Asset- und Facilitymanagement-Lösung für Flughäfen von ANS

Verwaltung aller Abteilungen des Flughafens über eine zentrale Lösung: Teams für die Wartung, Vor-Ort Einsätze, Sicherheit, Flughafen-Feuerabwehr und Rettung, sowie Hausmeister.

Reinbek, 11. Mai 2017. Mit dem GRAiT-System (Grafical Realtime Asset Inspektion and Tracking) des US-amerikanischen Herstellers Raxar bietet die ANS Flughafenbetreibern jetzt eine ausgereifte, praxiserprobte Lösung für digitales Asset Management, mobile Wartung und workflow- und compliance-basierten Inspektionen am Flughafen. Durch die interaktive Benutzeroberfläche ermöglicht das System die Durchführung aller workflowbasierten Inspektionsaufgaben am Flughafen von mobilen Endgeräten. Flughafenbetreiber können so Entscheidungen schneller und auf Grundlage fundierter Echtzeitinformationen treffen, was Zeit und Kosten spart.

GRAiT ist ein Werkzeug zur Durchführung von Inventur, Verfolgung und Inspektionen von Assets und Anlagen in Echtzeit, welches die neuesten Kontext- und Sensortechnologien verwendet. Alle Features der grafischen Asset-Management-Anwendung sind sowohl im Innen-, wie auch im Außenbereich nutzbar, was es den Beschäftigten ermöglicht, nahtlos von der GIS-Zuordnung zu Plänen / Blaupausen auf ihrem mobilen Gerät zu wechseln. Das System konsolidiert Asset Management und Data Reporting in einer zusammenhängenden, flexiblen sowie vollständig digitalen Plattform. Anwender wie der Chicago Midway International Airport konnten durch Einsatz des Systems ihre Ticket-Response-Zeiten drastisch reduzieren, haben eine vollständige Übersicht über den Zustand ihrer Assets und optimieren Personalmanagement sowie die Organisation von Zuständigkeiten und Verantwortlichen. Dies führt zu einer deutlichen Reduktion von Zeit und Ressourcen.

Wie zuvor in Chicago, arbeiten noch heute viele Flughafenbetreiber mit verteilten, untereinander getrennten Teilsystemen, die das Reporting und die Konsolidierung von Daten über Assets unübersichtlich und ineffizient machen. Mangelnde Kommunikation und ungenaue Datenbestände sind die Folge. Dies führt zu langen Zeitintervallen zwischen Inspektion eines Assets, Ticket-Erstellung und adäquater Reaktion.

Elektronische Workflows statt Papierformulare
Das System von ANS ermöglicht hier eine schnelle Datenerfassung bei Inspektionen, die zentralisierte Ticketverfolgung und Verwaltung von Tickets und das automatische Generieren von Berichten. Durch Nutzung der mobilen Lösung von GRAiT auf Smartphones und Tablets mit integrierter Barcode-Funktionalität zur Identifizierung eines Assets werden bisherige manuelle Prozesse der papierbasierten Bestandsaufnahme und des Reporting durch elektronische Workflows abgelöst. Flughafenbetreiber profitieren von einer erhöhten Asset-Sichtbarkeit, schnelleren Reaktionszeiten und detaillierten Kausal-/Tendenzanalyse von Assets.

Unter Einbeziehung einer sehr breiten Datenbasis (Fotos, Notizen, historische Daten usw.) vereinfacht die Software komplexe Zusammenhänge zwischen verschiedenen
Standorten, Assets und Ressourcen. Checklisten, die alle gesetzlichen Vorgaben berücksichtigen, Statusberichte und Risikobewertungen lassen sich damit erstellen, speichern und stehen anschließend direkt auf dem Rollfeld für den Zugriff bereit. In GRAiT integrierte Karten und Grundrisse vereinfachen die Lokalisierung und Navigation von Assets sowie anschließende Benachrichtigungsprozesse. Jedem Nutzer werden auf Grundlage seiner Rolle in der Organisation, seines Standortes und seiner aktuellen Aufgabe die jeweils richtigen Informationen bereitgestellt.

Die 2008 gegründete ANS Active Network Sea Systems GmbH ist ein spezialisierter Anbieter für Hard- und Softwarelösungen für den maritimen Sektor sowie die Implementierung und Betreuung dieser Systeme. Das Unternehmen begleitet seine Kunden von der Beratung und strategischen Planung über Implementierung und Umsetzung bis zum Betriebsübergang oder späteren Betrieb der Systeme. Das Unternehmen ist Teil der ANS-Gruppe mit 220 Beschäftigten und Hauptsitz in Reinbek bei Hamburg, zu der daneben die Active Network Systems GmbH und die Cocq Datendienst GmbH gehören. Im Verbund können die drei Unternehmen ihren Kunden ein außergewöhnlich breites Dienstleistungsportfolio in den Bereichen Systemintegration, Digitalisierung und Prozessoptimierung, Netzwerke und maritime IT-Lösungen aus einer Hand bieten. Neben der Zentrale in Reinbek befinden sich Unternehmensstandorte in Hamburg, Bremen und Huntingdon (UK).

Firmenkontakt
ANS Active Network Solutions GmbH
Dennis Jahnhofen
Senefelder Ring 51
D-21465 Reinbek
+49 40 369 850-11
info@ans-solutions.de
http://www.ans-solutions.de

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen