Chaoten stören WM-Spiele mit Laserpointern


Beim Viertelfinalspiel der Deutschen Mannschaft am vergangenen Samstag gab es während des Spiels erneut mehrfach Laserpointerattacken auf Spieler und Trainer. Wie die Fernsehbilder zeigen wurde unter anderem versucht mit grüne Strahlen die Trainer Jogi Löw und Diego Maradona an der Seitenlinie zu treffen, aber auch Lukas Podolski ist in einer Szene deutlich im Visier eines Laserpointers.

Schon bei anderen Spielen der Argentinier gab es ähnliche Szenen in denen der argentinische Superstar Messi von grünen Laserstrahlen getroffen wurde. Dazu kursieren auch eine Videos bei Youtube. Es bleibt nun nur zu hoffen das der/die Chaoten zusammen mit den Argentiniern nun nach Hause fahren, denn bei dieser WM waren fast ausschließlich Spiele der Gauchos betroffen.

In den Fussballstadien haben in der Vergangenheit solche Laser-Attacken auch immer mehr zugenommen. Dabei übersehen die Täter offenbar die Gefahr der unscheinbaren Laserpointer, die durchaus nicht unerhebliche Schäden am Auge verursachen können. Auch im weltweiten Flugverkehr häufen sich Laser-Attacken auf Piloten in landenden Flugzeugen, was einen strafbaren Eingriff in die Flugsicherheit darstellt und dementsprechend hart bestraft wird.

Bilder zu den Laser-Attacken aus dem Deutschland Argentinien Spiel gibt es hier…

Popularity: 1% [ Kommentar zum Artikel abgeben]


Leser dieses Artikels suchten auch nach:




Ein Kommentar zu 'Chaoten stören WM-Spiele mit Laserpointern'

  1. myLaola: Blog von Hamburgerjung: Chaoten stören WM-Spiele mit Laserpointern - Juli 5th, 2010 at 21:39

    […] Beim Viertelfinalspiel der Deutschen Mannschaft am vergangenen Samstag gab es während des Spiels erneut mehrfach Laserpointerattacken auf Spieler und Trainer. Wie die Fernsehbilder zeigen wurde unter anderem versucht mit grüne Strahlen die Trainer Jogi Löw und Diego Maradona an der Seitenlinie zu treffen, aber auch Lukas Podolski ist in einer Szene deutlich im Visier eines Laserpointers.Schon bei anderen Spielen der Argentinier gab es ähnliche Szenen in denen der argentinische Superstar Messi von grünen Laserstrahlen getroffen wurde. Dazu kursieren auch eine Videos bei Youtube. Es bleibt nun nur zu hoffen das der/die Chaoten zusammen mit den Argentiniern nun nach Hause fahren, denn bei dieser WM waren fast ausschließlich Spiele der Gauchos betroffen.In den Fussballstadien haben in der Vergangenheit solche Laser-Attacken auch immer mehr zugenommen. Dabei übersehen die Täter offenbar die Gefahr der unscheinbaren Laserpointer, die durchaus nicht unerhebliche Schäden am Auge verursachen können. Auch im weltweiten Flugverkehr häufen sich Laser-Attacken auf Piloten in landenden Flugzeugen, was einen strafbaren Eingriff in die Flugsicherheit darstellt und dementsprechend hart bestraft wird.Quelle: http://www.schlaunews.de/info-test-tipps-05072010/chaoten-stoeren-wm-spiele-mit-laserpointern/ […]

Artikel kommentieren


Suchbegriffe über die Schlaunews gefunden wird:

grunderwerbsteuer ¤ fälligkeit ¤ verlängern ¤