Erstmals auf der Euromold 2009:

VACUUMSCHMELZE präsentiert neue Legierung
DURACON® 45M am Gemeinschaftsstand des VDWF auf der Euromold
Nr.: 16/09 Hanau, 27. Oktober 2009
Hanau / Frankfurt – Die VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG (Hanau) ist in
diesem Jahr erstmals als Aussteller auf der Euromold in Frankfurt vertreten.
Die „Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung“
findet nunmehr schon zum 16. Mal vom 2. bis 5. Dezember
statt. Die VAC – seit 2009 Mitglied im Verband deutscher Werkzeug- und
Formenbauer e.V. (VDWF) – tritt am Gemeinschaftsstand des VDWF als
Unteraussteller auf: Der Schwerpunkt der Messepräsentation wird auf dem
Werkstoff DURACON® 45M liegen, der sich aufgrund seiner besonderen
Eigenschaften hervorragend für den Werkzeugformenbau eignet.
Die neue Legierung mit der Typenbezeichnung DURACON® 45M, welche nun als
Massivmaterial angeboten wird, zeichnet sich besonders durch sehr hohe Festigkeiten
in Kombination mit einer ausgezeichneten Wärmeleitfähigkeit aus. Damit
eignet sich der neue Werkstoff ideal für den Werkzeugformenbau, in welchem
sich die hohe Festigkeit günstig auf das Verschleißverhalten der Formteile
auswirkt. Zudem weist DURACON® 45M ein den Werkzeugstählen identisches
Ausdehnungsverhalten auf, wodurch das Risiko von Spannungsrissen im Werkzeug
deutlich reduziert wird.
Im Formenbau insbesondere für Kunststoff-Spritzgussteile sind kurze Zyklenzeiten
und optimale Standzeiten der Werkzeuge essentiell für einen effizienten Herstellungsprozess.
Zur Beschleunigung des Abkühlungsprozesses und damit Verkürzung
der Zyklenzeit, ist eine hohe thermische Leitfähigkeit der beim Formenbau
verwendeten Materialen erforderlich. Um die Wärmeleitfähigkeit der meist
aus Werkzeugstahl gefertigten Formen an bestimmten Stellen signifikant zu erhöhen,
werden bislang meist Einsätze von Kupfer-Beryllium (CuBe) verwendet.
Allerdings ist das Wärmeausdehnungsverhalten von Stahl und CuBe sehr unterschiedlich, wodurch thermische Spannungen innerhalb der Form entstehen, die
oft zu einem vorzeitigen Versagen der Form führen.
DURACON® 45M verfügt neben der deutlich höheren Festigkeit als CuBe (Zugfestigkeit
DURACON® 45M: 1500 MPa zu ca. 1200 MPa für CuBe2) über einen
zu den Werkzeugstählen gleichen thermischen Ausdehnungskoeffizienten. In
einem Verbundwerkzeug aus DURACON® 45M und Stahl entstehen somit keine
thermische Spannungen, eine optimale Lebensdauer und Standzeit der Formen
ist die Folge. Des Weiteren ist DURACON® 45M frei von toxischen Legierungselementen
wie Beryllium, die sowohl bei der Verarbeitung als auch im Einsatz
krebserregende Dämpfe und Stäube erzeugen. Auch als Schrottbestandteil wird
Beryllium sehr kritisch bewertet. Somit trägt DURACON® 45M im Formenbau
nicht nur zu einer Erhöhung der Produktivität und Verlängerung der Lebensdauer
der Formen, sondern auch zur Schonung unserer Umwelt bei.
VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG

Pressekontakt:
VACUUMSCHMELZE GmbH &
Co. KG
Tel. +49 (0)6181 / 38-0
Fax +49 (0)6181 / 38-2645
Cornelia Krannich/
Stefan Ehgartner
Trademark PR GmbH
Goethestraße 66
D-80336 München
Tel. +49 (0)89 / 444 46 74 55
Fax +49 (0)89 / 444 46 74 79
cornelia.krannich@trademarkpr.eu
stefan.ehgartner@trademarkpr.eu
Kontaktadresse für Leseranfragen:
VACUUMSCHMELZE GmbH &
Co. KG
Postfach/P.O.B. 22 53
D-63412 Hanau
Tel. +49 (0)6181 / 38-0
Fax +49 (0)6181 / 38-2645
info@vacuumschmelze.com
www.vacuumschmelze.com
VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG
Die VACUUMSCHMELZE (VAC) mit 1.400 Mitarbeitern in Hanau entwickelt, produziert und vermarktet Spezialwerkstoffe, insbesondere mit magnetischen, aber auch anderen physikalischen Eigenschaften sowie daraus veredelte Produkte. 1914 legte der erste Vakuumschmelzofen den Grundstein zur heutigen VACUUMSCHMELZE. Das Erschmelzen von Legierungen unter Vakuum erfolgt schon seit 1923 industriell.
In über 40 Ländern erzielt die VAC-Gruppe heute einen Jahresumsatz von ca. 325 Millionen Euro und zählt mit über 600 Patenten zu den weltweit innovativsten
Unternehmen bei der Entwicklung von hochwertigen industriellen Werkstoffen.
Das Produktangebot der VAC umfasst ein breites Spektrum hochwertiger Halbzeuge,
Teile, Bauelemente, Magnete und Magnetsysteme, die in den unterschiedlichsten
Bereichen und Industriezweigen zum Einsatz kommen – vom Uhrenbauer über
Medizintechnik, regenerative Energien, Schiffsbau und Installationstechnik bis hin zur
Automobil- und Luftfahrtindustrie. Die maßgeschneiderten Lösungen der VAC werden in
enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt und spiegeln die hohe
Werkstoffkompetenz verbunden mit neuester Fertigungstechnologie wider.
Weitere Informationen finden Sie unter www.vacuumschmelze.com .

Vacuumschmelze
Helmut Dönges
Postfach P.O.B. 2253
63412 Hanau
+49 (0)6181 / 38-0

vacuumschmelze.com

Pressekontakt:
Trademark PR
Krannich Cornelia
Goethestrasse 66
80336
München
cornelia.krannich@trademarkpr.eu
089444467455
http://www.vacuumschmelze.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen