Neue Perle auf klassischem Rumpf

Dreimast-Toppsegelschoner „Gulden Leeuw“ kommt zur „Sail Bremerhaven 2010“ – Ein neuer Großsegler mit viel Komfort aus Holland

Zu den neuen Schönheiten beim internationalen Festival der Windjammer „Sail Bremerhaven 2010“ gehört vom 25. – 29. August ganz zweifellos der holländische Dreimast-Toppsegelschoner „Gulden Leeuw“ aus Kampen, der mit 70,10 Meter Länge und 1.400 qm Segelfläche für einen touristisch eingesetzten Schoner ungewöhnlich groß ist und zweifellos zu den „Hinguckern“ der „Sail 2010“ gehören wird. Bremerhaven ist für den „Goldenen Löwen“ der erste Auslandshafen und wird erst im Frühsommer in Dienst gestellt.

Die Holländer haben ein gutes Auge und noch mehr Gefühl, wenn es darum geht, alte, klassische Schiffsrümpfe zu Windjammern umzubauen. Die „Gulden Leeuw“ wurde 1937 als MS „Dana“ gebaut. Das dänische Landwirtschaftsministerium setzte das Schiff für die weltweite Forschung ein. Schon zwei Jahre später wurde die „Dana“ um neun Meter verlängert, fuhr später als Offshore-Versorger und zuletzt als Schulschiff für die Seefahrtsschule in Nyborg, bevor P & T Charters aus Kampen das Schiff mit seinem eleganten Bug und Heck kaufte.

Von 2007 bis 2010 wurde der 70 Jahre alte Rumpf umgebaut, wobei die Holländer darauf achteten, die stilvollen Elemente der dreißiger Jahre zu erhalten. Herausgekommen beim Umbau, der praktisch ein Neubau ist: Ein sehr eleganter großer Schoner, der eher vom Rigg eine Barkentine ist, mit einem sehr guten Verhältnis zwischen Länge, Breite, Tiefgang und Segelfläche. Das verspricht ein schneller Windjammer zu werden, der sehr hoch am Wind kreuzen kann und seinen 56 Gästen auf Langtörns (Tagestörns 200 Mitsegler) ein ausgeprägtes Windjammer-Vergnügen bieten wird.

Die „Gulden Leeuw“ (70,10 m lang über alles, 8,60 m breit, 4,20 m Tiefgang, 1.400 qm Segelfläche) verspricht aber nicht nur beste Segeleigenschaften, sondern überzeugt auch durch stilvollen Komfort an und unter Deck: Viel offene Decksfläche zum Sonnen samt Decksbar, sehr stilvolle Kabinen, eine VIP-Lounge samt offenem Kamin und edle Hölzer im Chippendale-Stil zum Wohlfühlen auf See und auch an der Kaje.

Die beiden Eigentümer-Familien von P & T Charters kommen aus dem Windjammer-Geschäft und haben ihre Erfahrungen mit kleineren Traditionsseglern in die „Gulden Leeuw“ eingebracht. Auf der Royal Shipyard Balk in Urk ist ein neuer Großsegler entstanden, der seinen Charterern und Gästen an Bord Freude bereiten wird. Er vereint Eleganz und besten maritimen Stil mit perfekten Segeleigenschaften.

Während der „Sail Bremerhaven 2010“ wird die „Gulden Leeuw“ an der Schlepper Pier an der Weser liegen und täglich zu Törns auf der Weser auslaufen. Die „Gulden Leeuw“ kann auch gechartert werden zu Törns und Empfängen an Bord. Informationen dazu gibt es bei der BIS Bremerhaven Touristik, H.-H.-Meier-Straße 6, 27568 Bremerhaven (TouristTelefon: 0471/414141, E-Mail: touristik@bis-bremerhaven.de.

Quelle lifePR

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen