DM/Euro/Bargeldlos: Was sind die gesetzlichen Bestandteile von Geldscheinen?

„Wer braucht heutzutage noch Bargeld, wo ich doch überall alles bequem per EC-Karte bezahlen kann?“
Dies ist kein Artikel über Digitalisierung, sondern über die Banknote und deren physikalischen Wert.
Ein wichtiges Thema für Ralf Schütt.

Der Honorarberater ist Inhaber der Beratungskanzlei HIPPP und ist mit mehr als 29 Jahren Erfahrung im Immobilien- und Finanzierungsgeschäft tätig. Ein Steckenpferd von ihm ist die Entwicklung des Geldes.
„Im Prinzip sollte Geld jeden interessieren – nicht nur, weil es ohne Geld auf diesem Planenten nicht geht – sondern weil der Ursprungsgedanke des Geldes der Austausch von Waren und somit eine Darstellung der eigenen Produktion war,“ meint der Finanzexperte. „Dieser Faktor gerät in der heutigen Zeit mehr und mehr aus dem Gleichgewicht. Sei es, daß für gute Produktion zu wenig gezahlt wird, oder „0“-Produktion (Arbeitslose oder Hartz IV Empfänger) bezahlt wird.
Sie merken dies vielleicht auch daran, daß die Waren immer teurer werden, Ihr Gehalt aber nicht mit der gleichen Dynamik steigt.
Auch wird der Austauschcharakter durch Gewinnmaximierung – an den Börsen – ad absurdum geführt.“
„Ein ganz wesentlicher Faktor,“ so Ralf Schütt weiter „ist Vertrauen.
Wenn das Vertrauen geht, ist der Grundstein für Inflation gelegt.
Wußten Sie, daß Sie vor dem ersten Weltkrieg mit Ihrem Geld noch zur Reichsbank gehen konnten, um dieses gegen Gold zu tauschen? Gold war der Austauschfaktor für Geld.“

Ein Anzeichen, daß Geld auch physikalisch immer weniger wert wird, ist die „Ausstattung“ und Gestaltung von Geldscheinen. Stichwort: „Was sind eigentlich gesetzliche Bestandteile von Banknoten?“
Welche Unterschiede tatsächlich da sind erfahren Interessierte in diesem Video:

Was viele nicht wissen ist, daß der Experte auch an vielen Volkshochschulen im Speckgürtel von Hamburg Seminare hält.
In diesen Seminaren verrät er viele Insidertipps und stellt sich natürlich den vielen Fragen der Teilnehmer. Vor allem verrät er wertvolle Tipps, wie man für sein Geld möglichst viel bekommt.

Wer in der Nähe von Hamburg wohnt und Ralf Schütt kennenlernen möchte, kann dies in den folgenden Seminaren tun:

„Wieviel Haus kann ich mir leisten“ – wer sich diese Fragen stellt, erhält am 07.03.2020 die Antworten an der VHS Schenefeld:
https://www.vhs-schenefeld.info/programm/gesellschaft-und-leben.html?action%5B93%5D=course&courseId=491-C-1585154&rowIndex=2

oder wer einen Schritt weiter geht und mit Immobilien Geld verdienen möchte kann an der VHS Kaltenkirchen sich für „Passives Einkommen“ am 14.03.2020 hier anmelden:
https://www.vhskaltenkirchen.de/kurssuche/kurs/Passives+Einkommen+Wie+geht+Geld+verdienen+mit+Immobilien/nr/20-1-1011/bereich/details/#inhalt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen