Lobeck Medical AG von Red Herring-Research als profitables Diagnostikunternehmen empfohlen – fairer Wert 0,92 €

Analysten bewerten Lobeck-Aktie mit  fairem Wert von 0,92 € – Lobeck Medical AG laut Research gegenüber Branche derzeit um 80% unterbewertet – hohe Qualität der Swiss-Made-Produkte und ständige Produktinnovationen im volumenstarken Absatzmarkt Medizindiagnostik 

Die Lobeck Medical AG wird im aktuellen RedHerring-Research als profitables Diagnostikunternehmen bewertet, das sich durch internationale Distribution und Innovation auszeichnet. Aus den Ergebnissen einer Kapitalmarktbewertung und DCF-Analyse leitet RedHerring einen fairen Wert von 0,92 € für die Lobeck Medical-Aktie ab. Die Lobeck Medical AG sei gegenüber der Branche derzeit um 80% unterbewertet. Im Blickwinkel des Unternehmens- und Gewinnwachstums sei ein Nachholpotential des derzeitigen Kurses von über 70% im Zwölf-Monats-Horizont anzunehmen.

Die Lobeck Medical AG ist seit August 2007 an der Frankfurter Wertpapierbörse im Open Market gelistet. Das Schweizer Medizintechnikunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt bedienungsfreundliche Produktlösungen für den Medizindiagnostikmarkt mit den Schwerpunkten Diabetes und In-vitro-Diagnostik (OTC) unter der Dachmarke MediSmart® of Switzerland.

Die RedHerring-Analysten sehen die Vorteile des Lobeck Geschäftsmodells im generischen Bereich: Dort könne das Unternehmen verglichen mit der übermächtigen Konkurrenz wegen der relativ geringen Mittelbindung und Fixkostenstruktur eine sichtbar höhere Bruttomarge erzielen. Als weiterer Vorteil wird in der Analyse die Flexibilität der Lobeck Medical AG als sogenannter second mover genannt: Die große Reaktionsgeschwindigkeit auf neue Marktgegebenheiten verleihe dem Unternehmen seine Marktberechtigung und Attraktivität.

Die Lobeck Medical AG zeichne sich außerdem durch die hohe Qualität der Swiss Made Produkte, erstklassigen Service und ständige Produktinnovation in einem der volumenstärksten Absatzmärkte – der medizinischen Diagnostik – aus. Der Diabetesmarkt sei nach der Onkologie der zweitgrößte Pharmamarkt mit weltweit jährlichen Wachstumsraten von 2,5%.

Als wichtigsten Wachstumsfaktor erachten die RedHerring-Analysten die starke Vertriebskraft der Lobeck Medical AG, denn alle angebotenen Produkte gelangten über die gleichen Distributionswege zum Endabnehmer. Insbesondere basiere der Erfolg der Lobeck Medical AG auf dem Export ins nicht-europäische Ausland. Mit derzeit 30 Vertriebsstützpunkten weltweit bedient die Lobeck Medical AG Zwischenhändler wie Apotheken, Spitäler und Supermärkte über exklusive Distributoren. Zusätzlich hat sich die Lobeck Medical AG im lukrativen Tendermarkt positioniert, der die Auftragsvergabe privater Spitäler und Regierungen über einen längeren Zeitraum umfasst.

„Unser Ziel ist es, in jedem Land, in dem wir Absatzpotenzial identifiziert haben, einen exklusiv arbeitenden Vertriebspartner zu verpflichten“, erklärt Andreas Dornbierer, Präsident der Lobeck Medical AG. Die RedHerring-Analysten sehen die Verdoppelung der Umsätze von 2006 bis 2008 in der starken Distributionsausrichtung begründet sowie auch im durchdachten Produktportfolio. So lasse der beharrliche Ausbau des Vertriebs laut RedHerring ähnliches Wachstum wie in den vergangenen Wirtschaftsjahren erwarten. Das Aktien-Research ist bei financial relations oder auf den entsprechenden Finanzinternetseiten abrufbar.

Kontakt:
Lobeck Medical AG
Andreas Dornbierer
Industriestrasse 26
5070  Frick
+41 / 62 865 11 50
+41 / 62 865 11 55
www.lobeck.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen