Höheres Übergewichtsrisiko durch Schlafmangel

Medienkonsum im Bett macht Kinder tagsüber müde

sup.- Wenn Kinder einen Großteil des Tages weitgehend bewegungslos vor dem PC oder dem Fernseher verbringen, steigt die Neigung zu Übergewicht oder sogar zu Adipositas. Dieses Risiko hat mittlerweile eine zusätzliche nächtliche Komponente. Weil heute in zahlreichen Kinderzimmern jederzeit Smartphone, Tablet oder Spielkonsole verfügbar sind, ist die Nutzung von Bildschirmmedien mit der Bettruhe längst nicht beendet. Die Folge: unausgeschlafene Schüler, die sich im Unterricht kaum noch konzentrieren können. Und was vielen Eltern nicht bewusst ist: Es gibt einen nachgewiesenen Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Übergewicht, weil eine zu kurze Schlafdauer den Stoffwechsel beeinträchtigt. Außerdem führt die Übermüdung am nächsten Tag wiederum zu geringen körperlichen Aktivitäten. Eine fatale Kettenreaktion, die mittlerweile einen erheblichen Anteil an der mangelnden Fitness vieler Kinder und Jugendlicher haben dürfte. Wie Kinder sich tagsüber auspowern können, um abends ein natürliches Ruhebedürfnis zu empfinden, verraten Online-Portale wie www.komm-in-schwung.de oder www.pebonline.de.

Supress
Redaktion Andreas Uebbing

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen