Nissan Russian Adventure by Swatch

Russischer Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 ist Gastgeber für die erste Etappe der Freeride World Tour 2010

FWT Athleten messen sich in Krasnaya Polyana

Der Druck auf die erste Etappe der Freeride World Tour 2010 wächst. Krasnaya Polyana, das Gebiet für die alpinen und nordischen Wettkämpfe während der olympischen Winterspiele 2014 in Sochi, hat sich zu einem legendären Ort für die weltweit besten Freeride Ski- und Snowboardathleten entwickelt. Seit der Gründung der Freeride World Tour in 2008 haben die Kaukasischen Berge die Sportler herausgefordert. Die Freeride World Tour startet in die dritte Saison mit dem Nissan Russian Adventure by Swatch vom 21. bis 22. Januar und unterstützt damit die kontinuierliche Entwicklung des Ski-Ressorts für Olympia 2014.

Obwohl Krasnaya Polyana ein bevorzugter Ferienort von Vladimir Putin ist, ist dieses Gebiet doch außerhalb von Russland recht unbekannt. Neben einigen anderen Sportlern können die Freeride Ski- und Snowboard Rider in diesem neuen Ressort Erfahrung sammeln.

Sebastian Hannemann, (GER), Wildcard für Sochi, Platz 28 auf der Freeride World Ranking List: „Auf diese Competition freue ich mich natürlich besonders. An einem solch legendären Ort als einziger Deutscher an den Start zu gehen macht mich sehr stolz. Ich konnte mich im Sommer optimal vorbereiten, hatte auch jetzt noch viele gute Skitage und möchte zeigen, das ich ein guter Freerider bin.“

Nissan Snowboarder Xavier de Le Rue (FRA), Freeride World Champion 2009 sowie Goldmedaillen-Anwärter im Boarder Cross bei den Olympischen Spielen in Vancouver: „Krasnaya Polyana verfügt über den besten Schnee in Europa. Aufgrund der maritimen Wetterverhältnisse schneit es hier sehr viel und wie auch in Alaska bleibt der Schnee auf den Steilhängen liegen. Mit 55 Skiliften und weiteren Einrichtungen für den Wintersport, die für 2014 geplant sind, wird sich Krasnaya Polyana zu einem bedeutenden Wintersportort entwickeln, der sich mit Ressorts in den Alpen messen kann.“

Skier Sverre Lilliequist (SWE), Gewinner des Nissan Russian Adventure 2009 und ehemaliger Alpin-Rennfahrer: „In Krasnaya Polyana kann man fantastisch Ski fahren, es ist wirklich ein recht exotisches Gebiet. In kurzer Zeit kann es sehr viel schneien – guter, trockener Schnee in großen Mengen. Das macht das Freeriden zu einem Erlebnis, denn man findet sehr gute Abfahrten. Ein perfekter Austragungsort für Freeride Wettkämpfe und ein großes Potential für alpine Diziplinen.“

Liste der Rider des Nissan Russian Adventure by Swatch
http://www.nissanrussianadventure.com/en/riders/riders-ski_0-559

Die Freeride World Tour präsentiert sich auf der ISPO in München vom 7.-10. Februar
FWT beginnt eine Partnerschaft mit der ISPO in München, der größten Messe der Sportindustrie. Mit der konstanten Entwicklung der Freeride Sports hat die ISPO sich für eine spezielle Freeride Zone in der Halle 3 entschieden und FWT dazu eingeladen.
FWT wird sich in der Halle A3.318 präsentieren. Die Partnerschaft umfasst die Darstellung, wie eine Serie von Veranstaltungen zum Erfolg für die Sportindustrie führen kann. Zur Präsentation gehören Videos von den Tour Events, Autogrammstunden mit den Athleten und vieles mehr.
Ebenfalls ist für Montag, den 08. Februar um 09:30 Uhr eine Pressekonferenz angesetzt.

Hier können Sie Ihre Teilnahme an der Pressekonferenz bestätigen:
Antworten Sie an media@freerideworldtour.com

Die vier Etappen der Freeride World Tour 2010:

1. NISSAN RUSSIAN ADVENTURE BY SWATCH – SOCHI, RUSSLAND
21. Januar 2010
2. NISSAN FREERIDE OF CHAMONIX-MONT-BLANC – FRANREICH
30. Januar 2010
3. NISSAN TRAM FACE – SQUAW VALLEY USA – UNITED STATES
27. Februar 2010
4. NISSAN XTREME BY SWATCH – VERBIER, SCHWEIZ
20. März 2010

Lizenzfreie Fotos im HD Format finden Sie unter: http://media.freerideworldtour.com/ Bitte das Copyright 1 freerideworldtour.com / Fotografen + Name des Athleten neben jedem verwendeten Foto erwähnen. Die Fotos sind lizenzfrei und stehen zur exklusiven Verwendung den Medien zur Verfügung. Danke

Informationen für Medien & TV Distributoren

FWT Presseinformationen: http://www.freerideworldtour.com/en/media/press-kit/press-kit_0-28

Medien Akkreditierung: Planen Sie die Events und senden Sie uns Ihre Anfrage.
http://www.freerideworldtour.com/en/media/contacts_0-487

Media Library Zugang: http://media.freerideworldtour.com/

Die Freeride World Tour Media Library verschafft Ihnen einen schnellen Zugang zu Videos und Photos.
Kreieren Sie Ihr eigenes Passwort, suchen Sie nach den Medien und downloaden Sie die gewünschten Formate.

FWT TV-Produktionen ohne Copyright/Lizenzen
Pro Event wird ein 26-minütiger Film erstellt (erhältlich 7 Tage nach dem Event). 3 Minuten im News-Format sowie ein Rohschnitt (Eventtag) und Interviews während der Saison stehen zur Verfügung.
http://media.freerideworldtour.com/

Freeride World Tour Medienkontakte:
Pressekontakt Deutschland und Österreich
Lucy Turpin Communications
Brigitte Wenske & Michaela McConnell
+49 89 41 77 61 0
fwt@lucyturpin.com

International Media:
Josefine As
+33 679 04 23 46
media@freerideworldtour.com

TV Distribution:
Quattro Media
Florian Schnellinger
media@4msports.com
+49 (0) 8093 – 572 58 (direct)
+49 (0) 170 – 7672 422 (mobile)

Über Freeride World Tour
Die Freeride World Tour (FWT) wurde 2008 gegründet und fand die Begeisterung die Weltelite von Freeridern, Skiläufern und Snowboardern. Die Teams touren um die Welt, um auf den extremsten Hängen den Weltmeistertitel zu erkämpfen. Dank der guten Organisation der FWT und der exklusiven Auswahl der Orte hat sich die Freeride World Tour die volle Anerkennung der weltweit besten Athleten, der weltweit bekanntesten Skiorte, die die Events beherbergen, sowie der Medien erworben. Besondere Sorgfalt wird auf Sicherheitsfragen, die Wettbewerbsform und die Bewertung gelegt. Unabhängige Qualifizierungswettbewerbe, so genannte „Freeride World Qualifier“ stehen ebenfalls auf dem Programm
www.freerideworldtour.com

Über Nissan:
Das Nissan Sports Adventure (NSA)- Programm wurde vor drei Jahren mit dem Ziel gegründet Adventure Sports und einen aktiven Outdoor-Lebensstil zu fördern und zu unterstützen. Das Programm 2010 umfasst die Freeride World Tour, die Freeride World Qualifier-Events, das Nissan Outdoor Games Festival sowie das europäische Team der NSA-Athleten. Die Events, wie auch die Nissan Athleten zeigen Leidenschaft und Engagement, entsprechend dem Ethos der Nissan Sports Adventure. Die Sportler, wie auch Nissan, nehmen die stetigen Herausforderungen an und geben Inspiration für eine neue Generation von Fans. Weitere Informationen unter: www.nissan-sportsadventure.com

Über SWATCH
Swatch, 1983 von Nicolas G. Hayek gegründet und heute unter der Präsidentschaft von Arlette-Elsa Emch, ist eine führende Schweizer Uhren- und Schmuckmarke und eines der trendigsten Labels dieser Welt. Swatch ist Mitglied der internationalen Swatch Group in Biel/Bienne, Schweiz. Die Marke ist Lifestyle- und Trendsportarten durch eine jahrelange Geschichte verbunden, von ihrer Rolle als offizieller Zeitnehmer an Veranstaltungen über den Aufbau des Swatch Pro Teams bis zu Produktinnovationen wie dem revolutionären Swatch Snowpass System, einer eingebauten Zugangs-Funktion für den Einsatz als Skilift-Pass in über 600 Winterdestinationen der Welt. Weitere Informationen unter: www.swatch.com

Über SCOTT:
SCOTT SPORTS SA, mit dem Hauptsitz in Givisiez, Schweiz, zählt zu den führenden Herstellern von Premium Bikes und Accessoires sowie Winter- und Motorsportprodukten. Firmengründer Ed SCOTTs Vision von technischen Innovationen ist auch heute die Grundlage der Firmen-Philosophie: Innovation, Technologie, Design. Mit der langfristig eingegangenen Partnerschaft mit der Freeride World Tour unterstreicht SCOTT die Verbundenheit zum Freeride-Sport. Dieses Engagement passt perfekt zu dem Image und der Markenpositionierung. SCOTT ist der offizielle Tour Ausrüster für Skis, Stöcke, Brillen, Protektoren, Helme und Bekleidung. Mehr Informationen unter: www.SCOTT-sports.com

Die Freeride World Tour wurde 2008 gegründet und fand sofort die Akzeptanz der Weltelite der Freerider, Skiläufer und Snowboarder. Die Teams touren um die Welt, um auf den härtesten Hängen um den Weltmeistertitel zu kämpfen. Dank der guten Organisation der FWT und der exklusiven Auswahl der Orte hat sich die Freeride World Tour die volle Anerkennung der weltweit besten Athleten, der weltweit bekanntesten Skiorte, die die Events beherbergen, sowie der Medien erworben. Besondere Sorgfalt wird auf Sicherheitsfragen, die Wettbewerbsform und die Bewertung gelegt. Unabhängige Qualifizierungswettbewerbe, sogenannte „Freeride World Qualifier“ stehen ebenfalls auf dem Programm. Diese ermöglichen es einer großen Anzahl von Ridern, es in das Nissan Freeride World Ranking zu schaffen, dem weltweit einzigartigen Ranking für Freeriding, um sich für die Freeride World Tour zu qualifizieren.
Freerideworldtour
Josefine As
Voisinand 9
1095 Lutry
+33 679042346

www.freerideworldtour.com

Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications
Brigitte Wenske
Prinzregentenstraße 79
81675
München
fwt@lucyturpin.com
089 417761-42
http://www.lucyturpin.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen