Erfolgreicher Crowdsale:

Lition sammelt innerhalb von Minuten 1,9 Mio US-Dollar ein

Erfolgreicher Crowdsale:

Berliner Tech-Start-Up sammelt via Crowdsale Millionen ein

Das Berliner Tech-Start-Up Lition hat in Rekordzeit über einen Crowdsale mit dem Verkauf einer eigenen Kryptowährung (LIT Coin) mehr als 1,9 Million US-Dollar eingesammelt. In zwei Bieter-Runden hatte das Berliner Start-up umgerechnet 20 Millionen Token zu je 0,10 US-Dollar platziert. Das Angebot war binnen weniger Minuten bereits vollständig ausverkauft. 558 Personen aus 62 Ländern konnten ihr Investment erfolgreich platzieren, etwa 500 Interessenten gingen dagegen leer aus.

Lition hat Blockchain-Geschichte geschrieben: Ende März gelingt es dem Tech-Start-Up mit eigener Kryptowährung aus dem Stand etwa 20 Million Token zu platzieren. Mehr als eintausend Bieter sind an Lit Coins (LIT) interessiert, lediglich 558 kommen zum Zug. “Bewusst”, so COO Dr. Kyung-Hun Ha, “haben wir die LIT limitiert. Uns war es wichtig, überzeugte Investoren zu gewinnen.” Das Angebot war in der ersten Runden bereits nach 13:41 Minuten und in der zweiten Runde nach 18:14 Minuten ausverkauft. Insgesamt bringen beide Runden knapp zwei Millionen US-Dollar.

Der erfolgreiche Crowdsale kommt für den Firmengründer Ha nicht überraschend: “Unser Crowdsale war deshalb so stark, weil wir bereits einen lizensierten Energieversorger aufgebaut haben, der seit April 2018 am Markt aktiv ist und mittlerweile Kunden in über 100 Städten mit Strom versorgt.” Das frische Kapital will das Unternehmen jetzt vor allem in den Ausbau dieser Energieplattform stecken. Sie vernetzt auf direktem Weg über eine eigens entwickelte Energiebörse Konsumenten und Erzeuger miteinander. Dabei setzt Lition ausschließlich auf echten Grünstrom aus regenerativen Energien. Die digitale Plattform der Energiebörse basiert auf Blockchain-Technologie und schaltet unnötige Zwischenhändler aus. “Wir können mit unserem Ansatz den Energiemarkt in Deutschland revolutionieren und langfristig dafür sorgen, dass sich regenerative Energien weiter etablieren”, ist Ha überzeugt. Technologiepartner der Berliner ist die SAP; im Energiemarkt kooperiert das Unternehmen u.a. mit der GASAG. “Unsere Blockchain-Entwicklung”, sagt Ha, “ist weltweit als einziger bereits produktiv in einem Massenmarkt im Einsatz.” Derzeitig arbeitet Lition mit Branchengrößen aus dem Finanzsektor an einer weiteren Blockchain-Anwendung im Banking-Bereich.

Über Lition:
Lition, 2018 gegründet, ist ein von der Bundesnetzagentur lizenzierter Stromanbieter, der auf einer blockchainbasierten Plattform die direkte Verknüpfung von Kunden und Stromproduzenten, ohne Zwischenhändler, ermöglicht. Dabei setzt das Unternehmen ausschließlich auf grünen Strom aus regenerativen Energiequellen. Im Rahmen seiner Aktivitäten kooperiert das Unternehmen unter anderem mit Branchengrößen wie der SAP AG und dem Energiekonzern GASAG.

Firmenkontakt
Lition Energie
Susanne Bachmann
Wilmersdorfer Str. 98 3c
10629 Berlin
0211 307153
lition@impressions-kommunikation.de
http://www.lition.de

Pressekontakt
Impressions Ges. f. Kommunikation mbH
Susanne Bachmann
Auf der Böck 3c
40221 Düsseldorf
0211 307153
lition@impressions-kommunikation.de
http://www.lition.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen