Dr. Koch (Schmelz): Vier Fünftel der Kassen zahlen Osteopathie

Gesetzliche Krankenversicherungen beteiligen sich u.U. an den Kosten für Osteopathie

Dr. Koch (Schmelz): Vier Fünftel der Kassen zahlen Osteopathie

Dr. Koch weißt darauf hin, dass Osteopathie für Patienten wichtig ist. (Bildquelle: © New Africa / Fotolia)

SCHMELZ / WADERN. Eine Vielzahl an Krankenkassen übernimmt mittlerweile ganz oder teilweise die Kosten für eine Behandlung mit Osteopathie. Darauf weist Dr. med. Burkhard Koch, Allgemeinmediziner und Inhaber einer Praxis für Osteopathie in Schmelz, hin. Der ärztliche Osteopath verweist dazu auf eine aktuelle Erhebung (1). “Osteopathie hat bei Patienten einen hohen Stellenwert”, bewertet der ärztliche Osteopath, der in seiner Praxis Patienten aus Wadern, Lebach, Tholey und Losheim behandelt. Wie die Untersuchung gezeigt hat, spielt die Kostenübernahme für die Behandlung mit Osteopathie für viele Patienten bei der Wahl ihrer Krankenkasse eine wesentliche Rolle.

Dr. med. Burkhard Koch aus Schmelz informiert zur Osteopathie als Kassenleistung

Osteopathie ist eine spezielle Form der manuellen Medizin, die die physiologische Funktion durch gezieltes Lösen von Blockaden wiederherstellt. Sie zielt auf die Stärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Welche Kasse zahlt für Osteopathie? An welche Bedingungen sind die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse für Osteopathie gebunden? Mittlerweile sind es 72 Prozent der Krankenkassen, die sich an den Kosten für eine osteopathische Behandlung zumindest beteiligen. Dabei handelt es sich um eine Leistung, die über den gesetzlichen Leistungsanspruch hinausgeht.

Osteopath Koch (Schmelz) empfiehlt: Mit der Krankenkasse über Osteopathie sprechen

Viele der Kassen binden ihre Kostenbeteiligung an eine ärztliche Verordnung oder an eine Behandlung bei einem Vertragsarzt bzw. bei einem berufsständig organisierten Therapeuten. “Wir empfehlen unseren Patienten, mit der Krankenkasse über eine Kostenübernahme zu sprechen. Je nach Interesse der Versicherten an bestimmten Zusatzleistungen, wie zum Beispiel für Osteopathie, kann sich ein Kassenwechsel lohnen. Wir klären unsere Patienten vor Beginn der Behandlung umfassend darüber auf, welche Kosten entstehen können”, schildert Dr. med. Burkhard Koch. Der Vergleichsrechner zur GKV von Check24 zeigt, dass sich etwa 29 Prozent der Versicherten auf der Suche nach der für sie am besten geeigneten Krankenkasse für Osteopathie interessieren. Sie aktivierten dazu den Filter “Osteopathie”.

1 Quelle: https://www.presseportal.de/pm/73164/3963663.

Dr. med. Burkhard Koch hat seine Praxis in Schmelz. Seine Schwerpunkte sind u. a. ärztliche Osteopathie und Homöopathie. In Kombination mit der Schulmedizin ist ein hochwertiger und ganzheitlicher Therapieansatz möglich.

Kontakt
Praxis Dr. Burkhard Koch
Dr. med. Burkhard Koch
Schulstr. 3
66839 Schmelz
06887/92333
06887/92334
presse@osteopathie-koch.de
http://www.osteopathie-koch.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen