SH Netz investiert 33 Mio. Euro im Kreis Dithmarschen

Investitionen der HanseWerk-Tochter in Strom- und Gasnetze im Jahr 2020. Letzte Freileitung im Amt Büsum-Wesselburen unter die Erde gelegt.

SH Netz investiert 33 Mio. Euro im Kreis Dithmarschen

Rund 33 Millionen Euro hat die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz), Teil der HanseWerk-Gruppe, im Kreis Dithmarschen im Jahr 2020 in den Ausbau- sowie die Pflege und Wartung der Strom- und Gasnetze investiert. Dies hat das Unternehmen im Rahmen der Kreisnetzbeiratsbeiratssitzung am 2. November mitgeteilt. Diese wurde dieses Jahr Corona-bedingt online abgehalten. Der Kreisnetzbeirat Dithmarschen setzt sich aus den Kommunen zusammen, die Aktien bei Schleswig-Holstein Netz erworben haben.

Ein Großteil der Summen flossen dabei in Stromprojekte, insbesondere den EEG-bedingten Netzausbau. Dazu gehören beispielweise die Netzertüchtigungsmaßnahmen der 110.000-Volt-Leitung zwischen Strübbel und Süderdeich. Diese soll Erneuerbare Energie in der Region aufnehmen und zur Westküstenleitung transportieren.
Aber auch in den Kommunen vor Ort hat die HanseWerk-Tochter investiert, insbesondere in Verkabelungsmaßnahmen. Besonderes Highlight: Mit der Verkabelung der letzten Mittelspannungsfreileitung zwischen Büsumer Deichhausen und Warwerort ist das Amt Büsum-Wesselburen nun freileitungsfrei.

Anstehende Maßnahmen sowie Investitionszahlen für das kommende Jahr wird der Netzbetreiber im Laufe des ersten Quartals 2021 veröffentlichen.

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für rund 2,8 Millionen direkt oder indirekt angeschlossene Kunden Strom- und Gasleitungen in mehr als 900 Kommunen in Schleswig-Holstein. Über 400 schleswig-holsteinische Kommunen halten Anteile an SH Netz. Sie haben umfangreiche Mitspracherechte und erhalten eine Garantiedividende. Das Unternehmen beschäftigt 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vielen Standorten in Schleswig-Holstein.

SH Netz hat als Partner der Energiewende bereits zehntausende Windräder und Solaranlagen an das Stromnetz angeschlossen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen Energielösungen für den Norden und unterstützt den Ausbau der Elektromobilität. SH Netz engagiert sich in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Dazu gehören beispielsweise Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen, mit denen SH Netz überschüssigen Windstrom als Wasserstoff im Erdgasnetz speichert.

Außerdem unterstützt das Unternehmen seit vielen Jahren den regionalen Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein, zum Beispiel das wahrscheinlich härteste Ruderrennen der Welt auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kontakt
Schleswig-Holstein Netz AG
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
0 41 06-6 29-34 22
0 41 06-6 29-39 07
presse@sh-netz.com
https://www.sh-netz.com/de.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen