Maskencheck in Apotheken und im Online-Handel

Verbraucherzentrale: große Preisunterschiede und unzulängliche Information

·        Die Preise von Mund-Nasen-Schutzmasken in Apotheken und im Online-Handel sind sehr unterschiedlich. Ein Marktcheck der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bei 58 Apotheken und 25 Online-Shops ergab Preisspannen zwischen 0,57 Euro und 3,95 Euro pro OP-Maske.

·        Informationen zu Umgang und Wiederverwertbarkeit sind nicht immer korrekt.

·        Online-Shops verstoßen teilweise gegen Verbraucherschutzbestimmungen. Die Verbraucherzentrale hat Internethändler aufgrund von Verstößen gegen das Widerrufsrecht abgemahnt.

(VZ-RLP / 14.05.2020) Seit dem 27. April besteht in Rheinland-Pfalz Maskenpflicht beim Einkaufen und bei der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs. In einem nicht-repräsentativen Marktcheck hat die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Ende April in 58 Apotheken in Rheinland-Pfalz und 25 Online-Shops Preise und Informationen zu Mund-Nasen-Schutzmasken (OP-Masken) überprüft. Die Preisspanne lag zwischen 0,57 Euro und 3,95 Euro pro Maske. Teilweise gab es die Masken nur im Set. Die Beratung und Information in den Apotheken zu Fremd- und Eigenschutz sowie zur Wiederverwertung war nicht immer korrekt.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Apotheken

Von den 58 ausgewählten Apotheken in den Städten Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz, Pirmasens und Trier waren vier trotz mehrerer Versuche telefonisch nicht erreichbar. Neun Apotheken hatten keinen Mund-Nasenschutz zum Verkauf vorrätig. Damit wurden 45 Apotheken in die Auswertung einbezogen.

Die Preisspanne der überprüften Apotheken lag zwischen einem Euro und 3,95 Euro für einzeln abgegebene OP-Masken. Neun Apotheken verkauften OP-Masken nur im Set. Die Preise für Masken im 5er, 6er, 10er oder 25er Set lagen zwischen 0,79 Euro bis 2,50 Euro pro Maske.

In 35 der 45 getesteten Apotheken war die Beratung zum Eigen- und Fremdschutz korrekt. Zehn Apotheken wiesen jedoch darauf hin, die OP-Masken dienten in gleichem Umfang sowohl dem Eigen- als auch dem Fremdschutz. Das stimmt nicht.

Wiederverwertung von Masken

Zehn Apotheken gaben den Hinweis, FFP2 Masken könnten wiederverwendet werden, wenn sie bei ca. 60 bis 70 °C 30 Minuten lang im Backofen getrocknet werden. Sieben Apotheken empfahlen dieses Vorgehen auch bei OP-Masken. Diese Aussage entsprach zum Erhebungszeitpunkt den Empfehlungen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Das BfArM hat allerdings am 30. April 2020 seine Empfehlung geändert und rät aktuell zu einer 90minütigen Erhitzung auf 90 Grad. 

Manche Apotheken gaben auch geringere Temperaturen oder kürzere Trocknungszeiten an, was zu keinem Zeitpunkt den Empfehlungen des BfArM entsprach.

Online-Shops

In den geprüften Online-Shops lag die Preisspanne für OP-Masken zwischen 0,57 und 1,20 Euro. Hier sind außerdem die Versandkosten und die Lieferzeiten zu beachten. Bei den Online-Shops fehlten vielfach eindeutige Aussagen zu den Schutzeigenschaften der Masken, falsche Versprechungen in Bezug auf den Schutz vor einer Corona-Infektion wurden nicht gefunden. Im Rahmen des Marktchecks deckte die Verbraucherzentrale allerdings Verstöße gegen verbraucherschützende Bestimmungen auf und mahnte die Anbieter ab, u.a. wegen Verstößen gegen das Widerrufsrecht.

Tipps zum Maskenkauf

OP-Masken dienen wie die selbstgenähten Mund-Nasen-Abdeckungen in erster Linie dem Fremdschutz, mit ihnen wird aber die Maskenpflicht erfüllt. Überlassen Sie FFP2 Atemschutzmasken dem medizinischen Personal, es sei denn, Sie leiden zum Beispiel an einer Immunschwäche.

Vergleichen Sie die Preise in Apotheken und im Internet. Berücksichtigen Sie, dass beim Online-Kauf Versandkosten und Lieferfristen hinzukommen.

Zwar besteht beim Kauf im Online-Handel ein Widerrufsrecht. Beachten Sie jedoch, dass dieses Recht bei Entfernung der Versiegelung, erlischt.  Auch eine Cellofanhülle kann als Versiegelung gelten.

Seien Sie auf der Hut vor unseriösen Shops. Werfen Sie einen Blick ins Impressum. Bei fehlendem Impressum sollten Sie von einer Bestellung absehen. Weitere Informationen zum Erkennen gefälschter Internet-Verkaufsplattformen, sogenannter Fake-Shops, bietet die Verbraucherzentrale unter https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/wissen/digitale-welt/onlinehandel/abzocke-online-wie-erkenne-ich-fakeshops-im-internet-13166.

Und: Halten Sie auch beim Tragen von Masken die allgemeinen Hygieneregeln ein – mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen. Waschen Sie nach jeder Berührung von Flächen und Gegenständen außerhalb der eigenen vier Wände gründlich die Hände und niesen Sie in ein Einweg-Taschentuch oder in die Armbeuge.

Der vollständige Bericht kann unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/bericht-maskencheck-rlp heruntergeladen werden.

Umfangreiche Informationen und Verbrauchertipps rund um Corona bietet die Verbraucherzentrale auf ihrer Internetseite unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/corona.

VZ-RLP

Per Mail eingesendet an Schlaunews.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen