Hofheimer Sinngespräch am 4.09.2020: Spieglein, Spieglein an der Wand …

Hofheimer Sinngespräch am 4.09.2020: Spieglein, Spieglein an der Wand ...

Till Eulenspiegel, Notgeld, Braunschweig 1921 (Bildquelle: Inge Neumeyer)

Der VolksBildungsVerein lädt wieder zu seinem erfolgreichen Format der Hofheimer Sinngespräche ein. Die Veranstaltung findet mit Publikum am Freitag, den 4. September 2020 ab 19:30 Uhr im Anbau des Hofheimer Rathauses unter Einhaltung der Hygienebedingungen statt.
Beim aktuellen Sinngespräch geht es um das Thema Menschenbild und Wertewandel. Menschen spüren, gerade auch getrieben durch die weltweite Pandemie, wie sich Vorstellungen und Ansichten vom „Menschsein“ verändern. Nicht nur der beschleunigte Wandel von Lebensart und Zielen trägt dazu bei, sondern vor allem auch die vielfältigen Einflüsse des aktuellen Weltgeschehens.

Die gegenwärtige Corona-Krise offenbart eine Welt im Umbruch. Reicht unser herkömmliches Menschenbild für die gewachsenen Anforderungen unserer offenen und pluralisierten Gesellschaft überhaupt noch aus? Schauen wir in den Spiegel: Wer sind wir eigentlich in dieser herausfordernden Welt?

Zu Beginn des Sinngesprächs gibt der Hofheimer Historiker, Religionswissenschaftler und Betriebswirt Sören Scheffler in einem Impulsvortrag einen Einstieg, wie sich unser Menschenbild mit seinen christlich abendländischen und weltlich humanistischen Wurzeln entwickelt hat. Platon, Augustinus, Kant und Nietzsche – Wegbereiter für die heute so oft zitierte Wertegemeinschaft – helfen dabei, diese Entwicklung nachzuvollziehen.

Im Anschluss an den Impulsvortrag werden Gedanken ausgetauscht und es wird lebhaft diskutiert. Die Moderation leitet wieder der Hofheimer Rhetorikers Ansgar Kemmann, Leiter des Bundeswettbewerbs „Jugend debattiert“ bei der gemeinnützigen Hertie-Stiftung Frankfurt am Main.

Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt 10 Euro und beinhaltet ein Glas Wein, Saft oder Wasser.
Corona-bedingt gibt es nur ein Kontingent von 30 Karten. Daher bittet der Veranstalter um Reservierung per E-Mail an info@vbv-hofheim.de unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer.
Termin: Freitag, 04. September 2020, 19:30 Uhr
Ort: Rathaus-Anbau (Richard-Zorn-Weg), Hofheim, Raum 2 und 3
Hygieneregel: Mund-Nase-Schutz beim Betreten des Gebäudes bis zum Sitzplatz

Seit nunmehr 100 Jahren fördert der gemeinnützige VolksBildungsVerein Hofheim e.V. Kunst und Kultur und bietet ein vielfältiges Kursprogramm. Das Angebot umfasst unterschiedlichste Kurse und Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Bildung, Gesundheit und Kreativität. Der VolksBildungsVerein ist zudem Hauptgesellschafter der Hofheimer Musikschule. Das reiche Kursangebot des VolksBildungsVereins Hofheim e.V. ist bequem online über die Webseite abrufbar: https://vbv-hofheim.de

Kontakt
VolksBildungsVerein Hofheim am Taunus e.V.
Svenja Wyrwoll
Hattersheimer Straße 1
65719 Hofheim am Taunus
06192 – 22826
06192 – 22818
wyrwoll@vbv-hofheim.de
http://www.vbv-hofheim.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen