Nach Corona: Case Studies für B2B-Beschaffungsprozesse

Ein aktuelles Whitepaper gibt Empfehlungen für erfolgreiche Case Studies.

B2B-Käufer lieben Case Studies. Sie gehören im Rechercheprozess zu den drei wichtigsten Contentformaten. Gut geschriebene Texte sind deshalb kaufentscheidend. Sie sind aktuell besonders wichtig, denn nach dem Corona-Lockdown werden die B2B-Beschaffungsprozesse wieder neu gestartet.

Ein entscheidender Grund für die große Wirkung von Case Studies
B2B-Referenzen und Kunden-Empfehlungen schaffen Vertrauen und helfen Unternehmen, die Risiken von Fehlinvestitionen zu minimieren.

Ein aktuelles Whitepaper
Nicht jede Fallstudie erfüllt ihren Zweck. Damit Case Studies (bzw. Anwenderberichte, Referenzberichte oder Success Stories) die gewünschte Empfehlungswirkung entfalten, müssen einige Regeln beachtet werden.

Ein aktuelles Whitepaper und ein Video mit Tipps für das Schreiben von Case Studies nennen die Hintergründe und erläutern die wichtigsten Regeln.
Zum Download: https://fach-journalist.de/case-studies/

Vertrauen und Risikominimierung
Ein neuer Dienstleistungspartner, die neue Softwarelösung oder ganze Maschinen und Anlagen sind in einem umfassenden Wertschöpfungsprozess eingebunden. Eine falsche Entscheidung bei Produkten und Leistungen kann im B2B schwerwiegende Folgen haben, denn sie betrifft auch alle verbundenen Prozesse und kann zu erheblichen Folgekosten führen.
Daher geht es bei Beschaffungsprozessen ganz wesentlich darum, durch eine intensive Recherche und möglichst detaillierte Information die Risiken einer falschen Entscheidung zu minimieren.

Case Studies beeinflussen maßgeblich die Kaufentscheidung
– Ingenieure unter 35 Jahren legen den größten Wert auf Datenblätter.
– Ingenieure im Alter von 36-45 Jahren finden in Case Studies den größten Wert.
– Ingenieure im Alter von 45-55 Jahren sind die größten Befürworter von Whitepapern.
(Quelle: IEEE GLOBALSPEC, 2020 Smart Marketing for Engineers)

Storytelling erfordert gutes journalistisches Handwerk
Nur wenn die Anwendererfahrungen glaubwürdig sind, schaffen Case Studies Vertrauen in die Funktionsfähigkeit der Lösung und den Lieferanten. Deshalb verzichten Case Studies auf werbliche Darstellungen und beschreiben den Einsatz einer Lösung ausschließlich aus der Sicht des Anwenders.

Über 100 Beispiele für Case Studies
Martin Ortgies: Als Fachjournalist und Texter erstelle ich seit 15 Jahren Case Studies.
Auf der Website https://fach-journalist.de/case-studies/ kann ein aktuelles Whitepaper kostenlos heruntergeladen werden. Hier finden sich über 100 Beispiele für Case Studies aus Bereichen wie Automation, Elektrotechnik, Elektronik, Industrie, IT, Logistik, Maschinenbau oder Software.

Martin Ortgies
Fiedelerstr. 32, 30519 Hannover
Tel.: 0511/760 050 50
eMail: case-studies@ortgies.com
fach-journalist.de
USt-IdNr. DE 22 78 85 767

Martin Ortgies, Texter und freier Journalist
Als Fachjournalist schreibe ich für Fachzeitschriften aus Bereichen wie Industrie, Automation, Elektrotechnik, Elektronik oder IT. Als Texter für B2B Content Marketing beschäftige ich mich mit technischen und erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen aus Regionen wie Hamburg, Hannover, Berlin, Stuttgart und München.

Firmenkontakt
Martin Ortgies, freier Journalist
Martin Ortgies
Fiedelerstraße 32
30519 Hannover
0511/76 00 50 50
0511/76 00 50 51
case-studies@ortgies.com
http://fach-journalist.de

Pressekontakt
Martin Ortgies, freier Journalist
Martin Ortgies
Fiedelerstraße 32
30519 Hannover
0511/76 00 50 50
0511/76 00 50 51
texter@ortgies.com
http://www.fach-journalist.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen