Sex und andere Peinlichkeiten

Was macht eine Frau, wenn sie sich bei der Intimrasur in ihr bestes Teil geschnitten hat? Was passiert eigentlich bei diesen ominösen Frauenabenden? Und was geht im Innern einer Frau vor, die unter schrecklichen Blähungen leidet, jedoch unbedingt einen guten Eindruck auf den neuen Freund machen möchte? Diesen und weiteren Fragen geht Autorin Janine Wilk in ihrem satirischen Roman „Sex und andere Peinlichkeiten“ auf den Grund.

Die fiktive Ich-Erzählerin Nina König nimmt den Leser mit in die Welt der Frauen und lüftet dabei auch so manches weibliches Geheimnis. Ein Befreiungsschlag für Frauen, ein Aha-Erlebnis nach dem anderen für Männer. Nina gerät immer wieder in unmögliche und für sie peinliche Situationen, beispielsweise als sie die Tipps eines Sexratgebers versucht in die Tat umzusetzen oder den Frauenarzt missversteht. Ihre Freundinnen Miriam, die alleinstehende Karrierefrau, und Pepper, die lesbisch ist, runden das Geschehen ab. Dabei geht die Autorin auch solchen Fragen nach, was eigentlich passiert, wenn sich eine Frau bei der Intimrasur in ihr „bestes Teil“ geschnitten hat und warum Männer tatsächlich länger leben, wenn sie täglich nackte Brüste ansehen dürfen.

Janine Wilk hat das Kunststück fertig gebracht Tabuthemen anzusprechen und humorvoll zu verarbeiten ohne frivol zu werden. Obwohl „Sex und andere Peinlichkeiten“ ein satirischer Roman und kein Ratgeber ist, vermag das Buch mehr Einsichten zu gewähren, um Frauen und deren Verhalten besser verstehen zu können, als so manch ein ernst gemeinter Ratgeber. Daher ist die Lektüre auch für Männer interessant. Wer einmal wieder richtig lachen möchte, liegt ebenfalls richtig.

„Zum Zusammentragen derlei peinlicher Situationen und da man schlecht grundsätzlich von sich auf andere schließen kann, habe ich im Vorfeld für dieses Buch einige Frauen und Männer interviewt. Meine Art von Satire funktioniert hauptsächlich dadurch, dass sich der Leser in den überspitzt dargestellten Situationen wiedererkennt, deshalb waren diese Interviews für mich von großem Nutzen. Mein Ziel war es, dass sich jeder, mich eingeschlossen, in diesem Buch wiederfindet und darüber lachen kann.“, erklärt die Autorin auf die Frage, inwieweit persönliche Erlebnisse in das Werk mit eingeflossen sind.

„Sex und andere Peinlichkeiten“ ist im Lerato Verlag erschienen und kostet 9,95 Euro.

Zeichen mit Leerzeichen: 2.400

Achtung Redaktionen:
Die Autorin Janine Wilk steht für Interviews, Berichte etc. zur Verfügung. Alle Presseanfragen richten Sie bitte an:

Jens Brehl
Mobil : 0172-6110043
Email: presse@lerato-verlag.de

Kostenfreie Rezensionsexemplare können zur Verfügung gestellt werden. Weiterführende Informationen zur Autorin finden Sie unter www.janine-wilk.de

Das Cover des Buchs steht Ihnen als Download unter folgenden Links zur Verfügung:
Tif-Format, 300 dpi, ca. 3,75 MB, www.jens-brehl.de/media/suap.tif
JPG-Format, 72 dpi, ca. 44 Kb, www.jens-brehl.de/media/suap.jpg

Pressekontakt:

Jens Brehl
Mobil : 0172-6110043
Email: presse@lerato-verlag.de

Verlagskontakt:

Über Lerato Verlag

2005 gründeten Kati Ohst und Daniel Mothes den Lerato Verlag. Als Ziel hat sich der Verlag gesetzt, neben bekannten Autoren besonders den Nachwuchs zu fördern und somit die Buchlandschaft zu bereichern und hat sich dabei schon einen sehr guten Ruf erarbeitet. So haben viel versprechende und neue Buchideen eine Chance verwirklicht zu werden. Der Verlag ist ständig auf der Suche nach neuen Autoren und Manuskripten.

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen