Oktoberfest 2012: Termine, Zahlen und Bierpreise

Am 22. September startet in München das alljährliche Oktoberfest. In diesem Jahr wird es zum 179. Mal stattfinden. Bis zum 07.10. haben Besucher die Möglichkeit das weltweit bekannte und beliebte Volksfest zu besuchen.

Öffnungszeiten sind werktags von 10 Uhr bis 23:30 Uhr, letzter Ausschank von Bier wird um 22:30 Uhr sein. In Käfer´s Wiesnschänke und im Weinzelt wird bis 1 Uhr geöffnet sein, hier ist der letzte Ausschank um 0:15 Uhr.

An Wochenenden und Feiertagen öffnen die Bierzelte bereits um 9 Uhr morgens.

Die Schausteller haben ihre Kirmesgeschäfte immer von 10 Uhr bis 23:30 Uhr geöffnet am Freitag und Samstag jeweils bis Mitternacht.

An den Dienstagen des Oktoberfests ist Familientag, dann werden zwischen 12 und 18 Uhr bei fast allen Anbietern die Preise reduziert.

Wichtig für Eltern mit kleinen Kindern und Kinderwägen ist, dass an stark besuchten Tagen, sprich an Wochenenden und Feiertagen, davon abgeraten wird mit dem Kinderwagen auf das Festgelände zu kommen. Diese müssten dann möglicherweise in der Gepäckaufbewahrung für den Besuch des Oktoberfestes eingelagert werden.

Die Maßpreise 2012 auf dem Oktoberfest sind im Vergleich zum Vorjahr wieder leicht angestiegen. Lag der Preis für eine Maß im Jahr 2011 noch zwischen 8,70 € und 9,20 € werden die Wirte 2012 zwischen 9,10 € und 9,50 € für eine Maß Bier verlagen.

Man nähert sich so langsam, wie schon von Ex-Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl befürchtet, dem Punkt an dem man die 10-Euro-Grenze überspringen wird. Bleiben die Steigerungen ähnlich wie in den vergangenen Jahren, dann wird man wahrscheinlich erstmals 2014 mehr als 10 Euro für eine Maß bezahlen müssen.

Neben dem neuen Organisator der Wiesn Dieter Reiter, gibt es in diesem Jahr auch wieder einige Neuerungen beziehungsweise Besonderheiten.

So ist die Wiesn in diesem Jahr kleiner und findet nur auf 26 Hektar statt, da auf dem Südteil der Theresienwiese in der ersten Oktoberfestwoche zeitgleich das Zentral-Landwirtschaftsfest stattfindet. Dies ist immer alle 4 Jahre der Fall, dass die Theresienwiese für beide Veranstaltungen genutzt wird. In den anderen Jahren ist das Festgelände des Oktoberfestes insgesamt 31 Hektar groß.

Außerdem gilt in diesem Jahr auf dem Festgelände erstmals ein Glasflaschenverbot. Hiermit will man die in der Vergangenheit häufiger vorkommenden Schnittwunden durch Glasflaschen verursacht eindämmen.

Im vergangenen Jahr haben 6,9 Millionen Besucher auf dem Oktoberfest. Diese haben 7,5 Millionen Maß Bier getrunken und dazu gut 522.000 Brathendl, 118 Ochsen und knapp 125.000 Schweinswürste gegessen.

Für das Oktoberfest 2011 wurden dabei 2,95 Millionen Kilowattstunden Strom und 100.000 Kubikmeter Wasser verbraucht.

Wer noch nach dem passenden Dirndl oder Lederhose sucht, der kann sich unter folgendem Link Trachten und weitere Wiesn Must Haves besorgen.



Dieser Text darf, unverändert mit unten aufgeführtem Quellverweis, inklusive Backlink zu Schlaunews, frei auf anderen Webseiten verwendet werden.

Quelle Schlaunews.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen