Pfarrer Fliege: "Gott, warum hast du sie verlassen?"

Haiti! Herr erbarme Dich! Mehr kann einen das Schicksal nicht erschüttern. Ich kann nicht schlafen, liege die halbe Nacht mit der Nachricht, dass es eben in Haiti zu einem schweren Erdbeben gekommen ist. Dieses ärmste Land der Welt, das mitten im Paradies liegt! Was soll sich ein frommer Mensch darauf für einen Reim machen, dass es wieder einmal die Ärmsten der Armen traf? Zuerst diese Parasitendynastie von Papa Doc und Sohn. Dann ein katholischer Priester, der in einer Revolution verspricht alles besser zu machen und das Land an die Drogenmafia verkauft. Und all das unter den Augen der Uno mit keinem Schimmer von Hoffnung! Und jetzt wohl tausende von Toten. Der Vater im Himmel lässt die Wände einstürzen über Gute und Böse gleichermaßen. Oder ist es das, dass ein Krug solange zum Brunnen gehen muss, bis er bricht? Mit welchen Opfern auch immer? Denn als Botschaft von himmlischer Dimension wird von den Einwohnern dieses Erdbeben erlebt. Genauso wie im achtzehnten Jahrhundert das Erdbeben von Lissabon. Und so hört man auf den Straßen die Menschen Choräle singen. Ein Zeichen dafür, dass sie sich nicht sicher sind, überlebt zu haben, sondern eventuell selber gerade dem Tod ins Auge blicken müssen. Herr, erbarme Dich!
Jetzt ist keine Zeit zum Spekulieren. Jetzt ist Zeit zu helfen, damit die, die überlebt haben, auch weiter leben.

Jürgen Fliege (geb. am 30. März 1947) ist Vater von zwei Töchtern, evangelischer Pfarrer, TV- und Radiomoderator, Filmemacher sowie Autor zahlreicher Bücher und Artikel. Er lebt in der Nähe von München.

Nach zwölf Jahren Pfarramt bei Aachen arbeitete er zunächst im Auftrag der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD) freiberuflich bei verschiedenen Fernseh- und Hörfunkstationen. Von 1994 bis 2005 war „Fliege – Die Talkshow“ (ARD) von Montag bis Donnerstag ein konstanter Programmbestandteil der deutschen Medienlandschaft. 1996 wurde Jürgen Fliege in Leipzig mit einem der begehrtesten Medienpreise ausgezeichnet: Er erhielt den „Bambi“ für die beliebteste Talkshow. Dabei ist Jürgen Fliege seinem Konzept über die Jahre weitgehend treu geblieben: Seriosität und Einfühlungsvermögen, Aktualität und Information mit einem Schwerpunkt hin zu Gesundheits- und Service-Themen.

Pfarrer wollte Jürgen Fliege bereits mit vier Jahren werden. Doch später als Theologiestudent fand er die üblichen Gottesdienste „nicht nahe genug am Menschen“. 15 Jahre lang arbeitete er dann als Pfarrer in Düsseldorf, Essen und Aldenhoven, einem Bergarbeiterdorf bei Aachen.

Der Deutsche Evangelische Kirchentag entdeckte bald sein Talent als unterhaltsamer, ebenso einfühlsamer wie tiefsinniger Redner. So wurde er immer wieder gebeten, große kirchliche Veranstaltungen zu moderieren. Beim Start der kommerziellen TV-Sender brachte die Evangelische Kirche Jürgen Fliege als Pfarrer ein. Durch sein zunehmendes Engagement in den elektronischen Medien war er jedoch bald gezwungen, sein Pfarramt vorübergehend ruhen zu lassen. Dennoch hält Jürgen Fliege auch heute auf Anfrage Gottesdienste und nimmt häufig als Pfarrer und Diskussionsleiter bei kirchlichen Veranstaltungen teil. 1999 gründete er ein privates Institut für Seelsorge und Kommunikation zur Fortbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern.

Jürgen Fliege ist zudem Autor zahlreicher Bücher. Unter dem Titel „Der Menschenflüsterer. Schutzlose Erinnerungen“ veröffentlichte er seine Autobiographie.

Für seine Verdienste erhielt Jürgen Fliege 2009 das Bundesverdienstkreuz.

Fliege Verlag GmbH
Frau Süntzenich
Postfach 1241
82324 Tutzing
0231 7769366

www.fliege.de

Pressekontakt:
Redaktion Fliege
Daniela Prüter
Postfach 1241
82324
Tutzing
presse@fliege.de
0231-7769366
http://www.fliege.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen