Innovationsschub in der Multimilliarden-Gipsindustrie

Schweizer Startup greift mit einem kosteneffizienten Trockenbausystem Marktanteile in Europa, Nordamerika und Asien an

Innovationsschub in der Multimilliarden-Gipsindustrie

GIPSAir GmbH tritt mit neuer Trennwandplatte auf den Markt

– Seit mehr als 100 Jahren werden weltweit die gleichen Gipstrennwandsysteme produziert und verarbeitet. Das international bei der WIPO geschützte doppelschalige Trennwandsystem der GIPSAir GmbH bringt Disruption in die innovationsarme Großkonzernbranche

– Die neu entwickelte Schalenplatte geht auf die aktuellsten Trends der Baubranche ein und wirkt mit mehr Raum und weniger Gewicht breitflächigem Fachkräftemangel, verdichtetem Bauen, steigenden Kosten sowie Innovationsträgheit entgegen, während Nachhaltigkeit, Langlebigkeit, und Wiederverwertbarkeit durch eine ökologische Herstellung gefördert werden

– Der Markt für Gipsplatten und Gipstrennwände wächst: 2019 verzeichnete dieses Segment weltweit einen geschätzten Umsatz von rund 20 Milliarden US-Dollar. Nach abgeschlossener Entwicklung avisiert GIPSAir GmbH den Bau vollautomatischer Produktionsanlagen, um jährlich an verschiedenen internationalen Standorten mehrere Millionen Quadratmeter Gipsplatten zu produzieren und 2022 lieferbereit zu sein

Luzern, Schweiz, 17. August 2020 — Das Schweizer Entwicklungsstartup GIPSAir GmbH gab heute bekannt, mit seinen vorgefertigten doppelschaligen Trennwandplatten aus Gips auf den internationalen Trockenbaumarkt zu treten. Mit einer komplett neuartigen Gipsplatte, mit der man beim Wandaufbau Arbeitsschritte spart, die unschlagbar viel Platz für Installationen bietet und ergonomischer und ökologischer als die bestehenden Systeme ist, will das Luzerner Unternehmen den globalen Markt für vorfabrizierte Trockenbauelemente aufmischen.

Die innovative Schalenplatte mit robusten Verbindungselementen, die ausschließlich aus nachhaltigem Naturgips produziert ist, eignet sich zum Bau von nichttragenden Trennwänden im Innenausbau – dies ohne zusätzliche Unterkonstruktion und Isolation. Die Anforderung für mehr Haustechnik wird immer größer, damit ist auch der Platz für Installationen innerhalb von Trennwandelementen gemeint, beispielsweise für Elektro- oder Sanitärrohre oder ein Soundsystem. Und gerade hier bietet GIPSAir GmbH massive Vorteile gegenüber herkömmlichen Systemen.

Die Trennwandelemente von GIPSAir GmbH sollen aufgrund der Rohstoffeinsparung nicht nur günstiger sein als die Konkurrenzprodukte von Saint-Gobain, USG und Knauf, sondern bieten auch bauphysikalisch Einiges, zum Beispiel bei der Statik sowie beim Schall- und Feuerschutz. Auch der Fachkräftemangel ist zunehmend ein Thema und die gängigen Systeme sind ohne eine solide Ausbildung kaum zu verarbeiten oder aber gemäß Architekten immer öfter mit nachträglichen Bauschäden verbunden. Das System der GIPSAir GmbH steuert mit seiner Einfachheit gerade hier dagegen. Zudem kann bei fachgerechter Handhabung eine Bauzeitverkürzung beim nicht-tragenden Trennwandbau von bis zu 50 % erreicht werden.

Mit dem neuen System und den dazugehörenden Systemprodukten zielt GIPSAir GmbH in der Hauptsache auf die nordamerikanischen und europäischen Märkte ab. 2019 lag allein in den USA der geschätzte Jahresumsatz mit Gipsplatten und Gipstrennwänden bei ungefähr 6.3 Milliarden US-Dollar. Profitieren sollen auch die aufstrebenden Märkte in Asien und Lateinamerika, wo sich die Kaufkraft laufend verstärkt und besonders die Nachfrage für nichttragende Trennwandelemente in Neubauten und bei intensiven Renovationsarbeiten immer gefragter werden.
Im nächsten Schritt plant GIPSAir GmbH den Bau von mehreren vollautomatischen Produktionsanlagen an verschiedenen strategischen Standorten, um dem wachsenden Markt für Gipsplatten und Gipstrennwände in den kommenden Jahrzehnten auf globaler Ebene gerecht zu werden. Der erste Produktionsstandort wird in der Schweiz errichtet mit einer voraussichtlichen maximalen Produktionskapazität von jährlich einige Millionen Quadratmetern Platten.

Über GIPSAir GmbH
GIPSAir GmbH hat die Entwicklung, Produktion und Auslizenzierung von Trennwandsystemen, Verputzmaterialien und baustofflichen Produkten aller Art zum Zweck. Ein engagiertes Team aus erfahrenen Baufachleuten und Entwicklern strebt innerhalb der GIPSAir GmbH eine Reihe von nachhaltigen Erfindungen für die Baustoffbranche an und hat das Ziel, GIPSAir GmbH zu einem der führenden Innovationsunternehmen für Baumaterialien auszubauen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.gipsair.ch

GIPSAir GmbH hat die Entwicklung, Produktion und Auslizenzierung von Trennwandsystemen, Verputzmaterialien und baustofflichen Produkten aller Art zum Zweck. Ein engagiertes Team aus erfahrenen Baufachleuten und Entwicklern strebt innerhalb der GIPSAir GmbH eine Reihe von nachhaltigen Erfindungen für die Baustoffbranche an und hat das Ziel, GIPSAir GmbH zu einem der führenden Innovationsunternehmen für Baumaterialien auszubauen. Weitere Informationen zu unseren Produkten finden Sie bei www.gipsair.ch

Kontakt
GIPSAir GmbH
Kevin Ercolani
Untergütschstrasse 40
6003 Luzern
0041796442115
kevin.ercolani@gipsair.ch
http://www.gipsair.ch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen