ihnen ist es zudem nicht der erste. (1) Gegensteuern sollte also vor allem für Menschen mit Vorhofflimmern die Devise lauten.

Regelmäßige Bewegung und Sport können dazu beitragen, einem Schlaganfall vorzubeugen und Betroffenen helfen, schneller wieder aktiv in den Alltag zurückzukehren. Dabei geht es nicht darum, jeden Tag sportliche Hochleistungen zu erbringen. Vielmehr ist es wichtig, moderate Bewegung in den Alltag zu integrieren. Eine spielerische Möglichkeit, um sich zu bewegen und zugleich die grauen Zellen fit zu halten, ist das Koordinationstraining. Ein Beispiel dafür ist das Jonglieren. Die Übungen erweisen sich als gute Ergänzung zu Ausdauersport und Krafttraining. Weiterer Pluspunkt: Es lässt sich auch gut im Freien trainieren.

Schlaganfallprävention mit Koordinationsübungen

Koordinationsübungen sind bestimmte Bewegungs-Abfolgen, die das Zusammenspiel von Nervensystem und Muskulatur fördern sollen. Der Name ist Programm: Es geht dabei vor allem um die Verbesserung der Koordination. Ganz spielerisch können so die körperliche und geistige Fitness sowie Flexibilität verbessert werden. Warum Bewegung hilft, einem Schlaganfall vorzubeugen? Ganz einfach: Sport und Bewegung halten fit. Die Muskeln werden trainiert und der ganze Körper wird mit mehr Sauerstoff versorgt. Das macht die Gefäße elastisch. (2)

Zurück in den Alltag mit Koordinationsübungen

Zwei Drittel aller Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben, sind danach auf fremde Hilfe angewiesen, können sich zum Beispiel nicht mehr uneingeschränkt bewegen oder sprechen. Auch hier kann das Koordinationstraining hilfreich sein. Die Bewegungsabläufe sprechen bestimmte Areale im Gehirn an. Sie fungieren als Reiz, durch den die Verschaltungen zwischen den Nervenbahnen wiederhergestellt oder verbessert werden. So lassen sich durch den Schlaganfall verloren gegangene Fähigkeiten wieder reaktivieren.

Mit Spaß trainieren

„Fordern Sie Ihr Gehirn“ lautet folgerichtig das Motto beim Koordinationstraining. Ziel ist es, das Gehirn immer wieder vor neue Herausforderungen zu stellen, deshalb werden die Übungen zunehmend schwieriger. Sobald eine Übung drei bis vier Mal gelingt, sollte eine kleine Variation eingebaut werden. 13 solcher Übungen werden in der aktuellen Broschüre von „Rote Karte dem Schlaganfall“ mit Bildern und kurzen Beschreibungen vorgestellt. Dabei kommen Hände und Arme sowie Beine gleichermaßen zum Einsatz. Auch Übungen mit dem Ball werden erläutert.

Wer jetzt Lust bekommen hat, mit dem Koordinationsstraining zu starten, der kann diese neue und weitere Broschüren zum Umgang mit Vorhofflimmern und Schlaganfall einfach kostenlos anfordern unter:

-info@rote-karte-dem-schlaganfall.de oder
-Rote Karte dem Schlaganfall/Bayer
Postfach 10 03 61
47703 Krefeld

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de

(1) Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
(2) www.schlaganfall-hilfe.de/bewegungsmangel

Ihr Ansprechpartner:
Helmut Schäfers, Tel. +49 214 30-58308, Fax: +49 214 30-58270
E-Mail: helmut.schaefers@bayer.com

Mehr Informationen unter media.bayer.de
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

hs(2018-0338)

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Firmenkontakt
Bayer Vital GmbH
Helmut Schäfers
Building K 56
51368 Leverkusen
+49 214 30-58308
+49 214 30-58270
helmut.schaefers@bayer.com
http://www.bayer.de

Pressekontakt
Brickenkamp-PR GmbH
Dr. Kerstin Albrecht
Dionysiusstraße 154
47798 Krefeld
+49 2151 6214600
+49 2151 6214602
albrecht@brickenkamp.de
http://www.brickenkamp.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen