Einführung von 5G und modernster Netzwerk-Technologien: Nachholbedarf bei zentralen Grundlagen

Infoblox-Umfrage zeigt: Domain Name System muss sich weiterentwickeln

München, 25. Mai 2020 – Infoblox, Marktführer im Bereich netzwerknaher Cloud-Dienste, veröffentlichte heute die Ergebnisse seiner Umfrage „DNS and the Edge: A Roadmap for CSPs Moving Into the Distributed Future“, in der das Verhältnis des Domain Name Systems (DNS) und Next Generation Netzwerktechnologien betrachtet wird. Demnach ist es entscheidend für die Einführung von Netzwerktechnologien der nächsten Generation – beispielsweise 5G, Cloud-basierten Managed Security Services und Multi Access Edge Computing (MEC) – das DNS den neuen Standards anzupassen. Die Befragung identifiziert auch die Herausforderungen, denen das aktuelle DNS der Communication Service Provider (CSPs) beim Wechsel zu dezentralen Cloud-Modellen gegenübersteht.

„5G- und Multi-Access-Edge-Computing-Netzwerke haben das Potenzial, die CSP-Branche drastisch zu verändern, denn sie schaffen die Voraussetzungen für Dienste mit hoher Bandbreite und niedriger Latenz“, sagt Felix Blank, Senior Manager, Pre-Sales Systems Engineer bei Infoblox. „Um die Vorteile dieser neuen Technologien vollumfänglich nutzen zu können, muss sich aber auch das DNS weiterentwickeln.“

Problem: Fehlende DNS-Lösung für neue Technologien
Das DNS ist ein entscheidendes Element für die neuen Netzwerkarchitekturen und -technologien: 71% der Befragten bestätigten dies für die 5G-Technologie, 66% für Cloud-basierte Managed Security Services und 63% für Multi Access Edge Computing MEC. Dennoch glauben nur wenige CSPs, dass ihr DNS derzeit in der Lage ist, MEC oder 5G-NEC zu unterstützen. Die Aufgabe des DNS ist es, den Geräten einen sicheren und zuverlässigen Zugang zum Netzwerk zu ermöglichen. Laut der Befragten fehlt jedoch eine ausgereiften Anbieterlösung, die auf die Nutzung der neuen Technologien ausgelegt ist. Das sehen viele als größtes Hindernis bei der Implementierung von MEC (36%), 5G-NR (46%) oder 5G-NEC (39%).
Als größte Herausforderungen bei der Umstellung sehen die Befragten:
-Im Bereich MEC: Die fehlende Möglichkeit, ein vorhandenes DNS am Edge zu nutzen (17%)
-Im Bereich 5G-NR: Fehlende virtualisierte Konfigurationen (17%)
-Im Bereich 5G-NGC: Die Notwendigkeit, Netzwerk-Slicing am Edge zu unterstützen (18%)

Herausforderung für DNS: Verteilte Netzwerke mit zahllosen vernetzten Geräten
5G-NR-, NGC- und MEC-Technologien sind die Grundlage für schnellere und weit verzweigte Netzwerke, die immer mehr Geräte miteinander verbinden. Mehr als ein Drittel der befragten CSPs planen deren Einführung zeitnah in den nächsten 12-18 Monaten. Damit muss auch das DNS umfänglicher und flexibler werden – ohne dabei an Sicherheit einzubüßen. Knapp ein Drittel der Befragten würde ohne eine Integration des Security-Ecosystems von einem 5G-NR Launch absehen. Nur mit flexiblen und angepassten Konzepten, können die Herausforderungen bewältigt werden, die sich aus der Bereitstellung dieser Dienste am Netzwerkrand ergeben. Die Umfrageergebnisse deuten also darauf hin, dass die Zukunft des DNS davon abhängt, inwieweit es künftig vollständig dezentral und Edge-basiert bereitgestellt werden kann.

Handlungsempfehlungen für Unternehmen
„Communication Service Provider, welche die Vorteile von Technologien wie MEC, 5G-NR und 5G-NGC nutzen wollen, werden DNS-Dienste benötigen, die mit den Herausforderungen Edge-zentrierter Netzwerkmodelle mithalten können“, so Blank. „Die DNS-Anbieter müssen sich anpassen und weiterentwickeln: Nur so können sie sicherstellen, dass die Communication Service Provider die Funktionen, die Flexibilität und die Sicherheit erhalten, die diese neuen Architekturen erfordern. Mein aktueller Tipp: Nutzen Sie schon jetzt Cloud-native DNS-Technologie. So können Netzwerkmanager die Herausforderungen von 5G und MEC einfacher meistern und die Benutzer dort verwalten, wo sie sind – am Netzwerkrand.“

Laden Sie den vollständigen Bericht „DNS and the Edge: A Roadmap for CSPs Moving Into the Distributed Future“ hier herunter.

Für die Studie, durchgeführt von Heavy Reading, wurden CSPs weltweit befragt, um die Bedeutung von DNS bei der Entwicklung dieser modernen Netzwerkmodelle zu verstehen. Zu den befragten CSPs gehören Unternehmen, die alle Aspekte der Branche repräsentieren. Die größten Gruppen waren Konvergenzanbieter (46% der Befragten), Mobilfunkbetreiber (26%) sowie Festnetz- und Kabelnetzbetreiber (jeweils 10%). In der Umfrage wurde nach ihren Plänen für die Implementierung von MEC-, 5G NGC- und 5G NR-Technologien, nach Anwendungsfällen in Unternehmen sowie nach Bedenken und Hindernissen bei der Implementierung gefragt.

Infoblox bietet mit seinen sicheren Cloud-Managed Network Services ein Netzwerkerlebnis auf höchstem Niveau. Als Pionier für die Bereitstellung der zuverlässigsten, sichersten und am besten automatisierten Netzwerke der Welt, streben wir stets danach, Netzwerkmanagement auch einfach zu machen. Infoblox hat einen Marktanteil von 50 Prozent und rund 8.000 Kunden, darunter 350 Fortune-500-Unternehmen. Erfahren Sie mehr unter https://www.infoblox.com

Firmenkontakt
Infoblox
Rainer Süßmeier
Landsberger Straße 155
80687 München
+49 (0)89 / 41 95 99 95
pr@infoblox.com
http://www.infoblox.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Laura Albrecht
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 / 41 95 99 95
laura.albrecht@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen