Interoute trotzt mit Rekordergebnis Wachstumsschwäche der Telekommunikationsindustrie

Langfristig verfolgtes Geschäftsmodell zahlt sich aus

Interoute, Besitzer und Betreiber von Europas fortschrittlichstem Next Generation Sprach- und Datennetzwerk, hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 2009 ein Ergebnis von 22,7 Millionen Euro vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erwirtschaftet. Das entspricht einer Steigerung von 155 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage, in der viele Netzbetreiber eine Wachstumsabschwächung hinnehmen mussten, hat Interoute ihre Umsätze von Januar bis Juni 2009 um 11 Prozent auf jetzt 129 Millionen Euro gesteigert. Durch diese Steigerungsrate hat Interoute einen positiven Cash Flow im operativen Geschäft erreicht.

Im Jahr 2003 hatte Interoute die grundlegenden Strukturen des größten paneuropäischen Glasfasernetzes aufgebaut. Das Ziel war es, Unternehmen und Wholesale-Carriern innovative Dienste und Verbindungstechnik der nächsten Generation zu liefern. Seitdem sind die Umsätze mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 57 Prozent gestiegen und haben zu einem 15 Mal höheren Umsatz als sechs Jahre vorher geführt. Um auf anhaltend hohe Kundennachfrage zu reagieren, hat Interoute in diesem Zeitraum sein Glasfasernetz um 400 Prozent ausgebaut. Die Betriebskosten haben sich aber nur verdoppelt; die Netzwerkkosten sind seit 2003 sogar konstant geblieben.

„Wir sind besonders stolz darauf, Interoute gerade jetzt, in dieser schwierigen Phase der Weltwirtschaft, in die operative Profitabilität geführt zu haben – in einer Zeit, in der die Umsätze bei anderen Betreibern stagnieren oder sogar schrumpfen. Wir haben nach dem Platzen der Internetblase mit dem Aufbau des einzigen paneuropäischen Glasfasernetzes die Weichen neu gestellt. Damit haben wir ein erfolgreiches Kommunikationsunternehmen geschaffen, was zeigt, dass dieser Ansatz richtig war und ist,“ kommentiert Gareth Williams, CEO von Interoute.

Interoute betreibt das einzige Next Generation Netzwerk, das sich über die Europäische Union erstreckt: von London nach Warschau, Stockholm bis Sizilien und darüber hinaus in die neuen Märkte in Südosteuropa. Verbindungen in die wichtigsten Telekommunikations-Netzanschlüsse in Nordamerika bestehen über die eigenen Transatlantiknetze. Das Netzwerk fungiert als globales Drehkreuz zwischen Nord, Süd, Ost und West. Mit sieben Landungspunkten für Unterseekabel, die sich an zentralen Stellen der Küste Europas befinden, stellt Interoute das europäische Verbindungsstück für Betreiber aus dem Nahen Osten, Afrika und Nordamerika dar.

Interoute besitzt und betreibt außerdem 21 moderne Stadtnetze in europäischen Geschäftsmetropolen und verfügt über einen vollwertigen Netzknoten in Dubai. Damit kann das Unternehmen beste Netzwerkkapazität von und zur dynamischsten Sonderwirtschaftszone der arabischen Welt bieten. Über seine 8 europäischen Rechenzentren stellt Interoute schließlich Cloud-Computing-Services für Unternehmenskunden bereit
Über Interoute

Interoute ist der am schnellsten wachsende Telekommunikationsanbieter sowie Eigentuemer und Betreiber des modernsten und dichtesten Sprach- und Datennetzwerks in Europa. Das Glasfasernetz hat eine Gesamtlänge von über 57.000 km und verbindet 93 Städte in 24 Ländern. Das Next Generation Network nutzen derzeit mehr 3.000 Kunden, darunter Unternehmenskunden vom Einzelhandel bis zur Luft- und Raumfahrtindustrie, alle großen, etablierten europäischen Telekommunikationsunternehmen und alle großen Betreiber in den USA, Ost- und Südostasien, Institutionen des öffentlichen Sektors, Universitäten und Marktforschungs unternehmen. Sie alle sehen in Interoute einen idealen Partner für das Hosting von Inhalten, die Bereitstellung von Wholesale Transit Services, Corporate Access und die Entwicklung neuer Dienste. Interoute ist darüber hinaus Besitzer und Betreiber moderner Stadtnetze in allen europäischen Geschäftsmetropolen (Metropolitan Area Networks). Über eine Milliarde Euro an E-Commerce-Transaktionen fließen täglich durch die Datenzentren von Interoute. Damit ist das Unternehmen eine der Schlüsselkomponenten in der digitalen Supply Chain Europas.
Interoute Germany GmbH
Christa Bramstedt
Albert-Einstein-Ring 5
14532 Kleinmachnow
030-25431 1422
030-25431 1729
www.interoute.de

Pressekontakt:
PR Laxy
Arno Laxy
Nördliche Auffahrtsallee 19
80638
München
interoute@laxy.de
089 15929661

HOME

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen