Ostangler Brandgilde: Zuwachs über alle Sparten hinweg

Versicherungsverein verzeichnet für 2019 Beitragseinnahmen von 32 Mio. Euro – besser als der Marktdurchschnitt

Kappeln, 17. Juni 2020 – Der Ostangler Brandgilde (OAB) ( www.ostangler.de) gelang es im Geschäftsjahr 2019, die bereits sehr guten wirtschaftlichen Ergebnisse des Vorjahres zu steigern. Die Beitragseinnahmen des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit (VVaG), der traditionell in der Sachversicherung verwurzelt ist, sind um 12 Prozent auf 32 Mio. Euro angestiegen. Der Zuwachs lag damit über alle Sparten hinweg über dem Marktdurchschnitt. Besonders hervorzuheben ist die Schadenentwicklung in der Sparte „Wohngebäudeversicherung“, da weder große Feuer- noch massive Sturmschäden auftraten. Auch alle weiteren Sparten weisen erneut ein positives Ergebnis aus.

Die Ostangler Brandgilde ist eines der ältesten, unabhängigen Sachversicherungsunternehmen in Deutschland und besteht in der Rechtsform eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit. Vom Rundum-Schutz bis zu Spezialleistungen orientieren sich die Produkte an den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Mitglieder. Diese Kundenorientierung zahlte sich auch 2019 aus: Dem Sachversicherungsunternehmen gelang es, die guten Zahlen aus dem Vorjahr zu übertreffen.

„Neben dem bundesweit starken Anstieg der Kundenverbindungen im Bereich der Haftpflicht und der Hausratversicherung verzeichneten wir Zuwachsraten in unterschiedlichen Segmenten. So erhöhte sich die Anzahl der Verträge mit Kunden um 9 Prozent und die Mitgliederzahl wuchs von rund 81.000 auf 88.000“, erklärt Jens-Uwe Rohwer, Vorstandsvorsitzender der Ostangler Brandgilde.

Einfluss auf das gute Geschäftsergebnis nahm auch die Schadenquote. „Die Bruttoschadenquote lag erneut unter 50 Prozent und damit auf einem nach wie vor guten Niveau. Die Wohngebäudeversicherung blieb im vergangenen Jahr von größeren Feuer- und Sturmschäden verschont und wies daher ein positives versicherungstechnisches Ergebnis aus“, erläutert Jens-Uwe Rohwer.

Erhöhung des Kapitals und Investitionen in die Zukunft
Maßgeblich zum Erfolg beigetragen hat die Markteinführung neuer Produkte im Jahr 2018. Hohe Nachfrage erzielte insbesondere die Garantieversicherung. Auch die Cyberversicherung rückt zunehmend in den Fokus der Zielgruppe. „Die Cyberversicherung schließt eine wichtige Absicherungslücke in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung: sie managt Cyber-Krisenfälle und reguliert den entstandenen finanziellen Schaden“, erklärt Jens-Uwe Rohwer.

Jens-Uwe Rohwer verdeutlicht, dass das vergangene Jahr zudem auch durch Investitionen in die Weiterentwicklung der Informationstechnologien geprägt war: „Insbesondere im Bereich BiPRO sehen wir uns sehr weit vorne am Markt und bieten den Datenaustausch mit den bundesweit tätigen Vermittlern an.“

Zudem gab es eine Erhöhung der Sicherheitsmittel des Unternehmens. Den Schwankungsrückstellungen wurden ca. 2,6 Mio. Euro zugeführt. Der Jahresüberschuss belief sich auf ca. 273.000 Euro. Bei der Eigenmittelausstattung schneidet die Ostangler Brandgilde sehr gut ab: Zum 31.12.2019 betrug die Solvenzkapitalanforderung im Verhältnis zu den vorhandenen Eigenmitteln (SCR) ca. 350 Prozent. Der Kapitalanlagenbestand erhöhte sich 2019 auf 28,5 Mio. Euro.

Zum guten Ergebnis und Mitgliederzuwachs trug auch die zunehmende Ausrichtung auf Nachhaltigkeit bei. „Der Plan ist, für die Ostangler als nachhaltiges Unternehmen im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) eine Entsprechenserklärung sowie einen externen Nachhaltigkeitsbericht zu veröffentlichen. Dies beinhaltet die Berichterstattung zu ESG-Themen (Umwelt, Soziales und Unternehmensgrundsätze), in der die bisherigen Bemühungen und Projekte sowie Pläne für die Zukunft des Unternehmens festgehalten werden. Dazu gehört unter anderem die Entwicklung und der Launch eines neuen, nachhaltiges Versicherungsprodukts: die Privathaftpflichtversicherung EXCLUSIV Green Fair Play Plus. Das Produkt zeichnet sich vor allem durch generationengerechte Schadenregulierung, die Mehrleistung bei Reparaturen und das gute Serviceangebot für Schadenersatzberatung im Sinne der Nachhaltigkeit aus“, erklärt Jens-Uwe Rohwer.

Wachstum für 2020 erwartet
Mit über 230 Jahren Unternehmensgeschichte ist die Ostangler Brandgilde durch Nachhaltigkeit gekennzeichnet. Dies spiegelt sich auch im Konzept der nachhaltigen Versicherungsprodukte wider, die die Ostangler im Jahr 2020 weiter ausbauen möchte. „Wir sehen im nachhaltigen Handeln eine große Chance, uns im Markt stark aufzustellen“, sagt Jens-Uwe Rohwer.

Nachhaltigkeit zahlt sich vor allem in Zeiten von Krisen wie COVID-19 aus. „Der Coronavirus führt zu immensen Kursverlusten, die ohne jeden Zweifel zu Abschreibungen führen werden. Neben den Auswirkungen auf die Kapitalanlagen sind auch Schäden in der Versicherungstechnik zu verzeichnen. Dank ausreichender Rückstellungen und Kapitalanlagen wird die Ostangler auch die Coronaschäden angemessen auffangen können“, prognostiziert Jens-Uwe Rohwer. Nichtsdestotrotz erwartet die Ostangler für 2020 ein ökonomisches Wachstum von ca. 10 % – basierend auf dem Ausbau des landwirtschaftlichen Geschäfts durch Kooperationen und Gründungen weiterer Tochterfirmen sowie der Aufnahme der landwirtschaftlichen Rechtsschutzsparte.

Die Ostangler Brandgilde ist eines der ältesten, unabhängigen Sachversicherungsunter-nehmen in Deutschland. Gegründet wurde es 1788 in Angeln, im Norden von Schleswig-Holstein. Die Ostangler Brandgilde besteht in der Rechtsform eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit. Die gegenseitige Hilfe in Notfällen zählt zu den Leitlinien des Unternehmens. Die Versicherungsnehmer sind sowohl Mitglieder als auch Träger des Vereins. Gemeinsam mit starken Partnern wie Union Bank, HW Leasing GmbH, Reha Assist und Top-Finanz Konzepte GmbH bietet Ostangler Brandgilde alle Leistungen eines modernen, innovativen, europäischen Versicherungsunternehmens an. Vom Rundum-Schutz bis zu Spezialleistungen orientieren sich die Produkte der Ostangler Brandgilde an den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Mitglieder. Der zeitgemäße Versicherungsschutz umschließt neben modernen Versicherungsprodukten auch innovative Services wie Online-Abschlüsse und vieles mehr. www.ostangler.de

Firmenkontakt
Ostangler Brandgilde VVaG
Anika Nipp
Flensburger Straße 5
24376 Kappeln
+49 (0)4642-9147-52
anika.nipp@oab.de
http://www.ostangler.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen