Spektakuläre Wendung im Fall der verschwundenen Madeleine

Gut 3 Monate nach dem Verschwinden der 4 Jahre alten Madeleine in einer Ferienanlage in Portugal, hat der Fall durch das Entdecken der Blutspuren in der Ferienwohnung der Eltern eine spektakuläre Wendung genommen.

Der Verdacht fällt nun auf das engere Umfeld des Mädchens, auf die Eltern, die Familie und Freunde und Bekannte. Bereits seit einem Monat habe die Polizei Kenntnis von den Blutspuren in der Ferienwohnung gehabt und seitdem ist man von der Theorie einer Entführung nicht mehr ausgegangen.

In einer nie dagewesenen weltweiten Suchaktion hatten die Eltern in den Wochen nach dem Verschwinden versucht die Aufmerksamkeit der Medien auf den Fall zu lenken um ihre Tochter wiederzufinden. Immer wieder tauchten Zeugen auf, die die kleine Maddie lebend gesehen haben wollen. Doch alle Spuren verliefen im Sand, auch an einem angeblichen Fundort der Leiche blieb die Suche erfolglos.

Die Eltern bestreiten irgendwas mit dem Verschwinden ihrer Tochter zu tuen zu haben und äußerten die Hoffnung, dass die Blutspuren nicht zwangsläufig bedeuten müssen das Madeleine tot ist.

Bislang ist allerdings auch noch nicht geklärt, ob die Blutspuren von dem Mädchen stammen.

Die Polizei untersuchte unterdessen zehn Autos, die unter anderem von Madeleines Eltern und Freunden der Familie in Portugal gefahren wurden. Ob in einem der Autos ebenfalls Blutspuren gefunden wurden ist derzeit noch ungewiss.

Mysteriös ist auch, dass die Leichenhunde in dem Zimmer aus dem Madeleine verschwunden ist anschlugen, denn normalerweise reagieren diese nur auf Leichengeruch, der erst entsteht 2 Stunden nachdem ein Mensch gestorben ist. Nach der Version der Eltern, die angeblich nicht einmal eine Stunde beim Essen waren und Maddie vorher noch da war, könnte in diesem Fall auch an der Version der Eltern etwas nicht stimmen.

Diese Pressemeldung darf, unverändert mit unten aufgeführtem Quellverweis, inklusive Backlink zu Schlaunews, frei auf anderen Webseiten verwendet werden.

Quelle Schlaunews.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen