Hollaus Aufzüge Tirol, optimale Lösungen fürs Auf & Ab

Das Tiroler Familienunternehmen mit mehr als 55 Jahren Erfahrung im Aufzugsbau, spezialisiert in den Sparten Neuanlagen, Modernisierungen und Instandhaltung ist der verlässliche Partner für das Oben und Unten

Breitenbach/Tirol – Aufzüge zählen zu den sichersten Verkehrsmitteln der Welt! Der „Lift“, wie er gern genannt wird ist in der heutigen Zeit ein Bewegungsmittel, ohne den man sich Gebäude überhaupt nicht mehr vorstellen möchte. Die Nutzung eines Aufzugs ist für jeden Menschen mittlerweile selbstverständlich, fast automatisch suchen wir nach dem Betreten einer Immoblilie erstmal nach dem Fahrstuhl, ohne Aufzug verliert man schnell an Ansehen, den das Auf und Ab zu Fuß, ist nervig. Schnell, sicher und sanft in die richtige Etage zu gleiten ist dagegen das reinste Vergnügen. Mit einem Aufzug von Hollaus aus Breitenbach am Inn/Tirol verbinden Sie modernste Technik, außergewöhnliches Design und energiesparende Funktionalität. Damit das so bleibt, hat Firma Hollaus Aufzüge Maschinenbau Ges.m.b.H ( https://www.hollaus-aufzuege.at/ ) die Kommunikation von Mensch zu Mensch zum Schwerpunkt Ihrer Firmenpolitik erklärt.

Der Fahrstuhl macht Geschichte

Mit kleinen Warenaufzügen fing alles an, die wurden schon früh benutzt, um aus Küchen in Speisesäle zu transportieren. Erst später wurden auch Personenlifte gebaut. Den ältesten bekannten Personenaufzug in Mitteleuropa ließ Maria Theresia 1766 in der Kapuzinergruft einbauen. Maßgebend für den Durchbruch war die Erfindung des absturzsicheren Aufzugs im Jahre 1853 durch den Amerikaner Elisha Graves Otis, der Gründer der Otis Elevator Company. Bei einer Demonstration vor großem Publikum befand Otis sich in einem Aufzug und ließ von einem Assistenten dessen einziges Tragseil durchschneiden. Der Aufzug bremste sich von selbst, und die Sicherheit war damit erstmalig eindrucksvoll vorgeführt. Mit dieser Möglichkeit, sichere Personenaufzüge einzusetzen, begann der Siegeszug der Wolkenkratzer, deren obere Stockwerke erst durch Aufzüge bequem zu erreichen waren. In Europa setzten sich Aufzüge erst in den 1870er Jahren durch, nachdem auf der Weltausstellung 1867 in Paris erstmals ein Hydraulikaufzug präsentiert worden war.

Die Geschichte der Hollaus-Aufzüge beginnt 1962

Mit Kleinlastenaufzügen für die Gastronomie begann Siegfried Hollaus Senior 1962 in Tirol seine Ideen vom Lastenaufzug umzusetzen. Der beginnende Tourismusboom forderte eine schnelle Beweglichkeit und das förderte wiederum die kreativen, innovativen und technologischen Fortschritte, des Tiroler Maschinenbauers. Siegfried Hollaus Senior lernte und erweiterte sein Fachwissen bei Unternehmen wie Lindner Traktoren, den Schweizer Fahrzeugbauer Saurer und die Firma „Told“ in Fügen. Der Sohn Siegfried Junior, folgte dem Vater auf den Fuß, dabei ging Er durch die Schule von Swarovski und war nun auf den Spuren des Vaters, der mit vorbildlichem Know-How und einem exzellenten technischen Verständnis weiter Aufzüge entwickelte und sich mehr und mehr den Markt in Tirol und Österreich erschließen konnte.

Die 70er und 80er Jahre waren dabei in erster Linie durch den Bau von Lastenaufzügen geprägt. Die 90er wurden zur Wachstumsperiode des Unternehmens in Sachen Personenaufzüge und eine große Gemeinschaft von Hotels wartete bereits auf den Personenlift, damit schaffte man Aufschwung und die Gastronomie profitierte von der Beweglichkeit die nun Hollaus in Präzisionsarbeit bereitstellte. Im Jahr 2000 kamen die platzsparenden Seilaufzüge ohne Maschinenraum dazu und schon 2015 lieferte Hollaus in Breitenbach getriebelose Seilaufzüge mit Kunststoffummantelung die nun deutlich leiser der Lärmbelastung entgegenwirken. „Einen neuen Aufzug hörst Du nicht mehr“, erklärt uns Siegfried Hollaus, der die Geschichte des Vaters weiterträgt und die Geschicke der Firma lenkt. „Die Technik wird immer feiner, kleiner, platzsparender, wir realisieren jetzt Seilaufzüge mit nur 2,40m Schachtkopf, die in Österreich keine Sonderbewilligung durch Baubehörden mehr erfordern“, ein definitives, klares Alleinstellungsmerkmal auf das wir stolz sind.

In Tirol zu produzieren ist ideal für den Arbeitsmarkt in der Region und sichert uns durch die eigene Lehrlingsausbildung den Nachzug bestens ausgebildeter Fachkräfte, das ist sinnvoll und sichert Kunden, Familien und Jugendlichen eine dauerhafte Perspektive und Chancen. Das Inntal profitiert von diesen Pionieren die seit Jahrzehnten für erstklassige Produktentwicklungen sorgen und wertvolle Bewegung produzieren, das macht die Region zwischen Kufstein und Innsbruck stark. Bodenständig die Gedanken in die Zukunft gerichtet, Hier und Jetzt auf die Tradition blickend, vorwärts schauen und weitergehen zur nächsten Entwicklung, so sind wir hier bei Hollaus, das ist gut, das soll so bleiben, so resümiert Siegfried Hollaus jun. im Interview.

Sie bestimmen es mit, das täglich Auf und Ab, die Bewegung von Unten nach Oben und das seit nun mehr 55 Jahren. Es herrscht eine gute Atmosphäre im Betrieb, die Aktivitäten aller Personen kann man förmlich spüren. Technologie aus Tirol, ist ein Markenzeichen geworden und Hollaus-Aufzüge bestätigen das eindrucksvoll. (Ende)

Das Leistungsspektrum:
– Lieferung von Personen- und Lastenaufzügen, von der Planung bis zur Montage
– Eigene Fertigung
– Umbauten und Reparaturen bei bestehenden Anlagen
– Eigener Servicedienst

Kontakt
Hollaus Aufzüge Maschinenbau Ges.m.b.H.
Siegfries Hollaus
Moos 6
6252 Breitenbach am Inn
+43 5338 7685 0
office@hollaus-aufzuege.at
https://www.hollaus-aufzuege.at/

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen