Schokoladengenuss ohne Regenwald-Rodungen

Zertifizierung von entwaldungsfreien Lieferketten

sup.- Mit dem Genuss von Schokolade verbindet sich nicht unbedingt der Gedanke an den Schutz von Wäldern. Kein Wunder, denn die Anbauregionen für den in Süßwaren enthaltenen Kakao befinden sich mehrere Tausend Kilometer vom deutschen Verbraucher entfernt. Trotzdem sollte es eine Überlegung wert sein, ob möglicherweise für die hier erhältlichen Schokoladenprodukte irgendwo in Afrika wertvoller Regenwald zerstört wurde. Denn noch immer werden große Waldbestände illegal gerodet, damit auf diesen Flächen Kakaoplantagen angelegt werden können. Schokoladengenuss sowie ein Beitrag zum weltweiten Walderhalt lassen sich jedoch in Einklang bringen, wenn beim Kauf von Schokolade auf nachhaltig zertifizierte Zutaten geachtet wird. Initiativen wie das „Forum Nachhaltiger Kakao“, das sich für den Ausbau dieser Zertifizierungen einsetzt, engagieren sich für die rechtlichen, sozialen und auch ökologischen Rahmenbedingungen beim Kakaoanbau ( www.kakaoforum.de). Ein wichtiges Qualitätskriterium sind dabei entwaldungsfreie und rückverfolgbare Lieferketten.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen