EDENRED GROUP: 2019 WEITERHIN AUF WACHSTUMSKURS

EDENRED GROUP: 2019 WEITERHIN AUF WACHSTUMSKURS

Die Edenred Group, weltweit führendes Unternehmen für Payment Solutions, hat ihr Jahresergebnis 2019 bekannt gegeben. Wie die vergangenen Jahre, war auch 2019 wieder ein Rekordjahr. Der Gesamtumsatz in 2019 (total revenue) stieg um 13,8 Prozent (bereinigt) und das Gesamtergebnis (total EBIT) um 14,8 Prozent (bereiningt). Der Reingewinn (net profit) stieg um 22,9 Prozent auf 312 Millionen Euro. Damit beginnt die Edenred Group das neue Jahr mit Zuversicht und bestätigt das Erreichen der jährlichen Finanzziele, die für den Zeitraum bis 2022 im Next Frontier-Strategieplan festgelegt sind.

Auch 2019 konnte die Edenred Group an ihren erfolgreichen Kurs der vergangenen Jahre anknüpfen und hat dabei die mittelfristig festgelegten Wachstumsziele übertroffen. Mit einem Plus von 14,0 Prozent (bereinigt) lag der operative Umsatz (operating revenue) bei 1,57 Milliarden Euro. Das jährliche Ziel von 8 Prozent wurde damit weit übertroffen. Das EBITDA-Ergebnis ist im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent (bereinigt) gestiegen. Das operative Ergebnis vor Finanzergebnis und Ertragsteuern (operating EBIT) lag dabei bei 489 Millionen Euro und somit um 15,3 Prozent (bereinigt) höher als im Vorjahr. Auch die Finanzmittel aus dem operativen Geschäft (FFO) verzeichneten 2019 eine Steigerung um 16,5 Prozent (bereinigt) auf 524 Millionen Euro. Die empfohlene Dividende liegt aktuell bei 0,87 Euro je Aktie und verzeichnet damit eine 100-prozentige Gewinnausschüttungsquote.

Erfolgreiche Strategieumsetzung
In allen drei Geschäftszweigen – Mitarbeiterbenefits, Flotten- und Mobilitätslösungen, sowie ergänzende Payment Solutions – ist ein Anstieg des operativen Umsatzes zu erkennen (bereinigt je 13,0 Prozent, 15,8 Prozent und 14,9 Prozent). Die positive Entwicklung des Konzerns im letzten Jahr zeigt die Wirksamkeit der im Rahmen des Strategieplans Next Frontier 2019-2022 ergriffenen Maßnahmen. Besonders die Einführung einer auf KMUs ausgerichteten Verkaufsstrategie, trug zu dem starken organischen Wachstum bei. In dieser Leistung spiegelt sich auch die technologische Führerschaft von Edenred wider. Sei es im Bereich des MobilePayments oder im Bereich des App-to-App-Zahlens.

Bertrand Dumazy, Chairman und Chief Executive Officer der Edenred Group, kommentiert die Unternehmensergebnisse: „2019, das erste Jahr unseres Next Frontier-Strategieplans 2022, war ein weiteres Rekordjahr für Edenred – gestützt durch die starke Dynamik in den Bereichen Vertrieb und Innovation. So konnte die Edenred Group in allen Geschäftsbereichen und -regionen ein zweistelliges Wachstum verzeichnen. Dank unseres einzigartigen Geschäftsmodells, das auf einer Plattformtechnologie für Services und Zahlungsdienste beruht, verbinden wir täglich 50 Millionen Arbeitnehmer unserer 850.000 Firmenkunden mit insgesamt zwei Millionen Handelspartnern. Unsere weltweit 10.000 Mitarbeiter setzen sich nicht nur voll und ganz dafür ein, digitale Lösungen bereit zu stellen, die eng an den neuesten Verbrauchertrends ausgerichtet sind. Sie arbeiten auch daran, die Arbeitswelt zu einem vernetzen Ökosystem zu machen, das sicherer, effizienter und benutzerfreundlicher ist. Wir starten deshalb mit Zuversicht und der Erwartung in das Jahr 2020, unsere finanziellen Ziele zu erreichen, die wir uns mit dem Next Frontier-Strategieplan gesteckt haben.“

Europa im Fokus
Traditionell ist für die Edenred Group Europa der stärkste Markt. Der Geschäftszweig der Mitarbeiterbenefits erlebte in der gesamten Region eine starke Dynamik. Vor allem in Italien, Deutschland und Österreich stieg die Nachfrage nach Flotten- und Mobilitätslösungen im Individualflottensegment wie auch im Bereich der Mehrwertdienste für Maut- und Mehrwertsteuererhebung.
Darüber hinaus erwarb die Group 2019 in Europa mehrere plattformgesteuerte Lösungen für den Bereich Mitarbeiter Engagement. Diese innovativen digitalen Lösungen zielen darauf ab, die Mitarbeiterbindung, Motivation und Kaufkraft zu verbessern. Sie eröffnen Edenred reales Wachstum und Cross-Selling-Möglichkeiten, insbesondere in Europa, wo dieser Markt noch relativ neu ist.

Ausblick 2020
Für 2020 erwartet Edenred ein weiterhin anhaltendes Wachstum und bestätigt die diesjährigen Ziele im Rahmen der Next Frontier-Strategie:
1. Wachstum der Betriebseinnahmen von mehr als 8 Prozent (bereinigt)
2. EBITDA-Wachstum von mehr als 10 Prozent (bereinigt)
3. EBITDA-Konversionsrate von mehr als 65 Prozent

Ein ausführlicher Bericht zu den Finanzzahlen 2019 in englischer Sprache ist ab sofort auf Anfrage unter edenred@maisberger.com verfügbar.

In 46 Ländern weltweit begleitet Edenred mit seiner führenden Plattformtechnologie für Services und Zahlungsdienste täglich Menschen bei der Arbeit. Edenred vernetzt 50 Millionen Arbeitnehmer seiner 850.000 Kundenunternehmen mit zwei Millionen kooperierenden Handelspartnern.

Edenred bietet zweckorientierte Bezahllösungen für Food (Essensgutscheine), Fuhrpark und Mobilität (Tankkarten, Pendlergutscheine), Incentives (Geschenkgutscheine, Mitarbeiter-Incentive-Portale) und Payment Solutions für Unternehmen (virtuelle Bezahlräume). Diese Angebote erhöhen den Wohlfühlfaktor der Mitarbeiter im Unternehmen wie auch ihre Kaufkraft. Sie steigern die Attraktivität und Effizienz der Unternehmen und beleben den Mitarbeitermarkt wie die lokale Wirtschaft.

Alle 10.000 Mitarbeiter von Edenred haben sich zum Ziel gesetzt, die Arbeitswelt zu einem miteinander verflochtenen Ökosystem zu machen, das täglich sicherer, effizienter und anwenderfreundlicher wird.

Im Jahr 2019 erzielte die Gruppe mit ihrem weltumspannenden Technologiesystem ein Geschäftsvolumen von 31 Milliarden Euro, das hauptsächlich mittels mobiler Anwendungen, Online-Plattformen und Gutscheinkarten erreicht wurde.

Edenred ist an der Pariser Börse Euronext notiert und geht in die Berechnung der folgenden Indizes ein: CAC Next 20, FTSE4Good, DJSI Europe und MSCI Europe.

Die im Pressetext erwähnten und verwendeten Marken und Logos sind von EDENRED S.A., Filialbetrieben oder Dritten geführte und eingetragene Markenzeichen. Sie dürfen nicht ohne schriftliches Einverständnis der rechtmäßigen Besitzer zu kommerziellen Zwecken verwendet werden.

Weitere Informationen sind erhältlich unter: www.edenred.com

Firmenkontakt
Edenred Group
Barbara Gschwendtner-Mathe
Claudius Keller Straße 3c
81669 München
+49 (0) 89 558915 – 306
barbara.gschwendtner-mathe@edenred.com
https://www.edenred.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Karolin Böhm
Claudius Keller Straße 3c
81669 München
+49 (0)89 419599 49
edenred@maisberger.com
https://www.maisberger.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen