Sichere Interoute-Rechenzentren: ISO 27001- und BSI IT-Grundschutz-Zertifikat erneuert

Zertifikat bestätigt die hohen Sicherheitsstandards der Interoute Managed Hosting-Angebote

Unternehmen erwarten von ihrem Hosting-Dienstleister ein Höchstmaß an Sicherheit. Um dieser Erwartung und dem eigenen Anspruch gerecht zu werden, lässt Interoute, Betreiber von Europas fortschrittlichstem Next Generation Sprach- und Datennetzwerk, seine Rechenzentren regelmäßig prüfen. Jetzt hat das Unternehmen das angesehene Sicherheitszertifikat ISO 27001 für die Rechenzentren in Amsterdam, Berlin, Genf und München erneuert. Für die Berliner und Münchner Rechenzentren hat das Bundesamt für Datensicherheit in der Informationstechnologie (BSI), den IT-Grundschutz erfolgreich rezertifiziert. Er schließt die ISO 27001-Prüfung ein.

Die Techniken der Angreifer aus dem Internet haben sich verändert, doch die Sicherheit der Rechenzentren von Interoute ist gleichbleibend hoch. Seit 2006 bestätigt das BSI die Sicherheit der Rechenzentren von Interoute in Berlin und München. Damals wurde Interoute nach einer umfangreichen und aufwändigen Prüfung als erstem Service Provider bundesweit das IT-Grundschutz-Zertifikat verliehen. Mittlerweile ist für viele Kunden dieses Zertifikat ein unverzichtbarer Bestandteil ihrer Sicherheitsanforderungen an ein Rechenzentrum und einen Hosting-Anbieter.

Der international renommierte Sicherheitsstandard ISO 27001 bietet Unternehmen die Gewähr, dass Interoute über ein umfassendes Sicherheitsmanagement-System zum Schutz der Daten seiner Kunden verfügt. Die ISO 27001-Zertifikate werden in Deutschland auf Basis von IT-Grundschutz vergeben und sind drei Jahre gültig. Im Rahmen der Zertifizierung untersucht ein unabhängiger BSI-Auditor sowohl Dienste für gemanagte virtuelle private Netze und virtuelle lokale Netze (VPN / VLAN) als auch Hosting, Colocation und Datenbank Services sowie gemanagte Firewall-Dienste. Last but not least prüft er die den genannten Diensten zugrunde liegenden IT-Plattformen und deren Betrieb, die interne Netzwerkinfrastruktur aus aktiven Netzwerkkomponenten und Firewalls, sowie das zur Betreuung der kundenspezifischen Anwendungen erforderliche Monitoring und Management.

Für die Re-Zertifizierung bei Interoute hat der Prüfer auf die Ergebnisse der Auditierungen der vorhergehenden Zertifizierung – die für das Zertifizierungsverfahren sowie die jährlichen Überwachungsaudits – zurückgegriffen. Dabei hat er insbesondere die Veränderungen innerhalb der IT-Umgebung seit der letzten Zertifizierung und den zugehörigen Untersuchungen überprüft. Im Ergebnis konnte er das gleichbleibend hohe Sicherheitsniveau bei Interoute bestätigen.

“Nur wenn Firmen sicher sind, dass ihre geschäftskritischen Informationen den höchsten Schutz genießen, vertrauen sie diese einem externen Dienstleister an”, sagt Jens Leuchters, Country Manager für Deutschland und Österreich bei Interoute. “Viele unserer Kunden wollen beispielsweise wissen, ob unsere Datacenter mit dem BSI IT-Grundschutz-Zertifikat ausgezeichnet sind, bevor sie unsere Dienste in Anspruch nehmen. Das Zertifikat ist unverzichtbar für Hochsicherheitsrechenzentren und bietet unseren Kunden den maximalen Schutz vor Angriffen von außen und eine sichere Verwaltung der Server.”

In seinen Rechenzentren hostet Interoute unter anderem die Webauftritte und Portalseiten von Air Berlin, Berlin.de, der Rossmann Online GmbH oder auch von A.T.U.

Über Interoute

Interoute ist der am schnellsten wachsende Telekommunikationsanbieter sowie Eigentuemer und Betreiber des modernsten und dichtesten Sprach- und Datennetzwerks in Europa. Das Glasfasernetz hat eine Gesamtlänge von über 57.000 km und verbindet 93 Städte in 24 Ländern. Das Next Generation Network nutzen derzeit mehr 3.000 Kunden, darunter Unternehmenskunden vom Einzelhandel bis zur Luft- und Raumfahrtindustrie, alle großen, etablierten europäischen Telekommunikationsunternehmen und alle großen Betreiber in den USA, Ost- und Südostasien, Institutionen des öffentlichen Sektors, Universitäten und Marktforschungs unternehmen. Sie alle sehen in Interoute einen idealen Partner für das Hosting von Inhalten, die Bereitstellung von Wholesale Transit Services, Corporate Access und die Entwicklung neuer Dienste. Interoute ist darüber hinaus Besitzer und Betreiber moderner Stadtnetze in allen europäischen Geschäftsmetropolen (Metropolitan Area Networks). Über eine Milliarde Euro an E-Commerce-Transaktionen fließen täglich durch die Datenzentren von Interoute. Damit ist das Unternehmen eine der Schlüsselkomponenten in der digitalen Supply Chain Europas.
Interoute Germany GmbH
Christa Bramstedt
Albert-Einstein-Ring 5
14532 Kleinmachnow
030-25431 1422

www.interoute.de

Pressekontakt:
PR Laxy
Arno Laxy
Nördliche Auffahrtsallee 19
80638
München
interoute@laxy.de
089 15929661
http://www.laxy.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen