Rupert Hackl aus Baden-Württemberg gewinnt das SKL Millionen-Event

Außergewöhnliche Zeiten – doch das Glück macht keine Pause!
1 Million Euro zum Einstieg in die Rente

Rupert Hackl aus Baden-Württemberg gewinnt das SKL Millionen-Event

SKL Neu-Millionär Rupert Hackl (Bildquelle: © privat)

Diesen besonderen Anruf wünscht man sich gerade jetzt: Per Telefon bekam Rupert Hackl die Nachricht, dass er den Hauptgewinn beim SKL Millionen-Event gewonnen hat. Ein Volltreffer in doppelter Hinsicht: Ab Juni ist der 63-Jährige aus dem Alb-Donau-Kreis bei Ulm offiziell im Ruhestand. Seinen Einstieg in den neuen Lebensabschnitt vergoldete er sich jetzt mit dem Gewinn von 1 Million Euro und jubelte: „Die Rente ist sicher!“ Nun will sich der ehemalige Kunststofftechniker einen Lebenstraum erfüllen: Ein nachhaltiges Holzhaus, „baubiologisch auf dem neuesten Stand“, schwärmt er.

München, Mai 2020: „Herrlich, traumhaft, unglaublich – kann ich dazu nur sagen.“ Rupert Hackl war schlichtweg überwältigt vom Millionengewinn und musste sich erst einmal fassen. Das Timing war perfekt: Wenige Wochen vor dem offiziellen Ruhestand sicherte sich der gebürtige Österreicher den wohl besten Start in die Rente und gewann beim SKL Millionen-Event 1 Million Euro.

Rupert Hackl war einer von 20 Kandidatinnen und Kandidaten, die unter allen SKL-Losbesitzerinnen und -besitzern per Zufallsgenerator ausgewählt wurden. Eigentlich war für das Event ein unbeschwertes wie spannendes Wochenende in Wolfsburg geplant – mit den Kandidatinnen und Kandidaten sowie prominenten Glückspaten. Doch bekanntlich kommt vieles anders in diesen Zeiten. Zum Schutz ihrer Gesundheit fand das SKL Millionen-Event zum ersten Mal nicht live statt. Doch ausgespielt wurden die Gewinne des Events – komme, was wolle. Und da hatte Rupert Hackl die richtige Portion Glück.

Seit 1996 spielen Rupert Hackl und seine Frau bereits bei der SKL-Lotterie mit, aktuell ein Los bei der Staatlichen Lotterie-Einnahme Glöckle. „Bisher hatten wir kleinere Gewinne zwischen 20 und 700 Euro“, erzählt der Österreicher. Dass jetzt der Hauptgewinn so pünktlich zum Ruhestand käme, sei „einfach unglaublich“.

Im Vorruhestand ist er bereits seit eineinhalb Jahren. Und schon jetzt genießt er das Leben in vollen Zügen. „Zeit füreinander zu haben – das ist Glück“, freut sich der Vater von drei erwachsenen Söhnen. „Etwa bei unseren Sonntagsfrühstücken, wenn die ganze Familie zusammenkommt. Da läuft immer Musik, jeder darf einen Wunsch äußern.“ Rupert Hackl sammelt leidenschaftlich Schallplatten. 1.500 Stück sind es inzwischen, schätzt er, die er in speziellen Läden, auf Flohmärkten oder bei Haushaltsauflösungen gefunden hat. „Jazz, Blues, Liedermacher – das mag ich alles gern. Klassik und Schlager dagegen nicht so“, erzählt er. Seine Favoriten seien Bob Dylan und Bruce Springsteen.

Zurück in die Heimat
Ruhestand hat bei Rupert Hackl allerdings wenig mit Ruhe zu tun. Er wandert jeden Tag mindestens zwei Stunden in der Umgebung. Und künftig kommt noch ein größeres Projekt dazu, das ihn in seine gebürtige Heimat führen wird: „Wir schauen uns in Österreich nach einem geeigneten Platz um, wo wir ein Holzhäuschen bauen können“, freut sich der Neu-Millionär.

Nachhaltig wird das Haus sein, samt Selbstversorgergarten und ein paar Tieren – ein Lebenstraum von Rupert Hackl und seiner Frau. Früher standen die Kinder im Vordergrund, eigene Wünsche stellten sie zurück, erzählt er. Jetzt aber ist die Zeit gekommen, diese wahr zu machen – und die finanziellen Möglichkeiten sind dank dem Millionengewinn auch da.

Wenn es mit dem Reisen wieder klappt, wünscht sich seine Frau einen Segeltörn auf dem Kreuzfahrtschiff Sea Cloud II. Ansonsten will Rupert Hackl das Leben unverändert und vor allem sorglos im neuen Haus und dem Garten genießen. Die Champagnerflasche, die der 63-Jährige als kleines Präsent zum Gewinn dazu bekam, wird erst geöffnet, wenn ein Grundstück für den Lebenstraum gefunden ist.

Das etwas andere SKL Millionen-Event
Am 24. April wurde die Sonderziehung im Ziehungssaal der GKL am Sitz München mit Moderator Eric Schroth, einer Ziehungsleitung sowie einer staatlichen Aufsicht durchgeführt. Dass die Gewinne des Events auf jeden Fall ausgespielt werden, ist nicht nur selbstverständlich, es ist auch staatlich garantiert.

Die Gewinne wurden mit der SKL-Lostrommel bestimmt. Darin befanden sich Kugeln mit den Nummern von 1 bis 20. Jede Kugel repräsentierte eine Kandidatin oder einen Kandidaten. In der ersten Runde wurden zehn Gewinner zu je 1.500 Euro gezogen. In der zweiten Runde die nächsten fünf zu je 3.000 Euro. Über 10.000 Euro konnten sich drei Gewinner in der vorletzten Runde freuen, bevor schließlich das große Finale anstand: Erst fiel die Kugel des Zweitplatzierten aus der Lostrommel, der 20.000 Euro gewann. Und somit stand der Gewinner fest: Rupert Hackl mit der Nummer 20 hatte die größte Portion Glück an diesem Tag und wurde zum neuen SKL-Millionär.

Die Ziehung gibt es auf skl.de zu sehen. Hier finden Sie auch weitere Informationen zum SKL Millionen-Event.

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:
Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand Günther Schneider (Vorstandsvorsitzender) und Dr. Bettina Rothärmel.

SKL-Spielerinnen und -Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 20 Millionen Euro – staatlich garantiert. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, so genannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.

Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 089 67903-810, auf skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen. Die SKL-Lotterie ist auch bei Instagram.

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Anna Hubmann
Steinhöft 9
20459 Hamburg
040 2022 88 8629
a.hubmann@serviceplan.com
http://www.presse.skl.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen