Solibra hat auf der Intersolar den neuen Energiespeicher VANADURO vorgestellt

Koblenz, 06.06.2017 – Die Solibra Gruppe hat auf der Intersolar Europe 2017 in München (31.05 bis 02.06.2017 – Halle B2, Stand B2.159) den neu entwickelten Energiespeicher „VANADURO“ vorgestellt. Als internationale Drehscheibe für Solartechnik spiegelt die Intersolar Europe die dynamische Entwicklung in der Nutzung von Photovoltaik und Solarthermie wieder.

Solibra präsentiert leistungsstarken Großspeicher mit Vanadium Redox Flow Technologie
Der elektrochemische Energiespeicher auf Vanadium Redox Flow Basis, ermöglicht die Entkopplung von Speicherleistung und Speicherkapazität. Dies wird erreicht, indem elektrische Energie mittels Wechselrichter und Stacks in einer Vanadium-Lösung gespeichert wird. Dabei bestimmen die Anzahl der Stacks die Leistung und das Volumen der Lösung die Kapazität des Speichers. VANADURO ist eine als 40-Zoll-Containerlösung konzipierte Vanadium Redox Flow Battery (VRFB) mit einer Leistung von 150 kW und einer Kapazität von 625 kWh.

Integration erneuerbarer Energien als Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende
Die Vanadium-Redox-Flow-Batterie ist als Großspeicher die ideale Systemkomponente, die Schwankungen bei erneuerbaren Energien ausgleichen und eine sichere Energieversorgung gewährleisten kann. VANADURO kann auf eine Kapazität bis zu 200 MWh skaliert werden. Die Produktion erfolgt nach höchsten EU-Standards (ISO9001, ISO14001 und GB/T28001) und bietet damit bestmögliche Produktqualität.

Solibra arbeitet eng mit verschiedenen renommierten internationalen Forschungsinstituten, Universitäten, Unternehmen und Patenthaltern zusammen, um die Produktentwicklung zu optimieren. Als assoziierter Partner beteiligt sich das Unternehmen am Energiewendeprojekt Designetz. Erzeuger, Haushalte und Industrie aus NRW, Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden zu einem „virtuellen Kraftwerk“ vernetzt. Dabei wird erprobt, wie dezentral bereitgestellte Energie aus Sonne und Windkraft für die Versorgung von Lastzentren mit urbanen und industriellen Verbrauchern genutzt werden kann. Designetz bildet dabei die in vielen Regionen Deutschlands typische Situation ab, in der sich ländliche Strukturen mit urbanen Ballungszentren und Industriestandorten abwechseln. Solibra bringt ihre Expertise, neue Impulse und Know-how in dieses Projekt ein.

Leistungsfähiger und zuverlässiger Energiespeicher
VANADURO ist technologisch hoch entwickelt und ausgestattet mit bester deutscher Pumpen- und Steuerungs-Technik. Das garantiert eine hohe Zyklenfestigkeit und einen technisch sowie wirtschaftlich zuverlässigen Betrieb. Am Firmensitz in Koblenz wurde VANADURO bereits erfolgreich getestet und steht zukünftig für den Einsatz in Kundenprojekten bereit.

Die Solibra Energy Storage Technologies vertreibt das Produkt VANADURO exklusiv. Ein Kompetenzteam aus erfahrenen Mitarbeitern und Ingenieuren für Speichertechnologien bietet individuelle sowie bedarfsgerechte Lösungen zur Energiespeicherung an.

Interview mit Simon Steinberg, Geschäftsführer von Solibra Energy Storage Technologies

Frage: Energie ist eine der wertvollsten Ressourcen unserer Zeit. Wie kann elektrische Energie aus fluktuierenden erneuerbaren Quellen effektiv und bezahlbar nutzbar gemacht werden – bei Gewährleistung der erforderlichen Netzstabilität und der Versorgungssicherheit?

Simon Steinberg: Voraussetzung für eine effiziente Nutzung von Energie ist eine moderne, smarte und flexible Infrastruktur. Intelligente Verteilnetze sind das Rückgrat der Energiewende – ohne sie können bei stark schwankender Einspeisung erneuerbarer Energien keine stabilen Netze und Versorgungssicherheit garantiert werden.

Frage: Das Energiewendeprojekt Designetz ist Anfang 2017 im Rahmen des BMWi-Förderprogramms SINTEG (Digitale Agenda für die Energiewende) gestartet. Wie unterstützt Solibra als assoziierter Partner die Entwicklung der Energiewirtschaft in Deutschland?

Simon Steinberg: Designetz wird gleichzeitig in Nordrhein-Westfalen, im Saarland und in Rheinland-Pfalz umgesetzt. In diesen Modellregionen besteht die Herausforderung, Gebiete mit hohen Energieüberschüssen aus erneuerbaren Energien, urbane Lastzentren, dicht und dünn besiedelte Landstriche, energieintensive Industriezonen und ländliche Räume im Verteilsystem miteinander zu verbinden. Die Solibra Gruppe hat sich auf die Entwicklung, Planung, den Bau und Betrieb von groß angelegten erneuerbaren Energiesystemen spezialisiert und beteiligt sich an der Realisierung des Demonstrators 7 in der Energiewabe des Rhein-Hunsrück-Kreises.

Frage: Im Rahmen des Klimaschutzplans der Bundesregierung soll der Strombedarf in Deutschland bis 2050 zu 80 Prozent mit Strom aus erneuerbaren Energien abgedeckt sein. Fossile Energieträger sollen zunehmend durch erneuerbare ersetzt werden. Dafür müssen innovative und effiziente Technologien weiterentwickelt und angewendet werden. Welche Rolle spielt Solibra bei der Umsetzung der Energiewende?

Simon Steinberg: Designetz verbindet Erzeuger, Haushalte und Industrie intelligent zu einem virtuellen Kraftwerk. Dabei wird erprobt, wie eine dezentrale Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien die Versorgung von Lastzentren mit urbanen und industriellen Verbrauchern sicherstellen kann.
Solibra will das zukünftige Energienetz mitgestalten, indem wir innovative Technologien zur Energiespeicherung an Verteilnetzen beisteuern. Der Energieverbrauch, der im Laufe des Tages stark schwankt, und die ebenfalls volatile Einspeisung aus erneuerbaren Energien müssen intelligent aufeinander abgestimmt werden. Mit leistungsfähigen Energiespeichern bietet Solibra einem breiten Kundenkreis individuelle Lösungen für Netzstabilität, Lastenmanagement, Spitzenlastvermeidung sowie Notstrombereithaltung an und leistet so ihren nachhaltigen Beitrag zur Energiewende.

Geschäftliche Anfragen:
Benjamin Stützel
Tel. +49 170 37 37 453
bs@solibra.eu
www.solibra.eu

Bei Veröffentlichung bitten wir um zwei Belegexemplare.

Die Solibra Gruppe ist ein weltweit tätiger Spezialist für die Entwicklung, Planung, den Bau und Betrieb von groß angelegten erneuerbaren Energiesystemen. Solibra bietet stabile und effiziente Lösungen zur Nutzung und Speicherung erneuerbarer Energien an. Mit Niederlassungen und Beteiligungen in Italien, England, Türkei, Bahrain, Südafrika, Kenia und China lieferte das Unternehmen rund 600 Megawatt an Leistung mit fristgerechten Netzanschluss. Solibra steht für höchste Qualitätsstandards und garantiert ihren Kunden langfristig einen verlässlichen und wirtschaftlichen Anlagenbetrieb durch nachhaltige effiziente Service- und O&M Leistungen im PV-Bereich.

Firmenkontakt
Solibra
Benjamin Stützel
Ernst-Sachs-Straße 27
56070 Koblenz
+49 261 92 2207 0·
bs@solibra.de
http://www.solibra.eu

Pressekontakt
Solibra
Ilja Zeidler
Ernst-Sachs-Straße 27
56070 Koblenz
+49 261 92 2207 0·
presse@solibra.de
http://www.solibra.eu

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Schreib was Du zu dem Thema denkst

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen