Vom Glück des Erfindens

Herrenberger Unternehmerfrühstück mit Tim Stegmann

Beim Herrenberger Unternehmerfrühstück, das die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) der Steinbeis-Hochschule gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Herrenberg durchführt, war diesmal Tim Stegmann mit einem Vortrag zum Thema „Innovation und Industrie 4.0“ zu Gast. Die Veranstaltung fand am 30.5. in den Räumen der SIBE statt.

Tim Stegmann ist Geschäftsführer der atec Innovation GmbH in Sindelfingen. Deren Slogan lautet „das Glück des Erfindens“ – mit anderen Worten ist Tim Stegmann Erfinder. Ein Beispiel hierfür stellte er beim Mittelstandsfrühstück vor: Die Speidel Tank- und Behälterbau GmbH mit Sitz in Ofterdingen produziert seit über 100 Jahren Edelstahl-Tanks für die industrielle Produktion von Bier und Wein. Das Geschäft lief gut, bis chinesische Wettbewerber begannen, vergleichbare Tanks für den halben Preis anzubieten. In mehreren Brainstormings und Gesprächen zwischen beiden Unternehmen kam die Idee auf, Tanks auch für die Bierproduktion von Privatpersonen anzubieten. Dazu wurde ein kleiner Tank mit einem Display versehen, die Bedienung außerdem mit dem Smartphone gekoppelt – heraus kam die Mikrobrauereianlage Speidel Braumeister. Der private Bierbrauer kann so die häufigen Zugriffe, die beim Gärprozess erforderlich sind, vom Wohnzimmer aus über sein Smartphone durchführen, während der Speidel Braumeister im Keller steht. Über ein Online-Portal können die Nutzer sich mit anderen Nutzern austauschen und zum Beispiel Hopfen nachkaufen. – Für das Unternehmen hat sich diese Innovation bezahlt gemacht: Heute ist Speidel Weltmarktführer in Stückzahl und Qualität und macht einen großen Teil seines Umsatzes durch private Bierbrauer. – Ein spannender Vortrag über die Notwendigkeit zu Innovationen bzw. zu Erfindungen, der dem Herrenberger Mittelstand sicherlich viele Anregungen bot.

Nach dem Vortrag warb das Landratsamt Böblingen noch für den geplanten Aussichtsturm, der im Schönbuch in der Nähe des Herrenberger Waldfriedhofs entstehen soll. Denn der landschaftlich reizvollen Region fehle es noch an Attraktionen und Ausflugszielen. Interessenten können hierfür spenden und sich im Gegenzug auf einer der Stufen des Turms verewigen lassen. Anschließend wurde bei Kaffee und Butterbrezeln ausgiebig über die Gewinnung von Nachwuchs-Fachkräften, die innovative Projekte umsetzen und bei der Ausrichtung für zukünftige Herausforderungen unterstützen, diskutiert. Dabei nutzt auch atec die SIBE als Partner zur Gewinnung von Nachwuchskräften und baut sich darüber einen Pool an jungen, talentierten Mitarbeitern auf.

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business & Law School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg und wird geleitet von Prof. Dr. Dr. h. c. Werner G. Faix und Dr. Stefanie Kisgen.

Mit Master-Studienprogrammen seit 1994, derzeit über 700 Studierenden, über 3.700 erfolgreichen Absolventen und über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Business Leadership Education und damit für Innovation, Wachstum und Globalisierung.

Kontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a
10247 Berlin
0703294580
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de/

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen