Jakobsweg – Probepilgern mit Karin Lehnerts Odenthal auf dem Küstenweg in Spanien

Über den ‚Camino Francés‘, den ‚Französischen Weg‘ oder auch ‚der Hauptweg‘ genannt, wurde in dem Buch von Karin Lehnerts Odenthal mit dem Titel: Kleo unterwegs: Auf dem Jakobsweg in Spanien – von Mensch zu Mensch – ausführlich geschrieben.

Für die Autorin war einer der Gründe für den Küstenweg die Überbelegung der Pilgerherbergen auf dem ‚Französischen Weg’. Am 27. Juni 2007 flog sie von Köln nach Bilbao. Ein Bus brachte sie nach San Sebastian. Dort fand sie ein gut geführtes Hostal und buchte ein Bett in einem 4-Bett-Zimmer mit integriertem Bad.
Das Bus- und Bahnnetz in Nordspanien ist sehr gut und sie kam einfach und schnell zu den Küstenorten, wanderte/pilgerte dort ihre Tages – Etappe und fuhr, am Ziel angelangt, wieder nach San Sebastian zurück, nachdem sie sich noch den Stempel für den Pilgerausweis besorgt hatte.

Der Vorteil war, dass sie den schweren Rucksack im Hostal lassen konnte und während der Wanderungen nur einen kleinen mit Tagesproviant auf dem Rücken getragen hatte.
Im schönen Baskenland machte sie ganz besonders schöne Erfahrungen, aus denen sich ihre Idee entwickelte, anderen Menschen, die nicht alleine reisen/wandern/pilgern möchten, diese besonders reizvolle Gegend zu zeigen, gemeinsam zu bereisen/zu erwandern.
San Sebastian ist ein ehemals königliches Seebad an der Biscaya im Norden Spaniens im Baskenland und noch immer ein Geheim-Tipp unter Genießern. Reiseführer preisen die 2,5 km lange ‚Bahia de la Concha’ mit seiner Uferpromenade, an der sich die Häuser mit mondänen Jugendstilfassaden reihen, als den schönsten Stadtstrand Europas. San Sebastian ist die wohlhabendste Stadt Spaniens und eine Mischung aus Nizza, Rio de Janeiro und Paris. In kleinen Gruppen zieht man durch die berühmten Pintxo-Bars (Tapas) von denen sich mehr als 100 über die gesamte Altstadt verteilen, immer auf einen der letzten Tapas, die nirgendwo köstlicher sind als hier. Dazu trinkt man einen txakoli, einen Weißwein aus der Gegend, einen tinto expecial oder auch ein frisches Bier. Im Baskenland geht häufig ein Nieselregen nieder und es gibt weniger Sonnengarantie als im übrigen Spanien. Das ist ideales Wanderwetter mit herrlicher Sicht auf den Atlantik. Schritt für Schritt wird die Natur erobert. Wer gerne nach Santiago de Compostela als Endziel wandern möchte, kann dies in weiteren Etappen durchführen in 2008. Gerne gibt die Autorin Hilfestellung! Karin Lehnerts Odenthal
Postfach 10 08 01
51308 Leverkusen
Telefon 0214-79279
Karin.Lehnerts@t-online.de
www.kleo-unterwegs.com

Karin Lehnerts Odenthal wurde 1948 in Leverkusen geboren. Ihre Pilgerreise 2004 nach Santiago de Compostela war für sie einer von vielen Schritten ihrer Genesung nach dem Selbstmord ihrer großen Liebe. Ihr erstes Buch in der Kleo unterwegs – Reihe entstand. Kleo unterwegs: Auf dem Jakobsweg in Spanien – von Mensch zu Mensch
ISBN 13:978-3-9810958-1-4
Kleo unterwegs: Auf den Spuren Michelangelos – Geheimnis in Florenz
ISBN 9783981095807
Zahlreiche spannende Abenteuer auf ihren Reisen nimmt sie zum Anlass, weitere Bücher zu schreiben und viele ihrer begeisterten Leser auf organisierten Reisen zu begleiten: Auf dem Jakobsweg in Spanien und auf den Spuren Michelangelos in Florenz

Quelle (openPR)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen