Machen Sie das Auto Frühlings-fit

KS: Der Winter hat seine Spuren hinterlassen

Die kalte Jahreszeit ist für kein Auto besonders gut, am wenigsten für diejenigen, die nicht in der Garage stehen. Nässe, Schnee, Eis und Streusalz fördern die Rostbildung. Damit es nicht zu dauerhaften Schäden kommt, empfiehlt der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS), das Auto jetzt einer Frühlings-Kur zu unterziehen. Nach einer gründlichen Wäsche – außen und innen – folgt die Sichtkontrolle auf Lackschäden, die auf jeden Fall sofort behoben werden sollten, sonst rosten sie. Sind an den Reifen Verletzungen oder Beulen zu erkennen, rät der KS, sie jetzt austauschen. Falls es sich um Winterreifen handelt, müssen sie nicht mehr eingelagert werden.

Unter den Fußmatten sammelt sich übrigens besonders gerne Feuchtigkeit, die zu Korrosion am Bodenblech und zu unangenehmem Modergeruch führen kann. Deshalb beim Reinigen des Innenraums die Matten herausnehmen. Wer im Auto raucht, der weiß, dass der Qualm an der Innenseite der Scheiben einen schmierigen Belag bildet. Er sollte gründlich mit Glasreiniger entfernt werden, sonst geht der Durchblick verloren. Ziehen die Scheibenwischer Schlieren, ist es besser, sie auszutauschen. Auch die Batterie verdient Aufmerksamkeit. Startet sie den Motor nur mühsam, ist eine neue fällig.

Zum Schluss ein Blick in den Kofferraum und andere Ablagefächer: Unnötiger Ballast, wie Schneeketten, Sandsack oder Ähnliches muss raus. Das kostet nicht nur Platz sondern – durch das Gewicht – auch Sprit.

Quelle lifePR

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen