Italienische Wurstwaren g.U. und g.g.A.:

Qualitätsprodukte mit Herkunftssiegel – Entsprungen aus der Tradition und Kultur ihrer Region

Italienische Wurstwaren g.U. und g.g.A.:

ISIT Rezeptübersicht, Logos und Herkunftssiegel (Bildquelle: Laura Spinelli)

Sie sind die Protagonisten des guten Essens und der italienischen Küche: Wurstwaren mit geschützter Ursprungsbezeichnung g.U. (ital.: DOP – Denominazione di Origine Protetta) und geschützter geografischer Angabe g.g.A. (ital.: IGP – Indicazione Geografica Protetta). Sie zeichnen sich durch zertifizierte Qualität und einen typischen, unverwechselbarem Geschmack aus. Hergestellt werden sie nach einem einzigartigen Produktionsverfahren, das auf einem traditionellen und historischen Rezept basiert und strengen Vorschriften unterliegt. Die Bezeichnungen g.U. und g.g.A. sind Gütesiegel, mit denen die Europäische Union Qualitätsprodukte anerkennt und schützt, die einen starken Bezug zu ihrer Ursprungsregion haben.

Italien zeichnet sich durch ein einzigartiges Klima sowie kontrastreiche Landschaften aus, in denen sich Flachland, Hügel, Täler und Berge abwechseln, sanft umrahmt von Flüssen, Seen und Meeren. Ein unverwechselbarer biologischer Reichtum, der im Laufe der Zeit die Entstehung einer großen Vielfalt typischer Agrarprodukte und Lebensmittelspezialitäten ermöglicht hat. Doch dies wäre nicht möglich gewesen ohne den Einfallsreichtum des Menschen, der im Laufe der Zeit gelernt hat, aus seiner Region das Beste herauszuholen und etwas Einzigartiges zu erschaffen. Genau aus dieser alten Kultur und den authentischsten Traditionen sind die Wurstwaren mit g.U. – und g.g.A. -Siegel hervorgegangen. Produkte, die untrennbar mit ihrem Ursprungsgebiet verbunden sind deren Geschichte sie erzählen. Geschichten einer genussvollen Reise durch Italien auf der Spur von Traditionen, Kulturen, Aromen und Geschmäckern. Eine Reise, die von Produkten, Regionen, Menschen und Bräuchen erzählt sowie von Herstellungsverfahren, die von Generation zu Generation überliefert und immer weiter verbessert werden. Es sind Geschichten von Rezepten, traditioneller Küche, Mittagessen mit der Familie, aber auch von großen Köchen und innovativen, raffinierten Gerichten.

Es gibt auch einen Aspekt, der über den „einfachen Geschmack“ hinausgeht, denn das gemeinsame Mahl ist ein gesellschaftlicher Anlass und bietet Gelegenheit, sich mit seinen Mitmenschen auszutauschen. Wurstwaren mit g.U. – und g.g.A.-Siegel stehen für vielfältigen Geschmack, unkomplizierten Genuss und geselliges Beisammensein und sind so der ideale Begleiter für gemeinsame Mahlzeiten, die Menschen und Lebensmittel miteinander verbinden. So sind sie Teil des gastronomischen und gesellschaftlichen Erbes des „Bel Paese“. Heute gibt es in Italien 43 Wurst- und Schinkenspezialitäten mit g.U. – oder g.g.A. -Siegel, was Italien zum Land mit der höchsten Anzahl an g.U. – und g.g.A.-Herkünften macht. Diese Wurstwaren können ihre Aromen und Nuancen am besten pur entfalten. Sie sind jedoch auch äußerst vielseitig verleihen sowohl traditionellen Speisen als auch originellen neuen Gerichten eine unverwechselbare Note.

ISIT (Istituto Salumi Italiani Tutelati) ist der Referenzverband der Consorzi di Tutela dei Salumi DOP e IGP.
Das ISIT unterstützt die Konsortien täglich durch Beratung, Dienstleistungen sowie strategische und operative
Koordinationsinitiativen, um ein landwirtschaftliches und nahrungstechnisches Erbe zu fördern, das auch die historische,
kulturelle und soziale Identität der Herkunftsgebiete erzählt und weitergibt. Die Aufgabe des ISIT besteht darin, die
Entwicklung des GI-Systems voranzutreiben, die Produkte zu fördern und zu schützen, die eingetragenen Namen zu
verteidigen, das Wissen und den Wert der Zertifizierungen zu fördern, einen ständigen Vergleich zwischen den Konsortien
anzuregen und konstruktive Synergien mit den Referenzinstitutionen des Sektors zu fördern. Heute sind 16 Konsortien, die
22 g.U. und g.g.A. Produkte vertreten, Mitglieder des ISIT: Consorzio di Tutela Bresaola della Valtellina, Consorzio Cacciatore
Italiano, Consorzio di Tutela della Coppa di Parma IGP, Consorzio di Tutela del Culatello di Zibello, Consorzio Mortadella
Bologna, Consorzio Prosciutto di Carpegna, Consorzio del Prosciutto di Modena, Consorzio del Prosciutto di San Daniele,
Consorzio del Prosciutto Toscano, Consorzio Salame Brianza, Consorzio di Tutela del Salame Felino IGP, Consorzio di Tutela
del Salame di Varzi, Consorzio di Tutela dei Salumi di Calabria a DOP, Consorzio Salumi DOP Piacentini, Consorzio Tutela
Speck Alto Adige, Consorzio Zampone e Cotechino Modena IGP.

Die Zahl der Italienischen g.U.- und g.g.A.-Aufschnitt- und Wurstwarenbranche in Italien:
Der Sektor der Fleischwaren mit g.U. und g.g.A. umfasst 43 Produkte und 4.000 Marktteilnehmer mit einer zertifizierten Produktion von 204 Tausend Tonnen, einem Produktionswert von 2 Milliarden Euro, einem Verbrauchswert von 4,8 Milliarden Euro und einem Exportwert von 570 Millionen Euro (21% der gesamten zertifizierten Produktion ist für den Export bestimmt) – Quelle: Bericht Ismea Qualivita 2019 – Produktionsdaten 2018.

Kontakt
Sopexa
Alessandra Strassner
Erkratherstr. 234a
40223 Düsseldorf
0211480858
alessandra.strassner@sopexa.com
http://www.isitsalumi.it/de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen