Kitzmann mit Auftragsplus für die Lebensmittelindustrie

Spezielle Anforderungen brauchen spezielle Lösungen – Kitzmann gewappnet

Kitzmann mit Auftragsplus für die Lebensmittelindustrie

Die Kitzmann Gruppe ist weltweit bekannt für ihr 360°-Leistungsspektrum. Vom Engineering bis zur Inbetriebnahme von Einzelkomponenten und kompletten Turn-Key-Anlagen fertigen die Spezialisten maßgeschneiderte und lösungsorientierte Prozesslinien. Dabei beliefert das Unternehmen aus Lengerich die Kunststoffindustrie, die chemische Industrie und die Lebensmittelindustrie mit individuellen verfahrenstechnischen Anlagen. Besonders letztere scheint derzeit zu boomen, weswegen Kitzmann in jüngster Zeit ein Nachfragezuwachs verzeichnen kann.

„Bei uns war die Nachfrage im Anlagenbau für alle Bereiche immer gleich stark. Mittlerweile mit einer Ausnahme“, erklärt Nico Gräfe, Geschäftsführer der Kitzmann Gruppe und fügt hinzu: „Bei uns ist die Nachfrage nach verfahrenstechnischen Anlagen im Bereich der Lebensmittelindustrie stark gestiegen.“ Die Kitzmann Gruppe konnte bisher einige erfolgreiche Einzelprojekte realisieren und bietet nun ein umfassendes Portfolio für Kunden aus dem Lebensmittelsegment. Dabei werden Anlagen für das präzise Dosieren von Tee, Kaffee oder Gewürzen, Anlagen für das Wiegen und Mischen von Backmitteln und Backmischungen sowie spezielle Anlagen für die Zufuhr von Vitaminen, Aromen, Stabilisatoren und Proteinen gefertigt. „Das verfahrenstechnische Know-How und die Kenntnis über die physikalischen Eigenschaften sind neben den Fertigungsanforderungen bei Kitzmann seit Jahren vorhanden“, bemerkt Gräfe, der nun weiter in den Markt vordringen möchte.

Speziell sind die Anlagen im Übrigen tatsächlich, denn der Anlagenbau für die sensiblen Lebensmittel muss wichtige Hygienevoraussetzungen erfüllen und neue Sicherheitsgesetze sofort umsetzen. „Natürlich beachten wir beim Fertigen von Lebensmitteltechnik-Anlagen alle aktuellen Vorschriften und besitzen darüber hinaus wichtige Zertifikate die das bestätigen. Unsere Verfahrenstechniker haben qualitäts- und hygienerelevante Parameter stets im Blick.“ betont Gräfe. Kreuzkontaminationen sind durch eine hermetisch dichte Konstruktion in jeder Phase des Herstellungsprozesses ausgeschlossen. Anlagensysteme von Kitzmann verhindern außerdem einen Metallabrieb im Herstellungsprozess, weswegen eine hohe Lebensmittelsicherheit garantiert wird. Der Anlagenbau für die Lebensmittelbranche stellt mit seinen Hygieneanforderungen also ganz besondere Bedingungen an das Unternehmen in Nordrhein-Westfalen.

Das Selbstverständnis für Hygienevorkehrungen und die technologische Weitsicht sind nach mehreren Jahrzehnten zu einer Kernkompetenz für Kitzmann geworden. „Unsere Experten für Lebensmitteltechnik haben nicht nur das nötige Know-How in ihrem Bereich, sondern können sich in den Kunden hineindenken und unterhalten sich in der Sprache, den die lebensmittelerzeugende Industrie spricht“, erklärt Gräfe. Dazu gehören, fernab vom Anlagenbau, auch tiefgehendes Verständnis über den thermischen Umgang mit Lebensmitteln und Getränken sowie Kenntnisse über unterschiedliche Haltbarkeitsverfahren von Produkten. „Das Zusatzwissen“, so Gräfe, „konnten wir durch intensive Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklungen mit unseren Kunden fast ganz von alleine aufbauen.“ Die Kitzmann Gruppe bietet aseptische Produktionstechnologien sowie Produktionsprozesse, die Rohwaren schonen und Verluste minimieren. Nach der Inbetriebnahme bleibt Kitzmann als Partner weiter an der Seite der Kunden und überzeugt mit vielen Servicedienstleistungen.

KITZMANN ist ein Familienunternehmen. Unter der Leitung von Dipl.-Ing. Albrecht Gräfe entwickelte sich KITZMANN seit 1972 zu einem weltweit tätigen und zuverlässigen Partner der produzierenden Industrie. Seit 1999 wird Albrecht Gräfe durch seinen Sohn Dipl.-CEO Nico Gräfe unterstützt. So vereinen sich deutsche Ingenieurskunst und wirtschaftswissenschaftliches Know-How zu einer schlagkräftigen Strategie. Heute werden die Unternehmen der KITZMANN-GRUPPE von beiden Familienmitgliedern erfolgreich geführt.

Das Leistungsspektrum der 125 Mitarbeiter umfasst das Engineering, die Konstruktion, die Fertigung, die Automation, die Montage und Inbetriebnahme von Einzelkomponenten bis hin zu Turn-Key-Anlagen.

Kontakt
Magdalena KITZMANN GmbH
Magdalena Kitzmann
Gutenbergstraße 24–29
49525 Lengerich
054819345-0
info@kitzmann-gruppe.de
https://www.kitzmann-gruppe.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen