Kundenakquise 2020 – nehmen andere das Ruder wieder in die Hand

Kundenakquise 2020 - nehmen andere das Ruder wieder in die Hand

Das Jahr 2020 mischt die Karten in der Wirtschaft neu, Unternehmen suchen verstärkt nach Möglichkeiten gezielt Fahrt aufzunehmen und Schritt für Schritt in die Normalität zurückzukehren!

Wie ein Sturm von unerwarteter Härte traf es die Wirtschaft und ließ Unternehmen und Geschäfte in Kurzarbeit gehen oder sogar die Geschäftstätigkeit einstellen. Lieferketten von Rohstoffen und Waren brachen ein und bestehende Aufträge konnten vielerorts nicht abgewickelt werden.

Nun sind gut 5 Monate vergangen und während die einen noch den Unkenrufen der Wirtschaftsexperten lauschen, nehmen andere das Ruder in die Hand und richten die Akquise-Segel neu aus.

Segel ausrichten und Akquise-Fahrt aufnehmen

1. Je nach Branche und Kundenstamm ist es ratsam, telefonisch zu prüfen, welche Veränderungen es unter Umständen in den letzten Monaten auf Seiten der Bestandskunden gegeben hat und ob es Änderungen bei den Ansprechpersonen gab.

2. Erstellen Sie eine Potentialanalyse die Ihnen aufzeigt, wie groß Ihre Kernzielgruppe ist. Prüfen Sie anhand der eigenen Kundenliste, zu wieviel Prozent Sie Ihre Zielgruppe bereits erschlossen haben und welche Wachstumspotentiale sich noch bieten.

3. Planen Sie die Akquise der zu gewinnenden Unternehmen und legen Sie ein Akquise-Ziel fest. Ein Ziel kann z.B. der Termin vor Ort für den Außendienst, die Ermittlung des aktuellen Bedarfs an Ihren Produkten oder Dienstleistungen genauso wie das vorstellen des Unternehmens bei den richtigen Ansprechpersonen und das ankündigen eines Mailings/Katalog sein.

Dinge die Sie bei der Akquise von B2B Zielgruppen vermeiden sollten

1. Versenden Sie keine unpersonalisierten Mailings.

2. Kaufen Sie keine Firmenadressen mit Ansprechpartnern der 2. Führungsebene, die nicht ausdrücklich vor der Lieferung telefonisch aktualisiert worden sind.

3. Senden Sie keine E-Mail-Werbung ohne einen vorherigen Kontakt zu dem Empfänger aufgebaut zu haben.

4. Senden Sie keine Mailings ohne ein vorheriges Gespräch mit der Zielperson zu dem Thema geführt zu haben.

5. Setzen Sie keine ungeschulten Mitarbeiter für die telefonische Kaltakquise ein. Nötigen Sie z.B. nicht den Vertriebsinnendienst, Außendienst oder Azubi die Akquise zu übernehmen, da ein hoher Prozentsatz an Ablehnungen in der klassischen Kaltakquise leider keine Seltenheit ist, bedarf es einer gut überlegten qualifizierten Ansprache.

Mit professioneller Hilfe erfolgreich die Kaltakquise meistern

Das Thema Akquise ist komplex und nur selten wird der hausinterne Vertrieb über die umfassenden Kenntnisse in diesem Spezialgebiet verfügen. Spezialisierte Dienstleister wie KCC GmbH setzen ihr Know-How und ihre Erfahrung gerne für Sie ein, KCC GmbH stellt dabei keine Konkurrenz zu Ihrem internen Vertrieb dar. Im Gegenteil: Die meisten Ihrer Mitarbeiter werden sich freuen, wenn sie nicht selbst die mühsame Kaltakquise übernehmen müssen und stattdessen auf eine Entlastung durch externe Experten vertrauen können.

Die Erfolge, die Sie mit Ihrem Unternehmen durch Telefonmarketing im B2B-Bereich feiern können, sind natürlich nicht auf die Kaltakquise beschränkt. Strategien und Wissen im Umgang mit Neukunden und potenziellen Interessenten lassen sich auch auf Vertriebsstrategien mit Ihren Bestandskunden ausweiten. Die KCC GmbH berät Sie gerne in dieser Hinsicht und erarbeitet ein für Sie maßgeschneidertes Akquise-Konzept, das Ihrem Vertrieb schnell neuen Schwung verleiht. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf – für eine einmalige Kampagne oder als dauerhafte Unterstützung in der unliebsamen Kaltakquise!

KCC GmbH steht für 20 Jahre Erfahrung im Bereich Telefonmarketing und CallCenter im BtoB.
Unsere Leistungen sind auf Ihre Ziele und Bedürfnisse ausgerichtet. Wir unterstützen Sie auf allen Wegen Ihrer Telemarketing Kampagne, ob kleinere oder komplexe größere Projekte.
Eine umfassende Vertriebserfahrung aus verschiedenen Branchen ermöglicht unseren Kunden beste Ergebnisse. Wir arbeiten ausschließlich aus unserem Firmensitz in Köln und setzen keine Home Office-Lösungen ein.
Ihr professioneller Partner, wenn es um die Pflege und den Ausbau Ihrer Kundenkontakte geht.

Kontakt
KCC GmbH
Ralph Kreuzer
Hansestraße 83
51149 Köln
022039839000
022039839009
ralph.kreuzer@kcc-koeln.com
http://www.call-center-kcc.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen