Once in a lifetime: Tipps der Fairmont Hotels & Resortsfür Dinge, die man einmal im Lebentun sollte

„Das Beste kommt zum Schluss“: So der deutsche Titel des amerikanischen Film-Hits „The Bucket List“ mit Jack Nicholson und Morgan Freeman. Zwei Männer, die nicht mehr lange zu leben haben, reisen um die Welt mit einer Liste von Dingen, die sie unbedingt noch erleben wollen. Um die großen Träume wahr werden zu lassen, muss man nicht bis zum Schluss warten: Fairmont Hotels & Resorts hat als Spezialist für die echten Traum-Locations weltweit Ideen für die „Once in a Lifetime“-Liste gesammelt. Eine Auswahl:

-Einmal im Leben auf Safari gehen: Im Heißluftballon über weite afrikanische Landschaften, Elefanten in freier Natur beobachten, Löwen brüllen hören und Herden von Flusspferden im Masai River baden sehen – kaum eine andere Reiseerfahrung ist so ergreifend wie eine echte Safari. Mit dem Luxus-Zeltcamp Fairmont Masai Mara Safari Club in erster Wildlife-Lage und dem legendären Fairmont Mount Kenya Safari Club bietet die Gesellschaft gleich zwei sagenhafte Domizile für ein unvergessliches Kenia-Erlebnis.

www.fairmont.com/… oder
www.fairmont.com/…

-Einmal den Mont Blanc sehen – aber dann von oben! Das Fairmont Le Montreux Palace am Ufer des Genfer Sees zeigt seinen Gästen den höchsten Berg Europas im Rahmen einer atemberaubenden Helikopter-Tour. Gekrönt wird der Flug über die grandiosen Gipfel der Schweizer Alpen von einem Champagner-Empfang im Hotel: Fly High in Style – so der Name des exklusiven Packages.

www.fairmont.com/…

-Einmal ins Herz der Erde blicken: Brodelnde Magma und glühende Lavaströme – kaum ein anderer Platz der Welt bietet so perfekte Möglichkeiten, aktive Vulkane zu erleben wie Hawaii. Das Fairmont Orchid auf Big Island organisiert für seine Gäste atemberaubende Flüge über den Volcanoes National Park genauso wie faszinierende Trekking-Touren zum Observatorium auf dem Mauna Kea für eine unvergessliche Nacht unter den Sternen.

http://www.fairmont.com/…

-Einmal im Bett von John Lennon schlafen: Imagine – das Fairmont The Queen Elizabeth im kanadischen Montreal macht diesen Traum wahr. Die Suite, in der John Lennon und Yoko Ono einst ihr „Bed-in for Peace“-Happening zelebrierten, trägt heute ihren Namen und kann natürlich auch gemietet werden. Das Frühstück im Bett, umgeben von Memorabilien aus dem Jahr 1969, ist selbstverständlich im Preis enthalten.

http://www.fairmont.com/…

-Einmal die Formel 1 in der 1. Reihe erleben: Kein anderes Hotel liegt so spektakulär am Formel 1-Kurs von Monaco wie das Fairmont Monte Carlo. Von der Dachterrasse überblicken die Gäste die berühmte Haarnadel-Kurve – der Rest des Rennens wird auf einem Mega-Plasma-Screen übertragen. Rechtzeitig buchen gehört dazu – die Plätze sind begehrt.

http://www.fairmont.com/…

-Einmal wie ein Rock-Star absteigen: Die gigantische Chairman’s Suite des neu eröffneten Fairmont Pacific Rim in Vancouver, Kanada, bietet dafür die besten Voraussetzungen. Wegen ihrer glamourösen Ausstattung wird sie hausintern die „Rock-Star“-Suite genannt. Ein privater Aufzug führt in ein zweistöckiges, voll verglastes Reich mit überwältigendem Blick auf die Hafen- und Berg-Szenerie von Vancouver. Im Salon strahlt ein riesiger Swarovski-Kristall-Lüster, zu den Annehmlichkeiten gehören Marmorbad und Fitnessbereich, verschiedene Schlafzimmer sowie offene Kamine im In- und Outdoor-Bereich. Entspannung findet das Rock-Star-Gemüt auf der Terrasse mit eigenem Meditationsteich.

http://www.fairmont.com/…

Quelle lifePR

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen