Sourcefire startet Videoserie zum Schutz vor Sicherheitslücken zusammen mit einem Active Malware Report und einer iPhone-Anwendung

Mit der Bereitstellung von Sicherheits-Updates per YouTube, Twitter, iTunes und iPhone gibt Sourcefire allen Security-Profis die Möglichkeit, überall auf kritische Sicherheitsinformationen zuzugreifen

Sourcefire, Inc. (Nasdaq:FIRE), ein führendes Unternehmen im Bereich Cybersecurity, gibt neue Vulnerability Report-Videoserie seines Vulnerability Research Teams (VRT) sowie einen neuen Active Malware Report und iPhone-Anwendung bekannt. Diese Ressourcen geben IT-Sicherheitsfachleuten die nötigen Tools und Informationen in die Hand, um neu entstehende Bedrohungen stets voraus zu sein.

Der jeweils im Anschluss an den allmonatlichen Patch Day von Microsoft als Video veröffentlichte Sourcefire VRT Vulnerability Report gibt einen Überblick über die vorrangigen Risiken des jeweiligen Monats unter Angabe des Bedrohungsgrads und der potenziellen Auswirkungen auf das Unternehmen. Präsentiert wird die neue monatliche Videoserie von Matt Watchinski, einem führenden Cybersecurity-Experten und Leiter des Sourcefire VRT. Die Zuschauer erhalten hier fundiertere, in gedruckter Form nicht vermittelbare Einblicke in Sicherheitslücken und können somit ihre Abwehrmaßnahmen weiter verfeinern. Das Video steht zurzeit auf dem VRT YouTube Channel von Sourcefire und auf der Website Snort.org zur Verfügung und kann zusätzlich von iTunes als Video-Podcast heruntergeladen werden.

Drüber hinaus gibt das VRT den neuen Active Malware Report heraus, um der Security Community tiefere Einblicke in Echtzeit-Sicherheitsrisiken zu bieten. Der kostenlose Report liefert täglich eine Übersicht zu den wichtigsten Malware-Risiken weltweit. Grundlage hierfür sind die von ClamAV™ aufgedeckten und abgewehrten Attacken. ClamAV ist weltweit eines der meistverwendeten Open-Source-Produkte für den Viren und Malware-Schutz. Der Report sammelt und bündelt Angriffsdaten von nahezu 1.000 Sites überall auf der Welt, deren Zahl täglich wächst. Unternehmen können damit ihre aktuelle Gefährdungslage durch die häufigsten Bedrohungen beurteilen und in Echtzeit geeignete Abwehrlösungen maßschneidern. Der Active Malware Report ist zurzeit über die Website ClamAV.net verfügbar.

Ergänzend zu den monatlichen Vulnerability Reports und den täglichen Active Malware Reports des VRT ist über den Apple App Store nunmehr auch eine neue, kostenlose iPhone-Anwendung des Sourcefire VRT verfügbar. Die Anwendung bietet drei Sourcefire Echtzeit-Newsfeeds (VRT Updates, VRT Top 10 Malware und Snort News). Außerdem ist sie auf die Anforderungen moderner mobiler Mitarbeiter zugeschnitten und versorgt den Anwender mit den erforderlichen Informationen, um die kritischsten Cybersecurity-Risiken in Echtzeit erkennen und entsprechend reagieren zu können.

„Da Straftäter nach wie vor Techniken und Malware untereinander austauschen, muss auch die Security Community enger kooperieren, um effektiv gegen diese Angreifer vorgehen zu können“, erläutert Matt Watchinski, Senior Director des Sourcefire Vulnerability Research Teams. „Das VRT hat sich dem Ziel verschrieben, sein Wissen zu verbreiten und praktisch umsetzbare Erkenntnisse zu liefern, die der gesamten Security Community helfen können, sich vor den neuesten Bedrohungen zu schützen. Mit den neuen VRT Vulnerability Reports, den Active Malware Reports und der iPhone-Anwendung geben wir Sicherheits-Profis Gelegenheit, jederzeit und überall auf diese wertvollen Informationen zuzugreifen.“

Sourcefire, Inc. (Nasdaq: FIRE), Snort-Erfinder und Open-Source-Innovator, ist weltweit führend auf dem Gebiet der Cyber-Security-Lösungen. Sourcefire verändert die Art und Weise, wie Global-2000-Organisationen und staatliche Einrichtungen die bestehenden Netzwerksicherheits-Risiken beherrschen und minimieren. Die IPS und Real-time Adaptive Security-Lösung von Sourcefire gibt den Kunden ein ebenso effizientes wie effektives, mehrstufiges Schutzschild an die Hand, das den Netzwerk-Ressourcen vor, während und nach einer Attacke Sicherheit bietet. Von Kunden, den Medien und Branchen-Analysten hat Sourcefire über die Jahre immer wieder Anerkennung für seine Innovationen und seine führende Position in der Industrie erhalten und wurde mit mehr als 40 Preisen und Auszeichnungen bedacht. Inzwischen sind Sourcefire und der Firmengründer Martin Roesch zu Synonymen für Innovation und Intelligenz im Bereich der Netzwerksicherheit geworden. Weitere Informationen über Sourcefire finden Sie unter http://www.sourcefire.com.

Sourcefire
Jenny Harper
West Forest Gate, Wellington Road
RG40 2A Wokingham Berkshire
+44 (0) 118 989 8400

www.sourcefire.com

Pressekontakt:
HBI GmbH
Antonia Contato
Stefan-George-Ring 2
81929
München
antonia_contato@hbi.de
00498999388742

Home

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen