Schokoladenhersteller für nachhaltige Lieferkette

Überwachung sozialer und ökologischer Standards

sup.- Die US-Umweltorganisation Mighty Earth nutzt Satellitenbilder, um ungenehmigte Rodungen in den Anbauländern von Soja, Kautschuk oder Kakao zu dokumentieren. Leider wird bei der Auswertung dieser Aufnahmen immer wieder festgestellt, dass z. B. in Ländern wie der Elfenbeinküste bis heute wertvolle Waldflächen für den Kakaoanbau zerstört werden. Positive Perspektiven sieht Mighty Earth deshalb in den Initiativen von Schokoladenherstellern wie Mars oder Ferrero, die sich für eine nachhaltige Lieferkette einsetzen. In diesen Unternehmen wird Kakao aus zertifizierten Quellen verarbeitet, deren soziale und ökologische Standards streng überwacht werden. Die Umweltschützer loben auch Gesetzesinitiativen vor Ort, die in den Anbauregionen zu mehr Nachhaltigkeit führen sollen. Aber ob diese Maßnahmen den unkontrollierten Anbau letztlich zurückdrängen können, hängt auch von unserem Verhalten als Verbraucher ab. Wer die Nachhaltigkeit beim Kakaoanbau unterstützen möchte, sollte beim Einkauf auf Produkte mit Zertifizierungen von Fair Trade, Rainforest Alliance Certified und UTZ Certified achten. Weiterführende Informationen gibt es unter www.kakaoforum.de.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen