Lesbischer Kurzfilm im Ruhrgebiet

(openPR) – Wir sind junge Filmemacher/-innen aus dem Ruhrgebiet. Zurzeit studieren wir noch und arbeiten an unserem aktuellen Filmprojekt: FLAMENCO SUREALISTO

Kurze Inhaltsangabe:
Hubert Blum verliebt sich in seine lesbische spanische Krankenschwester Concepción. Um ihr Herz trotzdem zu erobern, verkleidet er sich als Frau und schlüpft in die Rolle der Lizzy, wodurch er mit Chaos und Selbstironie ihr Leben durcheinander bringt…

Flamenco Surealisto ist eine flotte Komödie, die thematisiert, was wahrscheinlich jedem Menschen schon in seinem Leben widerfahren ist:
Man verliebt sich in jemanden, den man nicht haben kann.
Hubert lädt uns in seine Welt ein und zeigt uns, zu was man im Stande ist, wenn man ein Ziel hat. Dass seine Methoden völlig wirkungslos sind ist natürlich für jeden klar & realistisch denkenden Menschen schon von Vornhinein ersichtlich. Aber gerade diese Naivität macht Hubert so liebenswürdig und menschlich.
„Flamenco Surealisto“ beschäftigt sich nicht mit dem schon in so vielen verschiedenen Filmen behandelten Coming-Out, sondern behandelt das Thema Homosexualität mit einer herzlich komischen Selbstverständlichkeit. Mit einer Portion Ironie und einer Prise Karikatur erwärmen sich alle Zutaten bis man die Komik herausschmecken kann.

Aufgrund der vielen dramatischen, problembelasteten und stilisierten Kurzfilme, die während des Studiums entstehen haben sich die Autoren sowie die Produktion seit Beginn der Stoffentwicklung gegen den Trend des dramatischen Erzählens gestellt. Wir wollen uns von Gewalt und unechtem Blut entfernen. Es rollen keine Köpfe, sondern es klackern die High-Heels auf heißem Asphalt. Wir wollen nicht das gesamte Leiden der Nation in einem Film widerspiegeln, sondern einen Film machen, der Spaß macht und Remmidemmi bringt.

„Flamenco Surealisto“ – ein Film wie der Tanz selbst:
Feurig, leidenschaftlich und mit einem ganz eigenen Rhythmus

„Flamenco Surealisto“ ist präsent, bunt und knallig wie ein Feuerwerk. Er lebt von überraschenden Wendungen und dem Spiel mit der sexuellen Identität. Filme wie „Mrs. Doubtfire“ oder „Tootsie“ haben gezeigt wie viel Charme, Witz und Potential ein Mann in Frauenkleidern haben kann. Doch noch nie tat es ein Mann um das Herz einer Frau zu gewinnen. Dass Liebe mehrere Seiten haben kann, zeigt „Flamenco Surealisto“ auf eine provokante und höchst humorvolle Art.

Ein dynamischer, flotter Film ohne dass ein Auto oder ein Gebäude wie im Actionfilm explodieren muss. Wenn etwas explodiert, dann sind das Lizzys Emotionen. Es ist seine Begierde, die über Grenzen geht und beim Grenzübergang richtig Gas gibt. Natürlich hat auch unser Film eine Botschaft. Aber diese wird nicht mit dem erhobenen Zeigefinger vorgestellt, sondern unterschwellig übermittelt:
‚Hey, mach das, worauf die Lust hast’ das Motto, das auch wir als Macher im Hinterkopf tragen. Die Herausforderung liegt darin, ein Schmunzeln in den Gesichtern der Zuschauer zu zaubern. „It’s magic“ und Magie findet man überall. Am liebsten auf der Leinwand. Oder auf DVD!

Nach Fertigstellung werden wir den Film bei unterschiedlichsten Festivals einreichen.

Drehzeitraum: 19. – 31. Juli 2007
Drehort: Dortmund / Hagen
Genre: Komödie
Länge: ca. 15 Minuten
Format: MiniDV + 35mm Adapter

Besuchen Sie uns auf www.Rattenschaf.com

Postanschrift:

Miriam Erkens
Bremer Str. 19 1/2
44135 Dortmund

Internet: www.rattenschaf.com
Email: Ratten.Schaf@web.de
Handy: 0176 – 23 83 16 93

Wir sind Studenten der Werbe- und Medienakademie Marquardt in Dortmund und studieren seit Oktober 2005 „Film- und Fernsehwirtschaft“.
Wir realisieren den Kurzfilm im Rahmen unseres Studiums und möchten auf diesem Wege das Interesse für unser aktuelles Projekt „Flamenco Surealisto“ wecken.
Wir hoffen, auf diese Art die eine oder andere Person/ das eine oder andere Unternehmen als Sponsor für unser Projekt zu gewinnen.
Trotz großzügier Beistellungen und Gagenverzichte aller Beteiligten ist es für Studenten kaum möglich ein solches Projekt finanziell alleine zu tragen.

Möchten Sie vielleicht mehr über die Macher und den Kurzfilm erfahren?
Oder möchten sie uns sogar unterstützen?
Melden Sie sich einfach bei uns über die oben genannten Kontakdaten.

2 Kommentare zu Lesbischer Kurzfilm im Ruhrgebiet

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen