Frühjahrsskilauf auf 60 Pisten bei Sonne und milden Temperaturen

Positive Zwischenbilanz: über 60 Tage durchgehend Wintersport

Zu einem schönen Frühjahrsskilauf laden die Skigebiete der Wintersport-Arena Sauerland am Wochenende ein. Trotz leichter Plusgrade sollen rund 60 Lifte laufen und um die 150 Kilometer Loipen gespurt sein. Positiv fällt auch die bisherige Bilanz aus. Über 60 Tage drehten sich in der laufenden Saison bislang die Lifte. Februar und März stehen noch bevor.

Zwischen 50 Zentimeter und zum Teil über einem Meter weist die Messlatte die Schneehöhen auf den beschneiten Pisten aus. Hüfthoch liegt also der Schnee und bildet eine komprimierte, gut präparierte Schicht, die locker ein paar Plusgraden trotzt. Wochenlang überstehen die Hänge auf diese Weise milde Witterung, zumindest solange sie überwiegend trocken ist.

Und genau das melden die Wetterdienste für die kommenden Tage. Bis Freitag noch zieht in den Hochlagen leichter Nachtfrost auf. Niederschläge fallen in den Hochlagen teils als Schnee. Samstag und Sonntag werden milder, dafür aber überwiegend trocken. So melden die alpinen Skigebiete für das Wochenende gute Schneeverhältnisse auf den beschneiten Pisten. In den Loipenskigebieten sollen oberhalb von 600 Meter Höhenlage noch gute Bedingungen herrschen.

Seit Ende November wedeln, carven, rodeln oder gleiten in der Wintersport-Arena Sauerland die Wintersportler im weißen Element. Zwei Monate durchgehend Wintersport haben die Skigebiete ihren Gästen beschert. Dies war nicht alleine Frau Holles Werk, die Schnee-Erzeuger haben kräftig mitgeholfen. Das umfangreichste Angebot bestand mit bis zu 115 laufenden Liften und bis zu 440 Kilometer Loipen in den Weihnachtsferien.

Die Zwischenbilanz fällt positiv aus. 80 Schneetage gibt der „Masterplan Wintersport-Arena“ vor, um beschneite Skigebiete wirtschaftlich betreiben zu können. Dass die in der laufenden Saison erreicht werden, scheint so gut wie sicher.

Die zweite Hochzeit der Saison steht der Region nun bevor. Mit den niederländischen Krokusferien ab Mitte Februar und im Zuge der Karnevalszeit erwarten die Skigebiete einen erneuten Gästezustrom. Die Liftbetreiber sind zuversichtlich, dass sie weiterhin verbreitet Wintersport bieten können.

Rennen auf Urgroßvaters Ski
Zurück zu den Wurzeln des Skisports: Dieses Motto gilt beim Nostalgie-Skirennen am 6. Februar, 11 bis 14 Uhr, im Postwiesen-Skigebiet Neuastenberg. Die charmante Sportveranstaltung im Stil von anno dazumal macht jetzt das Dutzend voll und genießt somit bereits Kultstatus. Die Athleten treten in knöchellangen Röcken und strammen Kniebundhosen an, durchmessen auf alten Holzlatten den historischen Hindernisparcours und wagen sich an Paarsprünge über selbst gebaute Schanzen. Sehenswert ist auch der turbulente Massenstart in 100 Jahre alter Skiausrüstung und Gewändern aus Urgroßelterns Zeiten: Für dieses Spektakel reisen Zuschauer auch gerne längere Strecken an. Im Westdeutschen Wintersportmuseum treffen sich nachher alle zur Brotzeit.

Künftige Spitzenläufer in Aktion
Im Loipenskigebiet Auf der Steinert in Girkhausen ist am Wochenende die gesamte deutsche Spitze in der Jugend und bei den Juniorinnen/Junioren am Start. Beim Deutschlandpokal am 5. und 6. Februar freuen sich Veranstalter und Zuschauer auf großen Sport mit künftigen Spitzenläufern. Start der Sprintrennen in klassischer Technik ist am Samstag ab 10 Uhr. Am Sonntag wird ab 9.30 Uhr im sogenannten Handicap-Start gelaufen. Die Läufer werden mit den Abständen ins Rennen geschickt, mit denen sie in den Sprintrennen ins Ziel gekommen sind. Seit Tagen schaufeln die Mitglieder des Ski-Clubs Schnee in die Strecken, um auch bei milderen Temperaturen die Veranstaltung zu sichern.

Quelle pressrelations.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen