Social Media: FI-TS setzt auf Twitter, Facebook und Unternehmensblog

Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS), zuverlässiger Outsourcing-Partner für die Finanzbranche und IT-Tochter der Sparkassen-Finanzgruppe, baut 2010 für die Kommunikation verstärkt auf das Web 2.0.

„Web 2.0 ist für die Kommunikation zunehmend ein wichtiger Kanal. Als moderner IT-Dienstleister werden wir diese Kanäle zukünftig besetzen und unsere Kommunikationsstrategie entsprechend erweitern“, erklärt Alexander J. Renner, Leiter Marketing bei Finanz Informatik Technologie Service.

Das Unternehmen ist ab sofort auf Twitter (http://twitter.com/FI_TS) und Facebook (http://www.facebook.com/pages/FI-TS/226982577493?ref=nf) präsent. Zudem ergänzt ein Corporate Blog (http://www.f-i-ts.de/blog) die interaktive Kommunikation des Unternehmens.

Darin kommuniziert FI-TS Entwicklungen und Einschätzungen aus der Sicht eines IT-Partners zu aktuellen technischen Entwicklungen wie Virtualisierung, Cloud Computing oder Compliance. Ausblicke zu Trends im Bereich IT-Outsourcing und der Finanzbranche sowie Berichte aus dem Unternehmensalltag runden die Kommunikation 2.0 von FI-TS ab.
„Relevant, ehrlich, schnell, direkt, informativ – das sind die Ansprüche, die wir an unser Blog stellen. Wir sehen unsere Social-Media-Seiten als direkten Kanal, über den wir noch intensiver mit unseren Kunden kommunizieren möchten“, beschreibt Renner seine Vorstellungen. „Gleichzeitig möchten wir unseren Kunden damit auch eine Plattform für interessante Diskussionen und einen offen Austausch bereitstellen.“

Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS) bietet seit 1994 professionelle IT-Dienstleistungen im Finanzsektor an. Im Fokus stehen dabei eine kompetente Beratung sowie die Bereitstellung optimierter Services. Diese basieren auf einem Höchstmaß an standardisierten Technologien und Prozessen, welche die Kunden nach einer umfassenden Beratung in flexiblen Servicepaketen zu individuellen Lösungen zusammenstellen können. Für FI-TS bedeutet Outsourcing nicht nur Branchenkompetenz bei Beratung und Umsetzung, sondern auch die Übernahme von konkreter Betriebsverantwortung. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland am Hauptsitz in München und an den Standorten Nürnberg und Offenbach rund 520 Mitarbeiter. FI-TS erwirtschaftet einen Gesamtumsatz von circa 165 Millionen Euro – davon 70 Prozent non captive. Zu den Kunden des IT-Dienstleisters zählen unter anderem BayernLB, Landesbank Hessen-Thüringen, Halifax Bank of Scotland, Finanz Informatik, Deka Bank, Deutsche Kreditbank AG, dwp Bank, Hauck & Aufhäuser, LBS IT und Sparkasse.de. Der Servicespezialist ist ein Tochterunternehmen der Finanz Informatik (FI) und gehört der Sparkassen-Finanzgruppe an.
Finanz Informatik Technologie Service
Alexander Renner
Einsteinring 17
85609
Aschheim
alexander.renner@f-i-ts.de
+49 89 94511-8187
http://www.f-i-ts.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen