Schöner gruseln auf Burg Eckstein!

Schaurig-schöne Herbstferien im FEZ-Berlin vom 20.10. bis 4.11.2018, Sa So 12-18 Uhr| Mo-Fr 10-17 Uhr

Schöner gruseln auf Burg Eckstein!

(NL/4180958388) Für die Herbstferien verwandelt sich das FEZ-Berlin in eine schaurig schöne Geisterwelt. Denn wenn das dunkle Halbjahr beginnt, erwachen die Geister der unter dem Haus verborgenen Burg Eckstein. Vom 20. Oktober bis zum 4. November laden sie alle Ferienkinder und ihre Familien zu seltsamen Spielen, gruseligen Geschichten und Basteleien, Geschicklichkeitstests, Fitnessübungen, Mutproben und Monster-Tanz.

In den geheimnisvollen Laboren, Kammern und Kabinetten der Burg verwandeln sich die kleinen und großen Besucher selbst zu Geistwesen. Für den nötigen optischen Gruselfaktor sorgen das metamorphische Kabinett und die Bastelstation – da werden auf Wunsch Narben, Bisswunden oder Bluttropfen angeschminkt und Gruselgewänder aus einfachen Materialien gefertigt. Um aber tatsächlich Teil der Geisterwelt zu werden, gilt es erst einmal einige Bewährungsproben zu bestehen: Bei der Fahrt mit der Geisterbahn geht es durch Gruselzelte in einem von ihnen lauert eine Riesenspinne. Im Escape-Room versteckt sich ein alter Geist, der nichts Gutes im Schilde führt.

Wer Spinne und Geist überlistet und sich auch in weiteren Geisterfitness- und Geschicklichkeitsübungen wie Knochen-Mikado, Zähnezielwurf und Dracheneier-Memory bewährt, erhält einen Geisterschein. Den müssen nicht nur Besuchergeister ablegen – auch die langjährigen Hausgeister der Burg Eckstein müssen ihren Schein regelmäßig erneuern, um weiterspuken zu dürfen. Für Spannung bei der Mitmachgeschichte sorgen die Ghostbusters – die Geisterjäger gehen mit schauriger Musik gegen alle Geister vor. Ob die Geister sie wohl überlisten können?

Neben Gruselspaß gibt es bei dem Familienevent auch beschauliches zur Einstimmung auf die dunkle Jahreszeit. In der Flimmerkammer laufen handverlesene Geisterfilme. In Workshops und in Kreativwerkstätten wird gemeinsam gebastelt: Neben einer Kürbisschnitzerei und einer Spitzhutwerkstatt finden sich u. a. eine Werkstatt mit Spinnenbemalung und eine Kammer der Düfte, in der Seifen hergestellt werden. Im Amulett-Kabinett werden Amulette mit Brandzeichen angefertigt. Im Hexenlabor lernen die Besucher das Brauen von Hexentränken. Und beim Orakel erfahren sie, wie Empowerment nach dem Prinzip des indianischen Tierorakels funktioniert.
Ein besonderes Special ist das Future Monster Lab vom 29. Oktober bis zum 2. November. Bei den fünftägigen Workshop bauen Ferienkinder im Alter von 8 bis 10 Jahren aus alten Dingen neue Monster. Dabei denken sie über Umwelt und Müllvermeidung nach, sammeln und verarbeiten gebrauchte Materialien und lernen digitale Techniken kennen. Zum Abschluss des Workshops gibt es eine große Party mit den Monstern der Zukunft. Aber Achtung: Für die Teilnahme ist eine Voranmeldung für alle fünf Tage unter https://medialepfade.org/future-monster erforderlich.

Weitere Highlights der Herbstferienwoche im FEZ sind der Halloweentag am 31. Oktober und der mexikanische Día de los Muertos am 3. November. Zu Halloween geht es zu fünf hinreißend gruseligen Stationen, an denen seltsame Stärkungen warten. Am Dia de los Muertos, dem mexikanischen Totenfest, erleben die Besucher bei Totenkopf-Bastelaktionen und traditionellen Brauchtümern, dass Tod und fröhliches Feiern gut zusammen gehen. Denn nach altmexikanischem Glauben kommen die Toten zum Ende der Erntezeit zu Besuch aus dem Jenseits und feiern gemeinsam mit den Lebenden ein fröhliches Wiedersehen.

Das volle Programm:
www.fez-berlin.de
Facebook.com/fezberlin
Online-Tickets: tickets.fez-berlin.de

20. Oktober bis 4. November im FEZ-Berlin
Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa/So 12-18 Uhr
Tagesticket: 4,- p. P. *, Familie ab 3 Pers. 3,50 p. P. *
Ferienticket: 16,- , p. P.*
Tagesticket Hort: 3,50 p.P.* (Begleiter*innen frei)
Ferienwochenticket Hort: 14,- p.P.* (Begleiter*innen frei)
*inkl. Kindermuseum, Kino, Indoor-Spielplatz, teilw. zzgl. Materialien

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen